Freitag, 23.03.2012

Bundesliga - 27. Spieltag

Hamburg verliert auch in Wolfsburg

Die Talfahrt des Hamburger SV geht weiter. Zum Auftakt des 27. Spieltags unterlag die Mannschaft von Trainer Thorsten Fink beim VfL Wolfsburg mit 1:2 (0:0) und kassierte damit die vierte Niederlage in Folge.

Hamburgs David Jarolim (l.) im Zweikampf mit Wolfsburgs Josue
© Getty
Hamburgs David Jarolim (l.) im Zweikampf mit Wolfsburgs Josue

Vor 30.000 Zuschauern in der Arena in Wolfsburg brachte Mario Mandzukic (46.) die Gastgeber kurz nach dem Seitenwechsel in Führung. Im direkten Gegenzug glich Marcus Berg mit seinem ersten Saisontor für den HSV aus. Den Siegtreffer für den VfL erzielte Marcel Schäfer (75.) per Freistoß.

Mit dem vierten Sieg in Folge und nun 37 Punkten ist Wolfsburg endgültig alle Abstiegssorgen los und hat sogar wieder Anschluss an die internationalen Plätze. Der HSV dagegen droht auf den Relegationsplatz abzurutschen.

Reaktionen:

Trainer Felix Magath (VfL Wolfsburg): "Ich habe heute ein sehr gutes Spiel gesehen, das wir verdient gewonnen haben. Dieser Sieg macht uns sehr glücklich."

Trainer Thorsten Fink (Hamburger SV): "Unser Auftritt war sehr gut und engagiert. Wir haben sehr unglücklich verloren. Die Mannschaft hat den Kampf angenommen. Ich bin zuversichtlich, dass wir da rauskommen. Von der Spielanlage war ich zufrieden."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Beim VfL kehrt Dejagah nach Gelb-Sperre zurück, für ihn muss Träsch zum ersten Mal auf die Bank. Abgesehen davon vertraut Magath der Mannschaft, die zuletzt Nürnberg geschlagen hat.

Im Vergleich zur Niederlage gegen Freiburg stellt der HSV dagegen gleich auf fünf Positionen um. Aogo und Jansen kehren nach Verletzungen zurück, Westermann nach Gelb-Sperre. Bruma, Rajkovic und Töre sitzen dafür auf der Bank. Im Angriff erhält Berg anstelle von Arslan die Chance, im defensiven Mittelfeld beginnt diesmal wieder Rincon für Tesche.

17.: Schäfer ist über links durch und bringt den Ball flach mit Tempo in die Mitte, dort verpasst Mandzukic nur knapp.

28.: Mandzukic kämpft sich links an zwei Hamburgern vorbei, zieht in die Mitte, legt nach links ab auf Schäfer, dessen stramme Hereingabe findet aber keinen Mitspieler.

34.: Hasebe flankt von rechts, Mandzukic verlängert mit dem Kopf auf Helmes, der aus acht Metern zum Schuss kommt, aber keinen Druck hinter den Ball bekommt. Drobny ohne Probleme.

46., 1:0, Mandzukic: Dejagah klaut Aogo in einem aggressiven Zweikampf den Ball an der Mittellinie und startet sofort rechts die Linie runter. Zauberflanke aus vollem Lauf auf den langen Pfosten, Mandzukic köpft aus fünf Metern ein. 10. Saisontor.

47., 1:1, Berg: Die Antwort nach 22 Sekunden! Westermann chippt den Ball im richtigen Moment von der Mittellinie in den Lauf von Berg. Der Schwede steht nicht im Abseits, Benaglio kommt früh raus und Berg lupft aus 20 Metern ins Tor. Sein erstes in dieser Saison.

75., 2:1, Schäfer: Drobny rechnet bei einem Freistoß von halbrechts aus 20 Metern mit einer Flanke, doch Schäfer zieht direkt auf den kurzen Pfosten ab. Der Ball schlägt genau neben dem Pfosten flach im rechten Eck ein. Drobny macht keine allzu gute Figur.

82.: Son mit einem starken Ball von links auf Aogo in den Strafraum, der gibt noch mal nach innen, wo Petric nur haarscharf vorbeirutscht.

Fazit: Etwas glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg für Wolfsburg, das im Spiel nach vorne einfach mehr Mittel hatte. Der HSV zwar ordentlich und engagiert, aber nach vorne ohne Rezept.

Der Star des Spiels: Mario Mandzukic. War mit seiner physischen Qualität und Cleverness im Zweikampf nicht nur ein Gefahrenherd im Strafraum, sondern vor allem als Anspielstation im Mittelfeld enorm präsent. Behauptete immer wieder die Bälle sehr geschickt - und verteilte sie auch klug weiter. Krönte seine Leistung mit dem Tor zum 1:0. Bester Hamburger war der sehr aggressive und leidenschaftliche Dennis Diekmeier.

Der Flop des Spiels: Ivo Ilicevic. Begann engagiert, verlor nach den ersten missglückten Aktionen aber fast minütlich an Selbstvertrauen und versteckte sich schließlich immer mehr. Hatte entsprechend die wenigsten Ballkontakte aller Mittelfeldspieler auf dem Platz, gewann nur vier Zweikämpfe und brachte nicht einmal die Hälfte seiner Zuspiele an den Mann.

Der Schiedsrichter: Dr. Felix Brych hatte einige Mühe mit der intensiven Partie und sorgte bei engen Entscheidungen einige Male für Unmut auf beiden Seiten. Behielt aber immerhin die Ruhe und machte keinen spielentscheidenden Fehler. Den Zweikampf von Dejagah gegen Aogo etwa, der zum 1:0 führte, kann man tatsächlich so laufen lassen.

Die besten Bilder des 27. Spieltags
Köln - BVB 1:6: Drin? Nicht drin? Drin! Milivoje Novakovic (l.) bringt den FC per Kopf in Führung, Roman Weidenfeller (r.) schaut hinterher
© Getty
1/43
Köln - BVB 1:6: Drin? Nicht drin? Drin! Milivoje Novakovic (l.) bringt den FC per Kopf in Führung, Roman Weidenfeller (r.) schaut hinterher
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05.html
Und noch ein Kopfball: Lukas Piszczek (2.v.l.) steigt nach einem Freistoß am höchsten, macht das 1:1
© Getty
2/43
Und noch ein Kopfball: Lukas Piszczek (2.v.l.) steigt nach einem Freistoß am höchsten, macht das 1:1
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=2.html
Der BVB hatte den Gastgeber weitestgehend im Griff und erarbeitete sich nach dem frühen Rückstand die besseren Chancen
© Getty
3/43
Der BVB hatte den Gastgeber weitestgehend im Griff und erarbeitete sich nach dem frühen Rückstand die besseren Chancen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=3.html
Die Shinji-Show: Kurz nach der Pause nagelt Dortmunds Zaubermaus Kagawa den Ball unter die Latte - und plötzlich ist der BVB auf der Siegerstraße
© Getty
4/43
Die Shinji-Show: Kurz nach der Pause nagelt Dortmunds Zaubermaus Kagawa den Ball unter die Latte - und plötzlich ist der BVB auf der Siegerstraße
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=4.html
Dann trifft der BVB nach Belieben, Köln gibt sich auf - der Meister siegt 6:1 und marschiert in der Tabelle weiter vorneweg
© Getty
5/43
Dann trifft der BVB nach Belieben, Köln gibt sich auf - der Meister siegt 6:1 und marschiert in der Tabelle weiter vorneweg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=5.html
Freud und Leid: Während Jürgen Klopp jubelt, steht Stale Solbakken wie vom Donner gerührt
© spox
6/43
Freud und Leid: Während Jürgen Klopp jubelt, steht Stale Solbakken wie vom Donner gerührt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=6.html
Stuttgart - Nürnberg 1:0: Timothy Chandler (r.) im Blickpunkt. Der Nürnberger ist beim VfB begehrt und traf eventuell schon auf die neuen Kollegen
© spox
7/43
Stuttgart - Nürnberg 1:0: Timothy Chandler (r.) im Blickpunkt. Der Nürnberger ist beim VfB begehrt und traf eventuell schon auf die neuen Kollegen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=7.html
Mit Alexander Esswein (r.) und seinen Offensivkollegen hatte der VfB immer wieder seine liebe Not
© Getty
8/43
Mit Alexander Esswein (r.) und seinen Offensivkollegen hatte der VfB immer wieder seine liebe Not
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=8.html
Viele Chancen, aber keine Tore. Nicht gut für den Blutdruck von Dieter Hecking, den Trainer des Clubs.
© Getty
9/43
Viele Chancen, aber keine Tore. Nicht gut für den Blutdruck von Dieter Hecking, den Trainer des Clubs.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=9.html
Seltenes Glück: Cacau (r.) durfte mal wieder von Anfang an ran und wurde prompt zum Matchwinner. Er erzielte das entscheidende Tor
© Getty
10/43
Seltenes Glück: Cacau (r.) durfte mal wieder von Anfang an ran und wurde prompt zum Matchwinner. Er erzielte das entscheidende Tor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=10.html
Für Cacau war es das erste Tor in der Bundesliga seit November 2011, für den Club eine unverdiente Niederlage
© Getty
11/43
Für Cacau war es das erste Tor in der Bundesliga seit November 2011, für den Club eine unverdiente Niederlage
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=11.html
FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen 2:0: Ein wieder einmal treffsicherer Klaas-Jan Huntelaar sorgte für den Schalker Sieg gegen enttäuschende Leverkusener
© Getty
12/43
FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen 2:0: Ein wieder einmal treffsicherer Klaas-Jan Huntelaar sorgte für den Schalker Sieg gegen enttäuschende Leverkusener
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=12.html
Timo Hildebrand hielt seinen Kasten ohne Mühe sauber. Leverkusen war nach vorne einfach nicht zwingend genug
© Getty
13/43
Timo Hildebrand hielt seinen Kasten ohne Mühe sauber. Leverkusen war nach vorne einfach nicht zwingend genug
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=13.html
Jefferson Farfan (r.) war bei den Schalkern einer der besten. Immer wieder sorgte er über seine rechte Seite für Gefahr
© Getty
14/43
Jefferson Farfan (r.) war bei den Schalkern einer der besten. Immer wieder sorgte er über seine rechte Seite für Gefahr
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=14.html
Mit dem 2:0 kurz vor Schluss machte Klaas-Jan Huntelaar den Deckel drauf
© Getty
15/43
Mit dem 2:0 kurz vor Schluss machte Klaas-Jan Huntelaar den Deckel drauf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=15.html
Für Leverkusen war es die vierte Pflichtspielpleite in Serie. Ein Champions-League-Platz rückt so in weite Ferne
© Getty
16/43
Für Leverkusen war es die vierte Pflichtspielpleite in Serie. Ein Champions-League-Platz rückt so in weite Ferne
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=16.html
FC Bayern - Hannover: Rotation bei den Bayern. Thomas Müller und Mario Gomez saßen nur auf der Bank. Müller machte Kinderspaß mit Diego Contento
© spox
17/43
FC Bayern - Hannover: Rotation bei den Bayern. Thomas Müller und Mario Gomez saßen nur auf der Bank. Müller machte Kinderspaß mit Diego Contento
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=17.html
In die Startelf der Bayern rückte unter anderem Ivica Olic. Und er tauchte einige Male gefährlich vor Hannovers Tor auf
© spox
18/43
In die Startelf der Bayern rückte unter anderem Ivica Olic. Und er tauchte einige Male gefährlich vor Hannovers Tor auf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=18.html
Die erste große Chance für die Bayern vergab Arjen Robben. Er wurde artistisch von Christian Pander gestört
© spox
19/43
Die erste große Chance für die Bayern vergab Arjen Robben. Er wurde artistisch von Christian Pander gestört
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=19.html
Dann das wunderschöne 1:0 durch Toni Kroos. Der lupfte den Ball nach toller Vorarbeit von Ribery und Robben lässig über Ron-Robert Zieler
© spox
20/43
Dann das wunderschöne 1:0 durch Toni Kroos. Der lupfte den Ball nach toller Vorarbeit von Ribery und Robben lässig über Ron-Robert Zieler
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=20.html
Bayern-Keeper Manuel Neuer: Im Pokal noch der Held, gegen Hannover nach einem krassen Fehler fast er Depp. Aber es ging alles gerade noch mal gut
© spox
21/43
Bayern-Keeper Manuel Neuer: Im Pokal noch der Held, gegen Hannover nach einem krassen Fehler fast er Depp. Aber es ging alles gerade noch mal gut
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=21.html
Mönchengladbach - Hoffenheim: Wer ist hier der Boss? WER IST HIER DER BOSS??? Ob sich Filip Daems und Daniel Williams darüber noch einigen konnten?
© spox
22/43
Mönchengladbach - Hoffenheim: Wer ist hier der Boss? WER IST HIER DER BOSS??? Ob sich Filip Daems und Daniel Williams darüber noch einigen konnten?
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=22.html
Weiter ging es mit den Nettigkeiten auch im Spiel. Ryan Babel im Zweikampf mit Gladbachs Tony Jantschke
© spox
23/43
Weiter ging es mit den Nettigkeiten auch im Spiel. Ryan Babel im Zweikampf mit Gladbachs Tony Jantschke
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=23.html
Noch ein Beispiel gefällig? Wieder ist Daniel Williams dabei, diesmal kann Igor de Camargo noch rechtzeitig abheben
© spox
24/43
Noch ein Beispiel gefällig? Wieder ist Daniel Williams dabei, diesmal kann Igor de Camargo noch rechtzeitig abheben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=24.html
Der erste, der im Stadion etwas zu feiern hatte und entsprechend guter Laune war, war Marco Reus nach seinem Tor zum 1:0
© spox
25/43
Der erste, der im Stadion etwas zu feiern hatte und entsprechend guter Laune war, war Marco Reus nach seinem Tor zum 1:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=25.html
Fröhliche Menschen auf dem Platz, das ist doch auch das, was unsere Kleinsten im Stadion sehen wollen
© spox
26/43
Fröhliche Menschen auf dem Platz, das ist doch auch das, was unsere Kleinsten im Stadion sehen wollen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=26.html
Freiburg - Kaiserslautern: Mit besten Grüßen an Lauterns neuen Trainer Krassimir Balakow. Das 1:0 für Freiburg durch Sergeant Karim Guede
© spox
27/43
Freiburg - Kaiserslautern: Mit besten Grüßen an Lauterns neuen Trainer Krassimir Balakow. Das 1:0 für Freiburg durch Sergeant Karim Guede
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=27.html
Da ist guter Rat teuer. Balakow versucht, seinem Spieler Christian Tiffert das Erfolgs-Gen auf dem Platz ambulant einzuimpfen
© spox
28/43
Da ist guter Rat teuer. Balakow versucht, seinem Spieler Christian Tiffert das Erfolgs-Gen auf dem Platz ambulant einzuimpfen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=28.html
Operation fehlgeschlagen. Es wurde nicht besser für Balakow und er musste mit ansehen, wie Freiburg das Spiel bestimmte
© spox
29/43
Operation fehlgeschlagen. Es wurde nicht besser für Balakow und er musste mit ansehen, wie Freiburg das Spiel bestimmte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=29.html
Werder Bremen - Augsburg: Bevor wir zum Sport kommen, eine Frage an Thomas Schaaf: Möchten Sie ihre Brillenwahl nicht doch noch einmal überdenken?
© spox
30/43
Werder Bremen - Augsburg: Bevor wir zum Sport kommen, eine Frage an Thomas Schaaf: Möchten Sie ihre Brillenwahl nicht doch noch einmal überdenken?
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=30.html
Tom Trybull legte sich für die Bremer im Zweikampf mit Augsburgs Marcel Ndjeng mächtig ins Zeug
© spox
31/43
Tom Trybull legte sich für die Bremer im Zweikampf mit Augsburgs Marcel Ndjeng mächtig ins Zeug
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=31.html
Aufstehen, Spiel läuft schon! Augsburgs Ja Cheol-Koo nahm sich gegen Bremen eine schöpferische Pause
© spox
32/43
Aufstehen, Spiel läuft schon! Augsburgs Ja Cheol-Koo nahm sich gegen Bremen eine schöpferische Pause
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=32.html
Preisfrage: Halten oder nicht halten? Also wir würden es eventuell pfeifen wollen
© spox
33/43
Preisfrage: Halten oder nicht halten? Also wir würden es eventuell pfeifen wollen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=33.html
Feierlaune in Bremen. Niclas Füllkrug bejubelte gemeinsam mit seinen Teamkollegen das 1:0 für Werder
© spox
34/43
Feierlaune in Bremen. Niclas Füllkrug bejubelte gemeinsam mit seinen Teamkollegen das 1:0 für Werder
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=34.html
Mainz - Hertha BSC: In Mainz ging es hart zur Sache. So ist zumindest anhand des Gesichtsausdrucks von Lewan Kobiaschwili zu vermuten
© spox
35/43
Mainz - Hertha BSC: In Mainz ging es hart zur Sache. So ist zumindest anhand des Gesichtsausdrucks von Lewan Kobiaschwili zu vermuten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=35.html
Otto Rehhagel und sein Stab waren an der Seitenlinie stets bei der Sache. Lange Zeit hatten sie nichts zu jubeln
© spox
36/43
Otto Rehhagel und sein Stab waren an der Seitenlinie stets bei der Sache. Lange Zeit hatten sie nichts zu jubeln
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=36.html
Doch dann kam Änis Ben-Hatira, der nach einiger Verwirrung im Mainzer Strafraum goldrichtig stand und das 1:0 machte
© spox
37/43
Doch dann kam Änis Ben-Hatira, der nach einiger Verwirrung im Mainzer Strafraum goldrichtig stand und das 1:0 machte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=37.html
Jubel bei den Berlinern, konsterniertes Hinter-dem-Ball-Hergucken beim Mainzer Torhüter Christian Wetklo - das 0:2
© spox
38/43
Jubel bei den Berlinern, konsterniertes Hinter-dem-Ball-Hergucken beim Mainzer Torhüter Christian Wetklo - das 0:2
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=38.html
Wolfsburg - Hamburg 2:1: In der ersten Halbzeit passiert so gut wie nichts. Eine Minute nach Wiederanpfiff drehen die Spieler auf. Hier netzt Mario Mandzukic (r.) zum 1:0 ein
© Getty
39/43
Wolfsburg - Hamburg 2:1: In der ersten Halbzeit passiert so gut wie nichts. Eine Minute nach Wiederanpfiff drehen die Spieler auf. Hier netzt Mario Mandzukic (r.) zum 1:0 ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=39.html
Der kroatische Goalgetter Mandzukic hat bereits sein zehntes Saisontor für die Wölfe erzielt
© Getty
40/43
Der kroatische Goalgetter Mandzukic hat bereits sein zehntes Saisontor für die Wölfe erzielt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=40.html
Gerade mal eine Minute später konnte der HSV das Spiel aber wieder auf Null stellen. Mit einem klasse Heber sorgte Marcus Berg mit seinem ersten Saisontor für den postwendenden Ausgleich
© Getty
41/43
Gerade mal eine Minute später konnte der HSV das Spiel aber wieder auf Null stellen. Mit einem klasse Heber sorgte Marcus Berg mit seinem ersten Saisontor für den postwendenden Ausgleich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=41.html
Marcel Schäfer (4) stellte den alten Abstand wieder her. Der 27-Jährige verwandelte einen Freistoß und feiert danach mit seinen Kollegen
© Getty
42/43
Marcel Schäfer (4) stellte den alten Abstand wieder her. Der 27-Jährige verwandelte einen Freistoß und feiert danach mit seinen Kollegen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=42.html
Mladen Petric (r.) hatte noch den Ausgleich auf dem Fuß. Er verpasste eine Hereingabe nur um wenige Zentimeter
© Getty
43/43
Mladen Petric (r.) hatte noch den Ausgleich auf dem Fuß. Er verpasste eine Hereingabe nur um wenige Zentimeter
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=43.html
 

