Bundesliga - 27. Spieltag

Hoffenheimer Doppelschlag schockt Gladbach

SID
Samstag, 24.03.2012 | 17:27 Uhr
Gladbachs Patrick Herrmann (l.) setzt sich gegen Andreas Beck durch und bereitet das 1:0 vor
© spox
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Ein später Doppelschlag hat 1899 Hoffenheim einen Sieg und Borussia Mönchengladbach nach dem unglücklichen Aus im DFB-Pokal den nächsten Kater beschert. Durch die Treffer von Roberto Firmino (77.) und Boris Vukcevic (79.) kam Hoffenheim bei der Borussia zu einem schmeichelhaften 2:1 (0:1)-Erfolg.

Marco Reus hatte die Gladbacher, für die es die erste Heimschlappe seit dem 18. März 2011 war, in Führung gebracht (38.).

Für die Borussia, die weiterhin 51 Punkte auf dem Konto hat, war es ein Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze. Hoffenheim hingegen kann durch den zweiten Sieg unter der Regie von Markus Babbel bei nunmehr 33 Zählern im Abstiegskampf erst einmal aufatmen.

Gladbach zu Beginn abwartend

Der Borussia, bei der Patrick Herrmann erstmals wieder von Beginn an spielte, waren die 120 Minuten aus dem Pokalkrimi gegen die Bayern zu Beginn deutlich anzumerken. Das Team von Trainer Lucien Favre agierte zurückhaltend und abwartend, im Spiel nach vorne fehlten zunächst die zündenden Ideen.

Gegen defensiv eingestellte Gäste entwickelte sich für die Hausherren ein Geduldsspiel. Die harmlosen Hoffenheimer, bei denen Babbel drei Änderungen in der Startelf vornahm, ließen in der Offensive jegliche Kreativität vermissen und beschränkten sich darauf, die Gladbacher in ihren Angriffsbemühungen früh zu stören.

Reus weckt Gladbach

Die Gastgeber spielten vor 52.796 Zuschauern im Borussia-Park ihrerseits zu mutlos. Deshalb gab es lange kein Durchkommen für den fünfmaligen Meister, der erst in der 27. Minute seine erste Chance hatte.

Reus und Juan Arango spielten Igor de Camargo frei, doch Andreas Beck konnte den Belgier in letzter Sekunde stoppen. Zehn Minuten später vergab Reus nach einem Doppelpass mit de Camargo aus sieben Metern (37.).

Doch diese Chance war ein Weckruf für die Borussia, die nun mit wesentlich mehr Elan und ballsicherer nach vorne spielte. Nach einer sehenswerten Kombination über Neustädter und Herrmann zielte Reus besser und traf aus zehn Metern zum 1:0 (38.). Vor der Halbzeit hätte Arango noch erhöhen können, doch der Venezolaner traf aus 16 Metern nur die Latte (41.).

Wer ist Dein MAN des Spieltags? Jetzt abstimmen!

Hoffenheim zu harmlos

Zu Beginn der zweiten Halbzeit suchten die Gladbacher weiter den Weg nach vorne und drängten auf das 2:0, allerdings schlichen sich im Spielaufbau immer wieder kleine Flüchtigkeitsfehler ein.

Bei den Gästen aus dem Kraichgau lief bei den weiterhin seltenen Angriffsbemühungen wenig bis gar nichts zusammen. In der 59. Minute köpfte de Camargo Hoffenheims Keeper Tom Starke den Ball freistehend aus fünf Metern in die Arme.

In der 72. Minute war der erste ernsthafte Torschuss der Gäste auch gleich deren größte Möglichkeit, doch Boris Vukcevic scheiterte am Gladbacher Schlussmann Marc-Andre ter Stegen. Wenig später stellten Firmino und Vukcevic mit ihren Treffern (77., 79.) den Spielverlauf völlig auf den Kopf.

Gladbach - Hoffenheim: Daten zum Spiel

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung