Sonntag, 25.03.2012

Bundesliga - 27. Spieltag

Dortmund spielt Köln aus dem Stadion

Borussia Dortmund hat zum Abschluss des 27. Spieltags beim 1. FC Köln mit 6:1 (1:1) gewonnen und damit den Vorsprung auf Verfolger Bayern München bei fünf Punkten gehalten.

Lukas Piszczek (2.v.l.) ist schneller als Martin Lanig am Ball und köpft zum 1:1 ein
© Getty
Lukas Piszczek (2.v.l.) ist schneller als Martin Lanig am Ball und köpft zum 1:1 ein

Vor 51.000 Zuschauern in Köln brachte Milivoje Novakovic den FC früh in Führung (13.).

Danach drehte der deutsche Meister allerdings auf und bog die Partie nach Toren von Lukasz Piszczek (26.), Shinji Kagawa (47., 80.), Robert Lewandowski (52.), Ilkay Gündogan (78.) und Ivan Perisic (84.).

Köln steckt nach der 15. Niederlage - die meisten der Liga - tief im Keller und liegt mit 28 Punkten nur noch einen Zähler vor dem Relegationsrang. Der BVB ist seit 21 Spielen unbesiegt und hat 28 von 30 möglichen Punkten in der Rückrunde geholt.

Reaktionen:

Trainer Jürgen Klopp (Dortmund): "In der ersten Habzeit waren wir weit davon entfernt, was wir uns vorgenommen hatten. Das 1:0 der Kölner hatten wir gefressen - kollektiver Tiefschlaf würde ich sagen. Dann machen wird das 1:1 und haben dann etwas schöner gespielt. Aber insgesamt haben wir zu wenig Fußball gespielt. Wir machen zu einem sehr günstigen Zeitpunkt das 2:1 und dann das 3:1 - dann war das Spiel gegessen und dann hat man gesehen, wie die Mannschaft Fußball spielen kann. Dann war es ein toller Nachmittag."

Sascha Riether (Köln): "Wir sind riesig enttäuscht und haben uns das anders vorgestellt. Wir haben in der ersten Halbzeit gezeigt, wie man gegen Dortmund bestehen kann. Nach der Halbzeit - nach dem 1:1 - hatten wir Hoffnung, dass hier noch etwas möglich ist. Aber es kann nicht sein, dass wir in der zweiten Halbzeit 5:0 verlieren. Die zweite Halbzeit kann man nicht entschuldigen. Es war nicht gut für uns - es war katastrophal."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Wegen einer Baustelle auf der A1 steckten rund 4000 BVB-Fans im Stau, weshalb die Partie mit zehn Minuten Verspätung angepfiffen wurde.

Der FC in Bestbesetzung, wieder mit Podolski und Lanig. Dafür müssen Pezzoni und Ishak weichen.

Der BVB etwas überraschend mit Pokal-Held Gündogan an Stelle von Kehl in der Startelf. Ansonsten keine Änderungen und alles wie gehabt bei den Gästen.

13., 1:0, Novakovic: Flanke Lanig von der rechten Seite. Novakovic geht Subotic im Rücken weg. Weidenfeller macht drei Schritte raus, bleibt dann plötzlich auf halbem Weg stehen. Novakovic köpft den Ball unbedrängt über Weidenfeller ins rechte Eck.

26., 1:1, Piszczek: Freistoß Schmelzer fast von der rechten Eckfahne. In der Mitte steht Lanig hinterm Mann, hat keinen Körperkontakt zu Piszczek. Der verlängert den Ball als Aufsetzer ins linke Eck. Rensing ohne Chance.

30.: Lange Diagonalflanke von links. Wieder ist Piszczek recht frei, nimmt den Ball volley. Aus 16 Metern knapp drüber.

38.: Clemens verlagert geschickt auf Podolski, der auf links freie Bahn hat. Dortmund verschiebt schlecht. Dann schlägt Podolski aber einen Haken zu viel und kommt nur noch mit rechts zu einem schwachen Abschluss. Weidenfeller klärt.

