Bayern gibt Druck an Dortmund weiter

FC Bayern: Demütige Rückkehr zum Glauben

Nach dem Arbeitssieg gegen Hannover 96 hat der FC Bayern München nicht nur Konkurrent Borussia Dortmund vorläufig unter Druck gesetzt, sondern auch den Glauben an den Meistertitel zurückgewonnen. Die Spieler üben sich vorerst noch in Demut. Nur Uli Hoeneß schert aus.

Der FC Bayern feiert den 2:1-Sieg gegen Hannover 96
© Getty
Der FC Bayern feiert den 2:1-Sieg gegen Hannover 96

Und plötzlich standen auf einmal alle. Die oft als Operettenpublikum verschrienen Zuschauer in der Allianz Arena hielten es nicht mehr auf ihren Sitzen aus und begleiteten stattdessen die Schlussminuten stehend und schreiend.

Als der Münchner Arbeitssieg gegen Hannover unter Dach und Fach war, konnte man neben all der Erleichterung auf den Rängen auch die Wiederkehr des bajuwarischen Selbstverständnisses hören. "Deutscher Meister wird nur der FCB", skandierte der Großteil der 69.000.

Siebter FCB-Heimerfolg in Serie

21 Tage zuvor stand Manager Christian Nerlinger in den Katakomben der Leverkusener BayArena und schaute ziemlich bedröppelt drein. Von der Meisterschaft wolle er angesichts von sieben Punkten Rückstand auf Borussia Dortmund jetzt nichts mehr hören, diktierte er nach der 0:2-Pleite in die Notizblöcke der Journalisten.

Schaut man nun am Samstagabend auf die Tabelle, ist der BVB nur noch zwei Zähler entfernt. Der FC Bayern hat erstmals seit langer Zeit den Druck an die Borussia weitergegeben und seinen Lauf mit dem siebten Heimerfolg in Serie unterstrichen.

In den Gesichtern, die die Verantwortlichen in der Mixed Zone nach der Partie machten, spiegelte sich daher der Glaube an den Titel wider. Dass nach 120 kraftraubenden Pokalminuten die Partie gegen 96 über den Willen und die Kampfstärke für sich entschieden wurde, frischte bei den Bayern das positive Gefühl auf, das Rennen um die Schale noch längst nicht verloren zu haben.

Arbeitssieg "muss auch mal sein "

Und sie könnte in der Rückschau womöglich sogar wertvoller werden, als die Ohrfeigen, die man Hoffenheim und Berlin verpasste. "Es war heute ein Arbeitssieg, das muss auch mal sein. Das war ein ganz, ganz wichtiger Erfolg ", strahlte Nerlinger daher nun.

Wichtig deshalb, weil hart erarbeitet und zudem in dezent veränderter Besetzung eingefahren. Nach 18 Monaten ließ Trainer Jupp Heynckes Gomez-Ersatz Ivica Olic mal wieder von der Leine und gestand anschließend ein, dass die Rotation, die er seiner Mannschaft im fünften Spiel innerhalb von 15 Tagen auf drei Positionen verordnete, auch mit einem gewissen Risiko behaftet gewesen sei.

Heynckes: "Ich bin ein etwas anderer Trainer "

"Es ist aber meine Aufgabe als Trainer, vorausschauend zu arbeiten und zu reagieren. Das ist zwar nicht einfach, aber ich bin ein etwas anderer Trainer und weiß, was ich zu tun habe ", machte Heynckes klar.

Immerhin habe er mit Olic und Danijel Pranjic zwei kroatische Nationalspieler eingesetzt und seine in vielen Phasen klug agierende Mannschaft somit bewiesen, dass man nicht nur mit einem starren Stammkorsett zum Erfolg kommt.

"Sie haben sich gut eingefügt und für die Mannschaft gearbeitet. Es kann immer mal eine Verletzung oder eine Sperre vorkommen. Daher ist es wichtig, dass wir auch auf der Bank gute Spieler haben ", lobte Jerome Boateng die Moral der sonstigen Bankdrücker.

Demütiges Hoffen auf BVB-Ausrutscher

Das Team, das noch in Leverkusen durch den Streit zwischen Boateng und Thomas Müller einen gespaltenen Eindruck hinterließ, präsentiert sich nun als Einheit und schaffte es auch, wacklige Phasen wie Mitte der ersten und Ende der zweiten Halbzeit zu überstehen.