Analyse: Aggressiver und erstaunlich selbstbewusster Beginn des HSV, der gegen den Ball ungewohnt früh presste und Wolfsburg zu Fehlern im Aufbau zwang. Auch das Umschalten nach Ballgewinn ging zunächst deutlich schneller, risikoreicher und geradliniger als zuletzt - auch weil sich Petric diesmal häufig als Anspielstation ins Mittelfeld fallen ließ.

Wer ist Dein MAN des Spieltags? Jetzt abstimmen!

Wolfsburg aber verteidigte sehr hoch und konzentriert, stellte die Hamburger oft ins Abseits und machte vor allem konsequent die Flügel dicht. So blieben die HSV-Außen stumpf, die einzig nennenswerte Torchance in den ersten 45 Minuten war ein Distanzschuss.

Etwas griffiger die Offensive der Wölfe, die nach einer halben Stunde das Kommando übernahmen. Die Gastgeber warteten auf Fehler und suchten vorne immer wieder schnell die robusten Angreifer, die die Bälle auf die nachrückenden Außen verteilten. Beim letzten Pass aber fehlte die Präzision, auch die durchaus zahlreichen Standards blieben ohne Wirkung.

Nach dem Seitenwechsel überschlugen sich zunächst die Ereignisse, nach dem 1:1 aber entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie im ersten Durchgang. Der HSV im Mittelfeld ganz ordentlich im Spiel und in den Zweikämpfen, vorne aber weiterhin ohne Mittel, die Bälle zu behaupten und sich Chancen zu kreieren. Beide Flügel blieben weiter ohne jede Durchschlagskraft.

Und so war es wieder einmal eine Standardsituation, die die Entscheidung brachte. Typisch für Wolfsburg - und typisch für den HSV, der sich in Sachen Engagement und Leidenschaft aber immerhin deutlich gesteigert hat.

Wolfsburg - Hamburg: Daten zum Spiel

 

Stefan Moser / Manuel Herter

Diskutieren Drucken Startseite
5. Spieltag
6. Spieltag

Bundesliga, 5. Spieltag

Bundesliga, 6. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

Die Talfahrt des Hamburger SV geht weiter. Zum Auftakt des 27. Spieltags unterlag die Mannschaft von Thorsten Fink in Wolfsburg mit 1:2 und kassierte damit die vierte Niederlage in Folge.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.