Mausetot - aber wenigstens siegreich

SID
Samstag, 24.09.2011 | 20:03 Uhr
Der Wolfsburger Sotirios Kyrgiakos sah in der 45. Minute die Rote Karte
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Ein gruseliger VfL Wolfsburg quälte sich gegen den 1. FC Kaserslautern zu drei Punkten. Die Pfälzer sprachen von "mausetoten" Wolfsburgern, waren aber selbst nicht in der Lage, die Niederlage abzuwenden. Trainer Marco Kurz ärgerte sich über völlig unnötiges Lehrgeld.

"Mausetot", 45 Minuten in Unterzahl und gerade einmal eine Torchance - aber dennoch siegreich: Der VfL Wolfsburg hat den schlechtesten Saisonstart seit zehn Jahren abgewendet und sich mit Minimalistenfußball erst einmal aus dem Tabellenkeller geschossen.

Und das, obwohl das Team von Trainer Felix Magath beim 1:0 (0:0) vor allem in der ersten Halbzeit eine unterdurchschnittliche Leistung ablieferte.

"Das soll jetzt nicht respektlos oder böse klingen, aber in der ersten Halbzeit war das eine Wolfsburger Mannschaft, die mausetot war. Und dann verlieren wir gegen eine verunsicherte Mannschaft durch eine Aktion", sagte FCK-Kapitän Christian Tiffert.

"Die haben wahrscheinlich das Zehnfache unseres Etats, und wir machen das Spiel. Das ist vielleicht etwas drastisch ausgedrückt, aber nicht umsonst hat das Publikum gepfiffen."

Magath sieht viele Probleme

Selbst wenn Felix Magath die Aussage Tifferts nicht kommentieren wollte ("Mir ist es egal, was er sieht"), war auch der Wolfsburger Meistertrainer mit der Leistung seines Teams in den ersten 45 Minuten nicht wirklich zufrieden.

"Wir haben mit elf Mann wenig Brauchbares vor das Tor des Gegners gebracht", sagte Magath: "Uns fehlt die Sicherheit, um die Aktionen nach vorne richtig zu Ende zu spielen. Wir machen zu viele Fehler. Unsere Offensive ist noch verbesserungsfähig."

Denn in den ersten 45 Minuten hatte sich erneut die Probleme der Wolfsburger in der Offensive gezeigt. Zu ideenlos versuchten die Gastgeber das Lauterer Tor in Gefahr zu bringen. Allein: Es blieb beim Versuch. Dem Mittelfeld um Nationalspieler und Kapitän Christian Träsch fehlten die Ideen, die Stürmer hingen in der Luft.

Lediglich Marcel Schäfer und der spätere Siegtorschütze Ashkan Dejagah sorgten ansatzweise für Gefahr. Bis zum ersten VfL-Torschuss waren bereits 31 Minuten gespielt.

Kyrgiakos fliegt vom Platz

Erst nach der Roten Karte gegen Innenverteidiger Sotirios Kyrgiakos wegen einer Notbremse am Israeli Itay Shechter (45.) wurden die Gastgeber mutiger und zeigten Moral.

Doch auch nach der Pause erarbeiteten sie sich gerade einmal eine Chance. Die allerdings reichte. Nach einer schönen Kombination von Mario Mandzukic und Schäfer vollendete Dejagah mit dem Kopf aus kurzer Distanz (63.).

Doch zumindest defensiv zeigten die Wolfsburger eine gute Leistung und schafften mit nun neun Punkten zumindest den Anschluss ans Tabellenmittelfeld.

Kurz ärgert sich über unnötiges Lehrgeld

Auch wenn es ihnen die Lauterer auch nicht besonders schwer machten. Den Pfälzern fehlten offensichtlich die spielerischen Mittel, um selbst in 45 Minuten Überzahl gefährlich vor das VfL-Tor zu kommen.

"Wenn wir mausetot waren, warum haben die dann nicht zwei, drei Tore geschossen?", entgegnete VfL-Abwehrspieler Patrick Ochs.

Eine Frage, über die auch Gästetrainer Marco Kurz grübeln wird, denn mit fünf Punkte aus sieben Spielen stehen die Pfälzer weiter tief im Tabellenkeller.

"Die Niederlage war völlig unnötig. Das ist wieder ein bisschen Lehrgeld, was aus meiner Sicht im zweiten Jahr nicht mehr vorkommen sollte", sagte Kurz.

Wolfsburg - Kaiserslautern: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung