Bundesliga - 26. Spieltag

Helmes schießt Wolfsburg zum Sieg in Nürnberg

SID
Samstag, 17.03.2012 | 17:24 Uhr
Mit zwei Toren der Matchwinner für die Wölfe: Patrick Helmes (l.)
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City

In einer abwechslungsreichen Partie hat der VfL Wolfsburg dank zweier Treffer von Patrick Helmes mit 3:1 (2:1) beim 1. FC Nürnberg gewonnen und damit die Chance auf das Erreichen der Europa League gewahrt. Für die Gäste traf neben Helmes (24., 53.) Mario Mandzukic (15.), nachdem Daniel Didavi den Club in Führung geschossen hatte (9.). Für die Niedersachsen war es der erste Auswärtserfolg in der Bundesliga seit elf Spielen. Dagegen musste Nürnberg nach zwei Heimsiegen in Folge wieder einen Rückschlag hinnehmen.

Wolfsburg startete vor 39.320 Zuschauern selbstbewusst, die Vorstöße in Richtung Nürnberger Strafraum blieben aber erfolglos. Ab der fünften Minute drehte der Club dann auf und setzte sich immer wieder über die Flügel gefährlich in Szene.

So war es Außenstürmer Alexander Esswein, der sich über die linke Seite durchsetzte und mit einer Flanke die Führung vorbereitete. Der für Jens Hegeler spielende Didavi köpfte mühelos zu seinem dritten Saisontor ein. Doch auch er konnte das Wolfsburger Aufbäumen nicht verhindern.

Nach einem Rückstand gegen die Franken konnte der VfL bislang noch nie gewinnen. Doch das Team von Felix Magath schien dieser Negativserie ein Ende bereiten zu wollen.

Mandzukic beendet Torflaute

Die Niedersachsen störten jetzt früher und kamen kurz darauf zum Ausgleich. Ausgerechnet Mandzukic erzielte mit einem Kopfball nach Flanke von Marcel Schäfer sein neuntes Saisontor. Für den kroatischen Nationalstürmer war es der erste Treffer nach acht torlosen Spielen. Die "Wölfe" blieben hungrig und erhöhten den Druck.

Wer ist dein MAN des Spieltags? Jetzt wählen

Davon, dass die beiden Bundesligateams mit der höchsten Fehlpassquote gegeneinander spielten, war wenig zu sehen. Nürnberg wirkte allerdings eingeschüchtert und ließ sich in die Defensive drängen. So nutzte Helmes in der 24. Minute die Lücken in der Nürnberger Abwehr und schoss nach einem Ableger von Mandzukic per Direktabnahme zur Führung ein. "Wir sind unterschiedliche Spieler, aber das ergänzt sich ganz gut mit Mandzukic", sagte ein zufriedener Helmes nach dem Spiel.

Wollscheid verletzt ausgeschieden

Der nächste Rückschlag für das Team von Trainer Dieter Hecking sollte nicht lange auf sich warten lassen. Bereits in der 33. Minute musste Innenverteidiger Philipp Wollscheid wegen Adduktorenproblemen gegen Per Nilsson ausgewechselt werden. Nürnberg kam zwar noch mal zu einer Doppelchance von Timothy Chandler (33., 35.), doch die größte Möglichkeit vor dem Pausenpfiff vergab Mandzukic (39.), der freistehend an die Latte köpfte.

Nach dem Seitenwechsel machte der VfL dort weiter, wo er aufgehört hatte. Mit seinem zweiten Doppeltreffer in dieser Spielzeit sorgte Helmes für die Vorentscheidung. Erneut bereite Mandzukic das Tor vor, indem er den Ball mit dem Kopf auf Helmes weiterleitete. Der 28-Jährige vollendete aus der Strafraummitte mit einem Schuss aus der Drehung.

Nürnberg versuchte zwar noch mal zurück ins Spiel zu finden, vergab aber beste Chancen wie die des eingewechselten Schweizers Albert Bunjaku (65.) und musste sich letztlich verdient geschlagen geben.

Nürnberg - Wolfsburg: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung