Samstag, 31.03.2012

Bundesliga - 28. Spieltag

Hemmungslos schön

Borussia Dortmund und der VfB Stuttgart liefern das hinreißendste Spiel der Saison. Da stört es am Ende auch wenig, dass beide irgendwie auch zwei Punkte verloren haben.

Torschützen unter sich: Gentner (l.), Ibisevic (M.) und Schieber feiern im Signal Iduna Park
© Getty
Torschützen unter sich: Gentner (l.), Ibisevic (M.) und Schieber feiern im Signal Iduna Park

Reaktionen:

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Das war ein verrücktes Spiel. Ich glaube, ich habe solch ein Spiel mit so vielen Führungswechseln noch nie erlebt. Nach dem 2:0 haben wir unverständlicherweise den Faden aus der Hand gegeben. Der VfB hatte aber auch schon vor dem 1:2 Riesenchancen. Am Ende war es für mich ein Punktgewinn. Wir hatten tolle Chancen, aber der VfB hat ein super Spiel gemacht. Sie waren schwer zu verteidigen, obwohl wir richtig gut drauf waren. In dieser Form von heute gewinnen beide Mannschaften 70 bis 80 Prozent aller Bundesligaspiele. Der VfB war bisher die beste Auswärtsmannschaft hier in Dortmund in dieser Saison."

Bruno Labbadia (Trainer VfB Stuttgart): "Für solche Spiele lohnt es sich, Trainer zu sein. Es ist einfach schön, dass die Mannschaft nicht aufgegeben hat. In der ersten Hälfte ist Dortmund ein hohes Tempo gegangen, das 2:0 nach dem Seitenwechsel war ein Genickschlag. Meine Mannschaft hat aber nicht aufgesteckt, sondern einen Zahn zugelegt."

Mats Hummels (Borussia Dortmund): "Wir dürfen das 2:0 nicht mehr aus der Hand geben, haben aber nach dem 2:3 noch ein unfassbares Spiel hingelegt, sind ein hohes Tempo gegangen und bekommen dann so einen dreckigen Ausgleich. Der VfB hatte vier Torschüsse und macht vier Tore in der zweiten Hälfte. Eigentlich können wir stolz darauf sein, was wir nach dem 2:3 noch abgeliefert haben, danach hatten wir leider viel Pech."

Roman Weidenfeller (Borussia Dortmund): "Das war ein tolles Spiel für die Zuschauer und für die Beteiligten auf dem Platz. Aber wir hätten früher den Sack zumachen müssen, dann wäre das Ding gegessen gewesen. Wir hätten unsere Chancen besser nutzen müssen. Für mich persönlich ist es eine gefühlte Niederlage."

Sven Ulreich (VfB Stuttgart): "Das Spiel war einfach geil! Die Mannschaft hat nie aufgegeben, und als die Chance da war, da haben wir das Spiel auch übernommen. Die Dortmunder Tore waren eines schöner als das andere, da kann man als Torwart nicht viel machen. Das wir vor 80.000 Zuschauern so ein Comeback geliefert haben, nehmen wir gerne mit nach Hause. Von diesem Spiel werden wir noch unseren Kindern erzählen."

Julian Schieber (VfB Stuttgart): "Für mich war das ein gefühlter Sieg, da wir nach dem erneuten Rückstand noch einmal zurückgekommen sind und das 4:4 geschafft haben. Wir können mit dem Punkt zufrieden sein. Auch für die Fans war das ein tolles Spiel. Der BVB war über die 90 Minuten spielerisch das bessere Team, aber wir haben super gekämpft und sind super zurückgekommen. Insgesamt war es ein schwieriges Auswärtsspiel."

Die besten Bilder des 28. Spieltags
1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 1:1: Andreas Beck (r.) und Julian Draxler waren direkte Gegenspieler
© Getty
1/46
1899 Hoffenheim - FC Schalke 04 1:1: Andreas Beck (r.) und Julian Draxler waren direkte Gegenspieler
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-.html
Auch zwischen Joel Matip (r.) und Sejad Salihovic ging es hart zur Sache.
© Getty
2/46
Auch zwischen Joel Matip (r.) und Sejad Salihovic ging es hart zur Sache.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=2.html
Rückkehrer Lars Unnerstall (r.) bringt Sven Schipplock klar zu Fall. Es gibt Elfmeter für Hoffenheim...
© Getty
3/46
Rückkehrer Lars Unnerstall (r.) bringt Sven Schipplock klar zu Fall. Es gibt Elfmeter für Hoffenheim...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=3.html
Sejad Salihovic (M.) verlädt Lars Unnerstall und verwandelt den Elfmeter sicher zur 1:0-Führung für die Gastgeber
© Getty
4/46
Sejad Salihovic (M.) verlädt Lars Unnerstall und verwandelt den Elfmeter sicher zur 1:0-Führung für die Gastgeber
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=4.html
Tom Starke (l.) hatte einen sehr guten Tag und rettete ein ums andere Mal. Gegen den Elfer von Kaas-Jan Huntelaar war er aber machtlos
© spox
5/46
Tom Starke (l.) hatte einen sehr guten Tag und rettete ein ums andere Mal. Gegen den Elfer von Kaas-Jan Huntelaar war er aber machtlos
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=5.html
Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach 2:1: Vor der Partie trafen sich Jörg Schmadtke und Max Eberl (r.) zum entspannten Plausch auf der Ersatzbank
© Getty
6/46
Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach 2:1: Vor der Partie trafen sich Jörg Schmadtke und Max Eberl (r.) zum entspannten Plausch auf der Ersatzbank
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=6.html
Auf dem Feld ging es nicht ganz so entspannt zur Sache. Marco Reus (oben) und Christian Schulz schenkten sich nichts
© Getty
7/46
Auf dem Feld ging es nicht ganz so entspannt zur Sache. Marco Reus (oben) und Christian Schulz schenkten sich nichts
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=7.html
Auch Hannovers Winterneuzugang Mame Diouf (M.) konnte sich zunächst gegen Gladbachs Innenverteidiger-Duo Stranzl (l.) und Dante nicht durchsetzen
© Getty
8/46
Auch Hannovers Winterneuzugang Mame Diouf (M.) konnte sich zunächst gegen Gladbachs Innenverteidiger-Duo Stranzl (l.) und Dante nicht durchsetzen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=8.html
Erst Ya Konan löste den Knoten, als er einen Querschläger von Rausch zur Führung in die Maschen jagte
© Getty
9/46
Erst Ya Konan löste den Knoten, als er einen Querschläger von Rausch zur Führung in die Maschen jagte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=9.html
Danach durfte auch Ya Konans Sturmpartner jubeln: Mame Biram Diouf köpfte nach Schlaudraff-Vorarbeit zum 2:0 ins Netz
© Getty
10/46
Danach durfte auch Ya Konans Sturmpartner jubeln: Mame Biram Diouf köpfte nach Schlaudraff-Vorarbeit zum 2:0 ins Netz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=10.html
Hertha BSC - VfL Wolfsburg 1:4: Christian Lell und Hertha BSC haben es nicht leicht. Eigentlich spielten die Berliner richtig gut. Aber die Wölfe schlagen eiskalt zu und gewinnen locker. Aber von vorne...
© spox
11/46
Hertha BSC - VfL Wolfsburg 1:4: Christian Lell und Hertha BSC haben es nicht leicht. Eigentlich spielten die Berliner richtig gut. Aber die Wölfe schlagen eiskalt zu und gewinnen locker. Aber von vorne...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=11.html
Hertha-Kapitän Lewan Kobiashwili erzielt mit seinem zweiten Saisontreffer die Führung für den Hauptstadtklub. Er feiert sein Tor mit dem guten alten Partymove "Point to the Lord"
© spox
12/46
Hertha-Kapitän Lewan Kobiashwili erzielt mit seinem zweiten Saisontreffer die Führung für den Hauptstadtklub. Er feiert sein Tor mit dem guten alten Partymove "Point to the Lord"
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=12.html
Aber der VfL Wolfsburg schlägt zurück und dreht das Spiel. Patrick Helmes bestätigt seine starke Form und erzielt zwei Treffer.
© spox
13/46
Aber der VfL Wolfsburg schlägt zurück und dreht das Spiel. Patrick Helmes bestätigt seine starke Form und erzielt zwei Treffer.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=13.html
Torjägerqualitäten, die man bei der Hertha btiter vermisst. Pierre-Michel Lasogga und Co. vergeben beste Möglichkeiten
© spox
14/46
Torjägerqualitäten, die man bei der Hertha btiter vermisst. Pierre-Michel Lasogga und Co. vergeben beste Möglichkeiten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=14.html
Enttäuschung in Berlin: Gibt es bald wieder nur 2. Liga in der Hauptstadt? Gegen den VfL Wolfsburg war mehr drin - aber noch ist die Saison nicht vorbei
© spox
15/46
Enttäuschung in Berlin: Gibt es bald wieder nur 2. Liga in der Hauptstadt? Gegen den VfL Wolfsburg war mehr drin - aber noch ist die Saison nicht vorbei
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=15.html
1. FC Nürnberg - FC Bayern 0:1: Das 184. Derby war lange eine eher zähe Angelegenheit. Holger Badstuber (r.) im Zweikampf mit Tomas Pekhart
© Getty
16/46
1. FC Nürnberg - FC Bayern 0:1: Das 184. Derby war lange eine eher zähe Angelegenheit. Holger Badstuber (r.) im Zweikampf mit Tomas Pekhart
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=16.html
Danijel Pranjic (u.) stand beim Rekordmeister gemeinsam mit Diego Contento überraschend in der Startformation
© Getty
17/46
Danijel Pranjic (u.) stand beim Rekordmeister gemeinsam mit Diego Contento überraschend in der Startformation
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=17.html
Contento hielt sich mit Vorstößen lange zurück. In der 60. Minute versuchte er es dann mit der Brechstange - sein Schuss landete auf der Tribüne
© Getty
18/46
Contento hielt sich mit Vorstößen lange zurück. In der 60. Minute versuchte er es dann mit der Brechstange - sein Schuss landete auf der Tribüne
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=18.html
Neun Minuten später war es dann soweit. Arjen Robben traf zum 1:0 und ließ sich dafür vom mitgereisten Anhang feiern
© Getty
19/46
Neun Minuten später war es dann soweit. Arjen Robben traf zum 1:0 und ließ sich dafür vom mitgereisten Anhang feiern
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=19.html
Durch den 1:0-Sieg rücken die Bayern Meister Dortmund auf die Pelle. Drei Punkte trennen die Münchner noch vom BVB
© Getty
20/46
Durch den 1:0-Sieg rücken die Bayern Meister Dortmund auf die Pelle. Drei Punkte trennen die Münchner noch vom BVB
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=20.html
Werder Bremen - FSV Mainz 05 0:3: Adam Szalai eröffnete den Reigen mit einem satten Schuss unter die Latte
© Getty
21/46
Werder Bremen - FSV Mainz 05 0:3: Adam Szalai eröffnete den Reigen mit einem satten Schuss unter die Latte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=21.html
Szalai feierte seinen Treffer mit der "Brille": Ich hab den Durchblick!
© Getty
22/46
Szalai feierte seinen Treffer mit der "Brille": Ich hab den Durchblick!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=22.html
Claudio Pizarros goldene Serie gegen Mainz setzte sich nicht fort. Der Peruaner blieb blass. Ein Tor gelang ihm zwar, dabei nahm er allerdings seinen Arm zu Hilfe
© Getty
23/46
Claudio Pizarros goldene Serie gegen Mainz setzte sich nicht fort. Der Peruaner blieb blass. Ein Tor gelang ihm zwar, dabei nahm er allerdings seinen Arm zu Hilfe
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=23.html
Höhepunkt waren die zwei Treffer von Choupo Moting. Beim 0:3 gab es allerdings fleißig Schützenhilfe von Wiese und Fritz
© Getty
24/46
Höhepunkt waren die zwei Treffer von Choupo Moting. Beim 0:3 gab es allerdings fleißig Schützenhilfe von Wiese und Fritz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=24.html
Am Ende jubeln clevere Mainzer, während Werder wieder um das internationale Geschäft zittert
© Getty
25/46
Am Ende jubeln clevere Mainzer, während Werder wieder um das internationale Geschäft zittert
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=25.html
1. FC Kaiserslautern - Hamburger SV 0:1: Hamburg obenauf, Lautern fast schon abgestiegen - Die Konkurrenz läuft den Pfälzern davon
© Getty
26/46
1. FC Kaiserslautern - Hamburger SV 0:1: Hamburg obenauf, Lautern fast schon abgestiegen - Die Konkurrenz läuft den Pfälzern davon
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=26.html
Für Krassimir Balakow war es die Heimpremiere als Lautern-Trainer. Sein Team präsentierte sich engagiert, aber ideenlos
© Getty
27/46
Für Krassimir Balakow war es die Heimpremiere als Lautern-Trainer. Sein Team präsentierte sich engagiert, aber ideenlos
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=27.html
In der 28. Minute war es schließlich Marcel Jansen, der per Abstauber das Tor des Spiels erzielte. Zuvor blockte Yahia einen Schuss von Ilicevic
© Getty
28/46
In der 28. Minute war es schließlich Marcel Jansen, der per Abstauber das Tor des Spiels erzielte. Zuvor blockte Yahia einen Schuss von Ilicevic
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=28.html
Gojko Kacar (r) klärte in der zweiten Halbzeit knapp vor Julian Derstroff. Kaiserslautern bleibt mit 17 Saisontoren die mit Abstand schwächste Offensive der Liga
© Getty
29/46
Gojko Kacar (r) klärte in der zweiten Halbzeit knapp vor Julian Derstroff. Kaiserslautern bleibt mit 17 Saisontoren die mit Abstand schwächste Offensive der Liga
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=29.html
Der Hamburger SV gewann hingegen erstmals nach sechs sieglosen Spielen in Folge und verlässt damit den Relegationsplatz
© Getty
30/46
Der Hamburger SV gewann hingegen erstmals nach sechs sieglosen Spielen in Folge und verlässt damit den Relegationsplatz
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=30.html
Leverkusen - Freiburg 0:2: Julian Schuster feiert seinen Führungstreffer in Leverkusen
© spox
31/46
Leverkusen - Freiburg 0:2: Julian Schuster feiert seinen Führungstreffer in Leverkusen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=31.html
Harter Zweikampf zwischen Julian Schuster (l.) und Stefan Reinartz im Mittelfeld
© spox
32/46
Harter Zweikampf zwischen Julian Schuster (l.) und Stefan Reinartz im Mittelfeld
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=32.html
Engagiertes Duell im Sinkflug zwischen Matthias Ginter (M.) und Andre Schürrle (r.)
© Getty
33/46
Engagiertes Duell im Sinkflug zwischen Matthias Ginter (M.) und Andre Schürrle (r.)
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=33.html
Renato Augusto (M.) hatte auf dem Flügel einen schweren Stand gegen Linksverteidiger Oliver Sorg (l.)
© Getty
34/46
Renato Augusto (M.) hatte auf dem Flügel einen schweren Stand gegen Linksverteidiger Oliver Sorg (l.)
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=34.html
Daniel Caligiuri (l.) feiert sein furioses Traumtor zum 0:2 gegen Bayer Leverkusen
© Getty
35/46
Daniel Caligiuri (l.) feiert sein furioses Traumtor zum 0:2 gegen Bayer Leverkusen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=35.html
FC Augsburg - 1. FC Köln 2:1: Axel Bellinghausen ist einfach ein Wahnsinnskerl! Auch beim Heimsieg gegen den 1. FC Köln rennt der Augsburger wie kein Zweiter
© Getty
36/46
FC Augsburg - 1. FC Köln 2:1: Axel Bellinghausen ist einfach ein Wahnsinnskerl! Auch beim Heimsieg gegen den 1. FC Köln rennt der Augsburger wie kein Zweiter
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=36.html
Lukas Podolski hadert mehr mit dem Schiedsrichter als mit seiner eigenen Leistung. Der Kölner hat keinen guten Tag - demnach kann der Effzeh auch nicht gewinnen
© Getty
37/46
Lukas Podolski hadert mehr mit dem Schiedsrichter als mit seiner eigenen Leistung. Der Kölner hat keinen guten Tag - demnach kann der Effzeh auch nicht gewinnen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=37.html
In der 19. Minute zimmert der König de Löwen, Ja-Choel Koo (M.), die Kugel zur Führung in die Maschen. Die Puppenkiste lebt!
© spox
38/46
In der 19. Minute zimmert der König de Löwen, Ja-Choel Koo (M.), die Kugel zur Führung in die Maschen. Die Puppenkiste lebt!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=38.html
In der 42. Minute trifft Lukas Podolski per Elfmeter dann zum überraschenden Ausgleich. Die Freude bei Köln ist groß, aber...
© Getty
39/46
In der 42. Minute trifft Lukas Podolski per Elfmeter dann zum überraschenden Ausgleich. Die Freude bei Köln ist groß, aber...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=39.html
... nicht mal 120 Sekunden später verwandelt Rafael auf der anderen Seite den zweiten Elfmeter zum 2:1 Endstand. Damit rutscht Köln auf den Relegationsplatz.
© Getty
40/46
... nicht mal 120 Sekunden später verwandelt Rafael auf der anderen Seite den zweiten Elfmeter zum 2:1 Endstand. Damit rutscht Köln auf den Relegationsplatz.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=40.html
Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 4:4: Es sollte ein denkwürdiges Spiel werden. Aber zuvor: Hummels und Harnik präsentieren den Bewegungstanz: Das X.
© spox
41/46
Borussia Dortmund - VfB Stuttgart 4:4: Es sollte ein denkwürdiges Spiel werden. Aber zuvor: Hummels und Harnik präsentieren den Bewegungstanz: Das X.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=41.html
In der 33. Minute knackt Borussia Dortmund das VfB-Bollwerk. Und durch den Signal Iduna Park schallt es: Kagawa? Shinji!
© Getty
42/46
In der 33. Minute knackt Borussia Dortmund das VfB-Bollwerk. Und durch den Signal Iduna Park schallt es: Kagawa? Shinji!
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=42.html
Jakub Blaszczykowski freut sich wie ein Honigkuchenpferd nach seinem Tor zur 2:0-Führung der Dortmunder. Schön, dass sich die BVB-Spieler noch immer über ein Tor freuen können
© Getty
43/46
Jakub Blaszczykowski freut sich wie ein Honigkuchenpferd nach seinem Tor zur 2:0-Führung der Dortmunder. Schön, dass sich die BVB-Spieler noch immer über ein Tor freuen können
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=43.html
Wahnsinn! Innerhalb von nur acht Minuten dreht Stuttgart die Partie. Julian Schieber trifft doppelt. Fritz von Thurn und Taxis spricht sogar vom besten Spiel, das er seit langem gesehen hat
© spox
44/46
Wahnsinn! Innerhalb von nur acht Minuten dreht Stuttgart die Partie. Julian Schieber trifft doppelt. Fritz von Thurn und Taxis spricht sogar vom besten Spiel, das er seit langem gesehen hat
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=44.html
Aber Dortmund lässt sich nicht hängen und schlägt doppelt zurück. Ivan Perisic feiert in der 87. Minute das zwischenzeitliche 4:3 für den BVB
© Getty
45/46
Aber Dortmund lässt sich nicht hängen und schlägt doppelt zurück. Ivan Perisic feiert in der 87. Minute das zwischenzeitliche 4:3 für den BVB
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=45.html
Vorbei? Denkste! Christian Gentner trifft Borussia Dortmund in der Nachspielzeit ins Herz und gleicht zum 4:4 aus. Wahnsinn...
© Getty
46/46
Vorbei? Denkste! Christian Gentner trifft Borussia Dortmund in der Nachspielzeit ins Herz und gleicht zum 4:4 aus. Wahnsinn...
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/28-spieltag/borussia-dortmund-vfb-stuttgart-1-fc-nuernberg-fc-bayern-muenchen-fc-schalke-04-1-fc-koeln-,seite=46.html
 

Nachbetrachtung:

Stuttgarts Spieler wollten gar nicht mehr runter von dem Rasen, der das verrückteste und schönste Stück Fußball der laufenden Saison beherbergt hatte. Berauscht vom Spiel und den Fans feierten die Gäste das Erlebte, das so viel mehr wert sein könnte als ein schnöder Punkt mehr auf dem Tableau.

Für den VfB geht es nach einer Saison des Auf und Ab doch tatsächlich noch um die Qualifikation für die Europa League. Erwarten durfte man das nicht unbedingt. Aber was kann man schon erwarten? Jedenfalls keinen Freitagabend wie diesen.

Für Borussia Dortmund geht es um die Meisterschaft und so spielte die Mannschaft auch 75 Minuten lang: meisterlich, beschwingt und leicht. Dass dahinter ein unglaublicher körperlicher und mentaler Aufwand steckte, wurde in den guten Phasen des Dortmunder Spiel nicht auffällig. In der Viertelstunde Mitte der zweiten Halbzeit dafür aber umso brutaler.

Der BVB nahm sich da eine Auszeit wie noch nie in dieser Saison. Gewiss, in der Hinrunde ging eine Partie in Hannover in den Schlussminuten noch 1:2 verloren. Aber diese drei Gegentreffer gegen den VfB hatten eine andere Qualität. Sie zeigten Dortmunder Fehler, die man aus den Champions-League-Spielen kannte, aber bisher noch nicht in der Liga gesehen hatte.

Es schien, als würde der BVB alle Albernheiten einer Saison in einer Viertelstunde bündeln, nur um danach noch bissiger und leidenschaftlicher wieder zurückzukommen - und am Ende, um das Gesamtkunstwerk perfekt zu machen - alles wieder fahrlässig herzugeben.

Adrenalin pur

Für das letzte Heimspiel gegen den SC Freiburg soll es 160.000 Kartenanfragen gegeben haben, die Tickets werden jetzt teilweise verlost. "Nur" die Hälfte davon raffte sich am Freitagabend auf ins Stadion. Jeder von ihnen wird in ein paar Jahren nicht weniger zu erzählen haben als die Glücklichen, die vielleicht am 5. Mai der Meisterfeier beiwohnen dürfen.

Sehr lange hat die Bundesliga kein Spiel von solcher Wucht und Emotionalität gesehen, mit so vielen schönen Szenen, einer Dortmunder Mannschaft, die einmal mehr wie eine Dampfwalze über den Gegner rollte; aber auch einem VfB, der aus seiner Unterlegenheit das Beste machte und - man muss es nach einem 0:2-Rückstand in Dortmund so sagen - sogar an der Sensation schnupperte.

Ziemlich viele Schlagworte aus dem großen Fußballerduden wurden abgehakt: Spielwitz, Kampfkraft, Mut, Moral, Intensität, Nervenkitzel, Ekstase, Stolz, Respekt. Dass dem BVB womöglich am Ende zwei Punkte fehlen könnten, ging am Ende im Adrenalin unter.

"Für mich ist das ein Punktgewinn. Wir waren ja schon raus, deshalb bin ich zufrieden", sagte Jürgen Klopp nach dem Spiel und hatte damit gar nicht Unrecht. Das Remis rückt jetzt Dortmunds Partie gegen die Bayern am 30. Spieltag noch mehr in den Fokus - was eigentlich vorher schon völlig überflüssig war.

Bonuspunkt für Stuttgart

Und eine Gewissheit bleibt dem BVB: Abgesehen von mysteriösen 15 Minuten und dem nicht adäquaten Ergebnis ist die Mannschaft in absoluter Topform und in 24 Stunden vermutlich schon wieder fähig, noch so eine Partie abzuliefern.

Der VfB nimmt das Remis als Bonuspunkt mit nach Stuttgart. Aber viel wichtiger war das Auftreten der Mannschaft, die in dieser Saison viel gewerkelt und gerumpelt und manches Mal eher aus Versehen gewonnen hat.

Da war Leidenschaft zu sehen und das Vertrauen in die eigene Stärke. Für die entwöhnten Fans dürften diese 90 Minuten so viel bedeuten wie drei kühl eingefahrene Siege zusammen. Der VfB kann offenbar auch (wieder) anders.

Dortmund - Stuttgart: Daten zum Spiel

Stefan Rommel

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.