47., 1:2, Kagawa: Freistoß BVB, der mit einer Variante überrascht. Gündogan flankt aus dem Halbfeld nicht zur Mitte, sonder legt quer auf Kuba. Köln bewegt sich Richtung Ball, übersieht den einlaufenden Gündogan. Peszko steht deshalb gegen zwei und verliert den Kopfball gegen Piszczek. Dessen Vorlage nagelt Kagawa am anderen Pfosten dann aus spitzem Winkel an die Unterkante der Latte, von wo der Ball ins Tor springt.

52., 1:3, Lewandowski: Kuba auf Kagawa, der geht sofort weiter ins Tempo. Kagawa leitet mit der Hacke in Kubas Lauf. Querpass auf Lewandowski, der aus vier Metern nur noch ins leere Tor einschieben muss.

78., 1:4, Gündogan: Ballverlust Geromel. Blitzkonter BVB, zwei auf einen. Gündogan auf Kagawa, der blind zurück zur Mitte legt, wo Gündogan nur noch ins leere Tor einschieben muss.

80., 1:5, Kagawa: Flanke von rechts, von Kuba. Kagawa und Lewandowski können sich am Fünfer streiten, wer ihn denn jetzt reinmurmelt. Kagawa erbarmt sich und trifft aus sechs Metern.

84., 1:6, Perisic: Gündogan steckt durch auf den Kroaten, der völlig unbedrängt aus 15 Metern trifft. Rensing durch die Beine.

Fazit: Völlig verdienter Sieg für den BVB. Köln nur in der Anfangsphase auf Augenhöhe - danach hoffnungslos unterlegen. Phasenweise war es ein Klassenunterschied.

Der Star des Spiels: Lukasz Piszczek machte 60 Minuten lang - als es noch einigermaßen ein Spiel auf demselben Niveau war - brutal Dampf über die rechte Seite, band Gegenspieler Peszko und Eichner im Prinzip ständig in der Defensive. Dazu entschlossen in den entscheidenden Szenen: Schneller als der bessere Kopfballspieler Lanig beim Ausgleich am Ball, energischer bei der Vorarbeit zum 1:2 gegen Landsmann Peszko. In der letzten halben Stunde wie der Rest der Mannschaft nur noch mit dem Nötigsten. Auch Kagawa sehr stark, der allerdings machen durfte, was er wollte.

Der Flop des Spiels: Kölns System, das gegen einen flexiblen Gegner wie dem BVB zur völligen Bedeutungslosigkeit erstarrt und aus dem kein Spieler ausbrechen darf - egal, was da kommen mag. Und eine zweifelhafte Mentalität einer Mannschaft, die tief im Abstiegsstrudel ein Spiel auf indiskutable Weise und nach eigener Führung herschenkt.

Der Schiedsrichter: Felix Zwayer mit einer etwas kleinlichen Linie, mit der in der Mehrzahl der Entscheidungen die Gastgeber nicht einverstanden waren. Leistete sich aber keine großen Fehler und lag bei den wichtigen Entscheidungen richtig, so bei Benders Tor kurz vor der Pause (Abseits) und bei Subotic' vermeintlichem Handspiel, das unabsichtlich und deshalb kein Elfmeter war.