Kampfansagen oder gar Sticheleien in Richtung der Dortmunder, um den Druck vor deren Spiel in Köln noch einmal zu potenzieren, verboten sich die Spieler jedoch. Das demütige und von den Westfalen bekannte Von-Spiel-zu-Spiel-schauen hält nun auch der Rekordmeister für eine lohnenswerte Taktik.

Die besten Bilder des 27. Spieltags
Köln - BVB 1:6: Drin? Nicht drin? Drin! Milivoje Novakovic (l.) bringt den FC per Kopf in Führung, Roman Weidenfeller (r.) schaut hinterher
© Getty
1/43
Köln - BVB 1:6: Drin? Nicht drin? Drin! Milivoje Novakovic (l.) bringt den FC per Kopf in Führung, Roman Weidenfeller (r.) schaut hinterher
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05.html
Und noch ein Kopfball: Lukas Piszczek (2.v.l.) steigt nach einem Freistoß am höchsten, macht das 1:1
© Getty
2/43
Und noch ein Kopfball: Lukas Piszczek (2.v.l.) steigt nach einem Freistoß am höchsten, macht das 1:1
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=2.html
Der BVB hatte den Gastgeber weitestgehend im Griff und erarbeitete sich nach dem frühen Rückstand die besseren Chancen
© Getty
3/43
Der BVB hatte den Gastgeber weitestgehend im Griff und erarbeitete sich nach dem frühen Rückstand die besseren Chancen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=3.html
Die Shinji-Show: Kurz nach der Pause nagelt Dortmunds Zaubermaus Kagawa den Ball unter die Latte - und plötzlich ist der BVB auf der Siegerstraße
© Getty
4/43
Die Shinji-Show: Kurz nach der Pause nagelt Dortmunds Zaubermaus Kagawa den Ball unter die Latte - und plötzlich ist der BVB auf der Siegerstraße
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=4.html
Dann trifft der BVB nach Belieben, Köln gibt sich auf - der Meister siegt 6:1 und marschiert in der Tabelle weiter vorneweg
© Getty
5/43
Dann trifft der BVB nach Belieben, Köln gibt sich auf - der Meister siegt 6:1 und marschiert in der Tabelle weiter vorneweg
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=5.html
Freud und Leid: Während Jürgen Klopp jubelt, steht Stale Solbakken wie vom Donner gerührt
© spox
6/43
Freud und Leid: Während Jürgen Klopp jubelt, steht Stale Solbakken wie vom Donner gerührt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=6.html
Stuttgart - Nürnberg 1:0: Timothy Chandler (r.) im Blickpunkt. Der Nürnberger ist beim VfB begehrt und traf eventuell schon auf die neuen Kollegen
© spox
7/43
Stuttgart - Nürnberg 1:0: Timothy Chandler (r.) im Blickpunkt. Der Nürnberger ist beim VfB begehrt und traf eventuell schon auf die neuen Kollegen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=7.html
Mit Alexander Esswein (r.) und seinen Offensivkollegen hatte der VfB immer wieder seine liebe Not
© Getty
8/43
Mit Alexander Esswein (r.) und seinen Offensivkollegen hatte der VfB immer wieder seine liebe Not
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=8.html
Viele Chancen, aber keine Tore. Nicht gut für den Blutdruck von Dieter Hecking, den Trainer des Clubs.
© Getty
9/43
Viele Chancen, aber keine Tore. Nicht gut für den Blutdruck von Dieter Hecking, den Trainer des Clubs.
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=9.html
Seltenes Glück: Cacau (r.) durfte mal wieder von Anfang an ran und wurde prompt zum Matchwinner. Er erzielte das entscheidende Tor
© Getty
10/43
Seltenes Glück: Cacau (r.) durfte mal wieder von Anfang an ran und wurde prompt zum Matchwinner. Er erzielte das entscheidende Tor
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=10.html
Für Cacau war es das erste Tor in der Bundesliga seit November 2011, für den Club eine unverdiente Niederlage
© Getty
11/43
Für Cacau war es das erste Tor in der Bundesliga seit November 2011, für den Club eine unverdiente Niederlage
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=11.html
FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen 2:0: Ein wieder einmal treffsicherer Klaas-Jan Huntelaar sorgte für den Schalker Sieg gegen enttäuschende Leverkusener
© Getty
12/43
FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen 2:0: Ein wieder einmal treffsicherer Klaas-Jan Huntelaar sorgte für den Schalker Sieg gegen enttäuschende Leverkusener
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=12.html
Timo Hildebrand hielt seinen Kasten ohne Mühe sauber. Leverkusen war nach vorne einfach nicht zwingend genug
© Getty
13/43
Timo Hildebrand hielt seinen Kasten ohne Mühe sauber. Leverkusen war nach vorne einfach nicht zwingend genug
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=13.html
Jefferson Farfan (r.) war bei den Schalkern einer der besten. Immer wieder sorgte er über seine rechte Seite für Gefahr
© Getty
14/43
Jefferson Farfan (r.) war bei den Schalkern einer der besten. Immer wieder sorgte er über seine rechte Seite für Gefahr