Die besten Bilder des 27. Spieltags
Köln - BVB 1:6: Drin? Nicht drin? Drin! Milivoje Novakovic (l.) bringt den FC per Kopf in Führung, Roman Weidenfeller (r.) schaut hinterher
© Getty
1/43
Köln - BVB 1:6: Drin? Nicht drin? Drin! Milivoje Novakovic (l.) bringt den FC per Kopf in Führung, Roman Weidenfeller (r.) schaut hinterher
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05.html
Und noch ein Kopfball: Lukas Piszczek (2.v.l.) steigt nach einem Freistoß am höchsten, macht das 1:1
© Getty
2/43
Und noch ein Kopfball: Lukas Piszczek (2.v.l.) steigt nach einem Freistoß am höchsten, macht das 1:1
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=2.html
Der BVB hatte den Gastgeber weitestgehend im Griff und erarbeitete sich nach dem frühen Rückstand die besseren Chancen
© Getty
3/43
Der BVB hatte den Gastgeber weitestgehend im Griff und erarbeitete sich nach dem frühen Rückstand die besseren Chancen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=3.html
Die Shinji-Show: Kurz nach der Pause nagelt Dortmunds Zaubermaus Kagawa den Ball unter die Latte - und plötzlich ist der BVB auf der Siegerstraße
© Getty
4/43
Die Shinji-Show: Kurz nach der Pause nagelt Dortmunds Zaubermaus Kagawa den Ball unter die Latte - und plötzlich ist der BVB auf der Siegerstraße
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=4.html
Dann trifft der BVB nach Belieben, Köln gibt sich auf - der Meister siegt 6:1 und marschiert in der Tabelle weiter vorneweg
© Getty
5/43
Dann trifft der BVB nach Belieben, Köln gibt sich auf - der Meister siegt 6:1 und marschiert in der Tabelle weiter vorneweg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=5.html
Freud und Leid: Während Jürgen Klopp jubelt, steht Stale Solbakken wie vom Donner gerührt
© spox
6/43
Freud und Leid: Während Jürgen Klopp jubelt, steht Stale Solbakken wie vom Donner gerührt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=6.html
Stuttgart - Nürnberg 1:0: Timothy Chandler (r.) im Blickpunkt. Der Nürnberger ist beim VfB begehrt und traf eventuell schon auf die neuen Kollegen
© spox
7/43
Stuttgart - Nürnberg 1:0: Timothy Chandler (r.) im Blickpunkt. Der Nürnberger ist beim VfB begehrt und traf eventuell schon auf die neuen Kollegen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=7.html
Mit Alexander Esswein (r.) und seinen Offensivkollegen hatte der VfB immer wieder seine liebe Not
© Getty
8/43
Mit Alexander Esswein (r.) und seinen Offensivkollegen hatte der VfB immer wieder seine liebe Not
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=8.html
Viele Chancen, aber keine Tore. Nicht gut für den Blutdruck von Dieter Hecking, den Trainer des Clubs.
© Getty
9/43
Viele Chancen, aber keine Tore. Nicht gut für den Blutdruck von Dieter Hecking, den Trainer des Clubs.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=9.html
Seltenes Glück: Cacau (r.) durfte mal wieder von Anfang an ran und wurde prompt zum Matchwinner. Er erzielte das entscheidende Tor
© Getty
10/43
Seltenes Glück: Cacau (r.) durfte mal wieder von Anfang an ran und wurde prompt zum Matchwinner. Er erzielte das entscheidende Tor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=10.html
Für Cacau war es das erste Tor in der Bundesliga seit November 2011, für den Club eine unverdiente Niederlage
© Getty
11/43
Für Cacau war es das erste Tor in der Bundesliga seit November 2011, für den Club eine unverdiente Niederlage
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=11.html
FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen 2:0: Ein wieder einmal treffsicherer Klaas-Jan Huntelaar sorgte für den Schalker Sieg gegen enttäuschende Leverkusener
© Getty
12/43
FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen 2:0: Ein wieder einmal treffsicherer Klaas-Jan Huntelaar sorgte für den Schalker Sieg gegen enttäuschende Leverkusener
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=12.html
Timo Hildebrand hielt seinen Kasten ohne Mühe sauber. Leverkusen war nach vorne einfach nicht zwingend genug
© Getty
13/43
Timo Hildebrand hielt seinen Kasten ohne Mühe sauber. Leverkusen war nach vorne einfach nicht zwingend genug
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=13.html
Jefferson Farfan (r.) war bei den Schalkern einer der besten. Immer wieder sorgte er über seine rechte Seite für Gefahr
© Getty
14/43
Jefferson Farfan (r.) war bei den Schalkern einer der besten. Immer wieder sorgte er über seine rechte Seite für Gefahr
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=14.html
Mit dem 2:0 kurz vor Schluss machte Klaas-Jan Huntelaar den Deckel drauf
© Getty
15/43
Mit dem 2:0 kurz vor Schluss machte Klaas-Jan Huntelaar den Deckel drauf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=15.html
Für Leverkusen war es die vierte Pflichtspielpleite in Serie. Ein Champions-League-Platz rückt so in weite Ferne
© Getty
16/43
Für Leverkusen war es die vierte Pflichtspielpleite in Serie. Ein Champions-League-Platz rückt so in weite Ferne
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=16.html
FC Bayern - Hannover: Rotation bei den Bayern. Thomas Müller und Mario Gomez saßen nur auf der Bank. Müller machte Kinderspaß mit Diego Contento
© spox
17/43
FC Bayern - Hannover: Rotation bei den Bayern. Thomas Müller und Mario Gomez saßen nur auf der Bank. Müller machte Kinderspaß mit Diego Contento
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=17.html
In die Startelf der Bayern rückte unter anderem Ivica Olic. Und er tauchte einige Male gefährlich vor Hannovers Tor auf
© spox
18/43
In die Startelf der Bayern rückte unter anderem Ivica Olic. Und er tauchte einige Male gefährlich vor Hannovers Tor auf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=18.html
Die erste große Chance für die Bayern vergab Arjen Robben. Er wurde artistisch von Christian Pander gestört
© spox
19/43
Die erste große Chance für die Bayern vergab Arjen Robben. Er wurde artistisch von Christian Pander gestört
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=19.html
Dann das wunderschöne 1:0 durch Toni Kroos. Der lupfte den Ball nach toller Vorarbeit von Ribery und Robben lässig über Ron-Robert Zieler
© spox
20/43
Dann das wunderschöne 1:0 durch Toni Kroos. Der lupfte den Ball nach toller Vorarbeit von Ribery und Robben lässig über Ron-Robert Zieler
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=20.html
Bayern-Keeper Manuel Neuer: Im Pokal noch der Held, gegen Hannover nach einem krassen Fehler fast er Depp. Aber es ging alles gerade noch mal gut
© spox
21/43
Bayern-Keeper Manuel Neuer: Im Pokal noch der Held, gegen Hannover nach einem krassen Fehler fast er Depp. Aber es ging alles gerade noch mal gut
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=21.html
Mönchengladbach - Hoffenheim: Wer ist hier der Boss? WER IST HIER DER BOSS??? Ob sich Filip Daems und Daniel Williams darüber noch einigen konnten?
© spox
22/43
Mönchengladbach - Hoffenheim: Wer ist hier der Boss? WER IST HIER DER BOSS??? Ob sich Filip Daems und Daniel Williams darüber noch einigen konnten?
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=22.html
Weiter ging es mit den Nettigkeiten auch im Spiel. Ryan Babel im Zweikampf mit Gladbachs Tony Jantschke
© spox
23/43
Weiter ging es mit den Nettigkeiten auch im Spiel. Ryan Babel im Zweikampf mit Gladbachs Tony Jantschke
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=23.html
Noch ein Beispiel gefällig? Wieder ist Daniel Williams dabei, diesmal kann Igor de Camargo noch rechtzeitig abheben
© spox
24/43
Noch ein Beispiel gefällig? Wieder ist Daniel Williams dabei, diesmal kann Igor de Camargo noch rechtzeitig abheben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=24.html
Der erste, der im Stadion etwas zu feiern hatte und entsprechend guter Laune war, war Marco Reus nach seinem Tor zum 1:0
© spox
25/43
Der erste, der im Stadion etwas zu feiern hatte und entsprechend guter Laune war, war Marco Reus nach seinem Tor zum 1:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=25.html
Fröhliche Menschen auf dem Platz, das ist doch auch das, was unsere Kleinsten im Stadion sehen wollen
© spox
26/43
Fröhliche Menschen auf dem Platz, das ist doch auch das, was unsere Kleinsten im Stadion sehen wollen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=26.html
Freiburg - Kaiserslautern: Mit besten Grüßen an Lauterns neuen Trainer Krassimir Balakow. Das 1:0 für Freiburg durch Sergeant Karim Guede
© spox
27/43
Freiburg - Kaiserslautern: Mit besten Grüßen an Lauterns neuen Trainer Krassimir Balakow. Das 1:0 für Freiburg durch Sergeant Karim Guede
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=27.html
Da ist guter Rat teuer. Balakow versucht, seinem Spieler Christian Tiffert das Erfolgs-Gen auf dem Platz ambulant einzuimpfen
© spox
28/43
Da ist guter Rat teuer. Balakow versucht, seinem Spieler Christian Tiffert das Erfolgs-Gen auf dem Platz ambulant einzuimpfen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=28.html
Operation fehlgeschlagen. Es wurde nicht besser für Balakow und er musste mit ansehen, wie Freiburg das Spiel bestimmte
© spox
29/43
Operation fehlgeschlagen. Es wurde nicht besser für Balakow und er musste mit ansehen, wie Freiburg das Spiel bestimmte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=29.html
Werder Bremen - Augsburg: Bevor wir zum Sport kommen, eine Frage an Thomas Schaaf: Möchten Sie ihre Brillenwahl nicht doch noch einmal überdenken?
© spox
30/43
Werder Bremen - Augsburg: Bevor wir zum Sport kommen, eine Frage an Thomas Schaaf: Möchten Sie ihre Brillenwahl nicht doch noch einmal überdenken?
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=30.html
Tom Trybull legte sich für die Bremer im Zweikampf mit Augsburgs Marcel Ndjeng mächtig ins Zeug
© spox
31/43
Tom Trybull legte sich für die Bremer im Zweikampf mit Augsburgs Marcel Ndjeng mächtig ins Zeug
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=31.html
Aufstehen, Spiel läuft schon! Augsburgs Ja Cheol-Koo nahm sich gegen Bremen eine schöpferische Pause
© spox
32/43
Aufstehen, Spiel läuft schon! Augsburgs Ja Cheol-Koo nahm sich gegen Bremen eine schöpferische Pause
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=32.html
Preisfrage: Halten oder nicht halten? Also wir würden es eventuell pfeifen wollen
© spox
33/43
Preisfrage: Halten oder nicht halten? Also wir würden es eventuell pfeifen wollen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=33.html
Feierlaune in Bremen. Niclas Füllkrug bejubelte gemeinsam mit seinen Teamkollegen das 1:0 für Werder
© spox
34/43
Feierlaune in Bremen. Niclas Füllkrug bejubelte gemeinsam mit seinen Teamkollegen das 1:0 für Werder
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=34.html
Mainz - Hertha BSC: In Mainz ging es hart zur Sache. So ist zumindest anhand des Gesichtsausdrucks von Lewan Kobiaschwili zu vermuten
© spox
35/43
Mainz - Hertha BSC: In Mainz ging es hart zur Sache. So ist zumindest anhand des Gesichtsausdrucks von Lewan Kobiaschwili zu vermuten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=35.html
Otto Rehhagel und sein Stab waren an der Seitenlinie stets bei der Sache. Lange Zeit hatten sie nichts zu jubeln
© spox
36/43
Otto Rehhagel und sein Stab waren an der Seitenlinie stets bei der Sache. Lange Zeit hatten sie nichts zu jubeln
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=36.html
Doch dann kam Änis Ben-Hatira, der nach einiger Verwirrung im Mainzer Strafraum goldrichtig stand und das 1:0 machte
© spox
37/43
Doch dann kam Änis Ben-Hatira, der nach einiger Verwirrung im Mainzer Strafraum goldrichtig stand und das 1:0 machte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=37.html
Jubel bei den Berlinern, konsterniertes Hinter-dem-Ball-Hergucken beim Mainzer Torhüter Christian Wetklo - das 0:2
© spox
38/43
Jubel bei den Berlinern, konsterniertes Hinter-dem-Ball-Hergucken beim Mainzer Torhüter Christian Wetklo - das 0:2
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=38.html
Wolfsburg - Hamburg 2:1: In der ersten Halbzeit passiert so gut wie nichts. Eine Minute nach Wiederanpfiff drehen die Spieler auf. Hier netzt Mario Mandzukic (r.) zum 1:0 ein
© Getty
39/43
Wolfsburg - Hamburg 2:1: In der ersten Halbzeit passiert so gut wie nichts. Eine Minute nach Wiederanpfiff drehen die Spieler auf. Hier netzt Mario Mandzukic (r.) zum 1:0 ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=39.html
Der kroatische Goalgetter Mandzukic hat bereits sein zehntes Saisontor für die Wölfe erzielt
© Getty
40/43
Der kroatische Goalgetter Mandzukic hat bereits sein zehntes Saisontor für die Wölfe erzielt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=40.html
Gerade mal eine Minute später konnte der HSV das Spiel aber wieder auf Null stellen. Mit einem klasse Heber sorgte Marcus Berg mit seinem ersten Saisontor für den postwendenden Ausgleich
© Getty
41/43
Gerade mal eine Minute später konnte der HSV das Spiel aber wieder auf Null stellen. Mit einem klasse Heber sorgte Marcus Berg mit seinem ersten Saisontor für den postwendenden Ausgleich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=41.html
Marcel Schäfer (4) stellte den alten Abstand wieder her. Der 27-Jährige verwandelte einen Freistoß und feiert danach mit seinen Kollegen
© Getty
42/43
Marcel Schäfer (4) stellte den alten Abstand wieder her. Der 27-Jährige verwandelte einen Freistoß und feiert danach mit seinen Kollegen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=42.html
Mladen Petric (r.) hatte noch den Ausgleich auf dem Fuß. Er verpasste eine Hereingabe nur um wenige Zentimeter
© Getty
43/43
Mladen Petric (r.) hatte noch den Ausgleich auf dem Fuß. Er verpasste eine Hereingabe nur um wenige Zentimeter
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=43.html
 

Analyse: Der FC mit dem gewohnten Spiel, massiv im Zentrum aufgestellt und abwartend. Dazu waren die Gastgeber in den Zweikämpfen aber gegen am Anfang etwas müde Dortmunder sehr engagiert und holten sich so auch viele zweite Bälle. Die Gäste in der Startphase zu ungenau und überhastet.

Köln versuchte gar nicht erst, Hummels schnell anzulaufen, sondern formierte sich im Mittelfeld kompakter, um die Abspielstationen zuzustellen - mit eher mittelmäßigem Erfolg, weil viele Angriffe dann doch von Hummels eingefädelt wurden.

Wer ist Dein MAN des Spieltags? Jetzt abstimmen!

Nach zwanzig Minuten fand Dortmund besser ins Spiel. Das Kombinationsspiel wurde flüssiger, das Pressing funktionierte. Die Folge war eine zunehmende Überlegenheit, gegen die sich der FC bis zur Pause nur noch selten erwehrte. Konstruktives Offensivspiel gab es nur noch einmal bei Podolskis Großchance nach einem Konter.

Ansonsten kombinierte sich der BVB immer wieder relativ leicht durch die Kölner Mittelfeldreihe, Kagawa lauerte dahinter und bekam enorm viele Bälle in der gefährlichen Zone 30 Meter vor dem Tor serviert. Immerhin stand Kölns Innenverteidigung einigermaßen sicher.

Die Dortmunder Führung entsprang einer cleveren Standardvariante, der ersten seit gefühlten fünf Jahren. Das vorentscheidende 1:3 war dann eine Demonstration der Dortmunder Überlegenheit in punkto Passsicherheit, Tempo und Spielwitz.

Der FC lief in den Minuten danach nur noch hinterher, hatte Dortmund kaum etwas entgegenzusetzen. Die ließen den Ball laufen wie im Training, waren aber schludrig und auch zu verspielt beim letzten Pass. Sonst wäre die Partie womöglich schon nach einer Stunde endgültig durch gewesen.

Aber auch so spulte der Meister sein Pensum bis zum Ende runter, ohne von einem an diesem Tag jämmerlichen FC noch einmal gefährdet zu werden - und schoss Köln am Ende doch noch bitterlich ab.

Köln - Dortmund: Daten zum Spiel

 

Stefan Rommel / Marcus Blumberg

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.