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=14.html
Mit dem 2:0 kurz vor Schluss machte Klaas-Jan Huntelaar den Deckel drauf
© Getty
15/43
Mit dem 2:0 kurz vor Schluss machte Klaas-Jan Huntelaar den Deckel drauf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=15.html
Für Leverkusen war es die vierte Pflichtspielpleite in Serie. Ein Champions-League-Platz rückt so in weite Ferne
© Getty
16/43
Für Leverkusen war es die vierte Pflichtspielpleite in Serie. Ein Champions-League-Platz rückt so in weite Ferne
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=16.html
FC Bayern - Hannover: Rotation bei den Bayern. Thomas Müller und Mario Gomez saßen nur auf der Bank. Müller machte Kinderspaß mit Diego Contento
© spox
17/43
FC Bayern - Hannover: Rotation bei den Bayern. Thomas Müller und Mario Gomez saßen nur auf der Bank. Müller machte Kinderspaß mit Diego Contento
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=17.html
In die Startelf der Bayern rückte unter anderem Ivica Olic. Und er tauchte einige Male gefährlich vor Hannovers Tor auf
© spox
18/43
In die Startelf der Bayern rückte unter anderem Ivica Olic. Und er tauchte einige Male gefährlich vor Hannovers Tor auf
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=18.html
Die erste große Chance für die Bayern vergab Arjen Robben. Er wurde artistisch von Christian Pander gestört
© spox
19/43
Die erste große Chance für die Bayern vergab Arjen Robben. Er wurde artistisch von Christian Pander gestört
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=19.html
Dann das wunderschöne 1:0 durch Toni Kroos. Der lupfte den Ball nach toller Vorarbeit von Ribery und Robben lässig über Ron-Robert Zieler
© spox
20/43
Dann das wunderschöne 1:0 durch Toni Kroos. Der lupfte den Ball nach toller Vorarbeit von Ribery und Robben lässig über Ron-Robert Zieler
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=20.html
Bayern-Keeper Manuel Neuer: Im Pokal noch der Held, gegen Hannover nach einem krassen Fehler fast er Depp. Aber es ging alles gerade noch mal gut
© spox
21/43
Bayern-Keeper Manuel Neuer: Im Pokal noch der Held, gegen Hannover nach einem krassen Fehler fast er Depp. Aber es ging alles gerade noch mal gut
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=21.html
Mönchengladbach - Hoffenheim: Wer ist hier der Boss? WER IST HIER DER BOSS??? Ob sich Filip Daems und Daniel Williams darüber noch einigen konnten?
© spox
22/43
Mönchengladbach - Hoffenheim: Wer ist hier der Boss? WER IST HIER DER BOSS??? Ob sich Filip Daems und Daniel Williams darüber noch einigen konnten?
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=22.html
Weiter ging es mit den Nettigkeiten auch im Spiel. Ryan Babel im Zweikampf mit Gladbachs Tony Jantschke
© spox
23/43
Weiter ging es mit den Nettigkeiten auch im Spiel. Ryan Babel im Zweikampf mit Gladbachs Tony Jantschke
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=23.html
Noch ein Beispiel gefällig? Wieder ist Daniel Williams dabei, diesmal kann Igor de Camargo noch rechtzeitig abheben
© spox
24/43
Noch ein Beispiel gefällig? Wieder ist Daniel Williams dabei, diesmal kann Igor de Camargo noch rechtzeitig abheben
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=24.html
Der erste, der im Stadion etwas zu feiern hatte und entsprechend guter Laune war, war Marco Reus nach seinem Tor zum 1:0
© spox
25/43
Der erste, der im Stadion etwas zu feiern hatte und entsprechend guter Laune war, war Marco Reus nach seinem Tor zum 1:0
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=25.html
Fröhliche Menschen auf dem Platz, das ist doch auch das, was unsere Kleinsten im Stadion sehen wollen
© spox
26/43
Fröhliche Menschen auf dem Platz, das ist doch auch das, was unsere Kleinsten im Stadion sehen wollen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=26.html
Freiburg - Kaiserslautern: Mit besten Grüßen an Lauterns neuen Trainer Krassimir Balakow. Das 1:0 für Freiburg durch Sergeant Karim Guede
© spox
27/43
Freiburg - Kaiserslautern: Mit besten Grüßen an Lauterns neuen Trainer Krassimir Balakow. Das 1:0 für Freiburg durch Sergeant Karim Guede
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=27.html
Da ist guter Rat teuer. Balakow versucht, seinem Spieler Christian Tiffert das Erfolgs-Gen auf dem Platz ambulant einzuimpfen
© spox
28/43
Da ist guter Rat teuer. Balakow versucht, seinem Spieler Christian Tiffert das Erfolgs-Gen auf dem Platz ambulant einzuimpfen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=28.html
Operation fehlgeschlagen. Es wurde nicht besser für Balakow und er musste mit ansehen, wie Freiburg das Spiel bestimmte
© spox
29/43
Operation fehlgeschlagen. Es wurde nicht besser für Balakow und er musste mit ansehen, wie Freiburg das Spiel bestimmte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=29.html
Werder Bremen - Augsburg: Bevor wir zum Sport kommen, eine Frage an Thomas Schaaf: Möchten Sie ihre Brillenwahl nicht doch noch einmal überdenken?
© spox
30/43
Werder Bremen - Augsburg: Bevor wir zum Sport kommen, eine Frage an Thomas Schaaf: Möchten Sie ihre Brillenwahl nicht doch noch einmal überdenken?
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=30.html
Tom Trybull legte sich für die Bremer im Zweikampf mit Augsburgs Marcel Ndjeng mächtig ins Zeug
© spox
31/43
Tom Trybull legte sich für die Bremer im Zweikampf mit Augsburgs Marcel Ndjeng mächtig ins Zeug
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=31.html
Aufstehen, Spiel läuft schon! Augsburgs Ja Cheol-Koo nahm sich gegen Bremen eine schöpferische Pause
© spox
32/43
Aufstehen, Spiel läuft schon! Augsburgs Ja Cheol-Koo nahm sich gegen Bremen eine schöpferische Pause
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=32.html
Preisfrage: Halten oder nicht halten? Also wir würden es eventuell pfeifen wollen
© spox
33/43
Preisfrage: Halten oder nicht halten? Also wir würden es eventuell pfeifen wollen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=33.html
Feierlaune in Bremen. Niclas Füllkrug bejubelte gemeinsam mit seinen Teamkollegen das 1:0 für Werder
© spox
34/43
Feierlaune in Bremen. Niclas Füllkrug bejubelte gemeinsam mit seinen Teamkollegen das 1:0 für Werder
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=34.html
Mainz - Hertha BSC: In Mainz ging es hart zur Sache. So ist zumindest anhand des Gesichtsausdrucks von Lewan Kobiaschwili zu vermuten
© spox
35/43
Mainz - Hertha BSC: In Mainz ging es hart zur Sache. So ist zumindest anhand des Gesichtsausdrucks von Lewan Kobiaschwili zu vermuten
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=35.html
Otto Rehhagel und sein Stab waren an der Seitenlinie stets bei der Sache. Lange Zeit hatten sie nichts zu jubeln
© spox
36/43
Otto Rehhagel und sein Stab waren an der Seitenlinie stets bei der Sache. Lange Zeit hatten sie nichts zu jubeln
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=36.html
Doch dann kam Änis Ben-Hatira, der nach einiger Verwirrung im Mainzer Strafraum goldrichtig stand und das 1:0 machte
© spox
37/43
Doch dann kam Änis Ben-Hatira, der nach einiger Verwirrung im Mainzer Strafraum goldrichtig stand und das 1:0 machte
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=37.html
Jubel bei den Berlinern, konsterniertes Hinter-dem-Ball-Hergucken beim Mainzer Torhüter Christian Wetklo - das 0:2
© spox
38/43
Jubel bei den Berlinern, konsterniertes Hinter-dem-Ball-Hergucken beim Mainzer Torhüter Christian Wetklo - das 0:2
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=38.html
Wolfsburg - Hamburg 2:1: In der ersten Halbzeit passiert so gut wie nichts. Eine Minute nach Wiederanpfiff drehen die Spieler auf. Hier netzt Mario Mandzukic (r.) zum 1:0 ein
© Getty
39/43
Wolfsburg - Hamburg 2:1: In der ersten Halbzeit passiert so gut wie nichts. Eine Minute nach Wiederanpfiff drehen die Spieler auf. Hier netzt Mario Mandzukic (r.) zum 1:0 ein
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=39.html
Der kroatische Goalgetter Mandzukic hat bereits sein zehntes Saisontor für die Wölfe erzielt
© Getty
40/43
Der kroatische Goalgetter Mandzukic hat bereits sein zehntes Saisontor für die Wölfe erzielt
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=40.html
Gerade mal eine Minute später konnte der HSV das Spiel aber wieder auf Null stellen. Mit einem klasse Heber sorgte Marcus Berg mit seinem ersten Saisontor für den postwendenden Ausgleich
© Getty
41/43
Gerade mal eine Minute später konnte der HSV das Spiel aber wieder auf Null stellen. Mit einem klasse Heber sorgte Marcus Berg mit seinem ersten Saisontor für den postwendenden Ausgleich
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=41.html
Marcel Schäfer (4) stellte den alten Abstand wieder her. Der 27-Jährige verwandelte einen Freistoß und feiert danach mit seinen Kollegen
© Getty
42/43
Marcel Schäfer (4) stellte den alten Abstand wieder her. Der 27-Jährige verwandelte einen Freistoß und feiert danach mit seinen Kollegen
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=42.html
Mladen Petric (r.) hatte noch den Ausgleich auf dem Fuß. Er verpasste eine Hereingabe nur um wenige Zentimeter
© Getty
43/43
Mladen Petric (r.) hatte noch den Ausgleich auf dem Fuß. Er verpasste eine Hereingabe nur um wenige Zentimeter
/de/sport/diashows/bundesliga-saison-2011-2012/27-spieltag/wolfsburg-hamburger-sv-bayern-muenchen-hannover-96-borussia-dortmund-1-fc-koeln-hertha-bsc-mainz-05,seite=43.html
 

"Wir müssen unsere Spiele gewinnen und auf uns schauen. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht", sagte Torschütze Toni Kroos und hielt es auf Nachfrage für selbstverständlich, auf einen Punktverlust des BVB zu hoffen. Vor drei Wochen wäre dies angesichts der Münchner Vorstellungen noch zweitrangig gewesen.

Hoeneß sieht wieder "sehr gute Chance "

Spielen, siegen und auf einen Fehler des Tabellenführers warten - "alles andere interessiert im Moment nicht ", stieß Gomez ins selbe Horn.

Nur einer traute sich etwas mehr aus der Deckung und sprach die Gedanken aus, die insgeheim wohl auch einigen Spielern nicht gänzlich fremd sein dürften: Uli Hoeneß.

"Eine sehr, sehr gute Chance " auf die Meisterschaft sehe der Präsident nun. "Ich bin davon überzeugt, dass wir deutscher Meister werden, wenn wir in Dortmund gewinnen, egal was vorher oder nachher passiert. Wenn wir in Dortmund spielen, dann kommt der Tag der Wahrheit."

Müller blafft Reporter an

18 Tage vergehen bis dahin noch. In dieser Zeit geht Hoeneß von einem Zermürbungskampf zwischen beiden Mannschaften aus, "in dem man immer wieder Nadelstiche setzen muss. Und ein Sieg gegen eine starke Mannschaft wie Hannover ist ein Nadelstich. Das wird irgendwann Wirkung zeigen. "

Einzig Thomas Müllers Kurzauftritt passte nicht so recht in die Runde der Selbstbewussten, die nach Spielschluss vor die Medienvertreter traten. Der auf die Bank rotierte 22-Jährige reagierte nämlich reichlich dünnhäutig, als ein Fragesteller sich verhaspelte und vom Gegner Nürnberg sprach, sich daraufhin jedoch sofort korrigierte.

"Wir haben gegen Hannover gespielt", blaffte Müller und verschwand. Dies war jedoch die einzige Szene, die an den Samstag vor drei Wochen in Leverkusen erinnerte.

Bayern - Hannover: Daten zum Spiel

Für SPOX in der Allianz Arena: Jochen Tittmar

Diskutieren Drucken Startseite
6. Spieltag
7. Spieltag

Bundesliga, 6. Spieltag

Bundesliga, 7. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

Mit einem Arbeitssieg den Druck an den BVB weitergegeben - nur 21 Tage nach dem Desaster von Leverkusen glaubt der FCB wieder an den Titel. Die Spieler üben sich noch in Demut. Nur einer schert aus.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.