Bundesliga - 21. Spieltag

Hannover holt glücklichen Punkt in Mainz

SID
Samstag, 11.02.2012 | 17:38 Uhr
Mohamed Zidan sorgte im zweiten Spiel für Mainz mit seinem 1:0 für die Führung der Hausherren.
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Hannover 96 musste sich am Samstag bei der Auswärtspartie in Mainz mit einem glücklichen Punkt zufrieden geben. Das Team von Trainer Mirko Slomka spielte vor 31.067 Zuschauern 1:1 (0:1). Mohamed Zidan hatte Mainz in Führung gebracht (7. Minute), bevor Artur Sobiech kurz vor Schluss (89.) für die Hannoveraner ausgleichen konnte.

Irgendwie lag's schon in der Luft: Nachdem Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 wie so oft in dieser Saison früh in Führung gegangen war, verschenkten die Rheinhessen am Ende - wieder einmal - wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Hannover 96 hieß am Samstag der glückliche Gegner beim 1:1 (1:0)-Unentschieden, Artur Sobiech (89.) der späte Torschütze zum Ausgleich. Einen Sieger gab es dann aber doch noch: Dortmund-Rückkehrer Mohamed Zidan traf auch in seinem zweiten Spiel für Mainz, diesmal zur Führung in der 7. Minute.

Überhaupt Zidan: Der Ägypter könnte sich mit seinem quirligen Offensivspiel zu einem wahren Glücksfall für die Rheinhessen entwickeln, für seine starke Leistung am Samstag führte er familiäre Gründe an: "Heute hat mein Sohn die ersten Schritte gemacht, da ist mir direkt das Herz aufgegangen", sagte der Torschütze.

"Voll auf Sieg gespielt"

Genau wie den 31.067 Zuschauern, die eine spannende Partie sahen: "Beide Mannschaften haben voll auf Sieg gespielt, das hat man gesehen. Es ist schön, dass wir am Ende noch für unseren unglaublichen Einsatz belohnt worden sind", sagte Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler.

Die ersten zwei Chancen erspielten sich die Gäste. Jan Schlaudraff schloss einen Flankenlauf jedoch mit einer zu ungenauen Flanke ab (1.), Keeper Christian Wetklo war bei einem Schuss von Mohammed Abdellaoue auf dem Posten (4.).

Mit der ersten Gelegenheit der Mainzer erzielte Winterpausen-Neuzugang Zidan dann aber sogleich die Führung (7.) für die Heimmannschaft. Eugen Polanski hatte den Ball durch die Abwehr gesteckt, Publikumsliebling Zidan zirkelte den Ball von der Strafraumgrenze flach ins linke untere Toreck.

Wer ist dein MAN des Spieltags? Jetzt abstimmen!

Hannover mit hohem Druck

Das Spiel entwickelte sich zu einem offensiven Schlagabtausch, bei dem Mainz mehr ins Spiel investierte, Hannover aber immer wieder gefährlich konterte.

Wetklo konnte einen Schuss von Konstantin Rausch nicht festhalten, die folgende Hereingabe von Mame Diouf verpasste Abdellaoue knapp (21.).

Danach lenkte der norwegische Nationalspieler eine Flanke von Schlaudraff knapp vor seinem Teamkollegen Diouf am linken Pfosten vorbei (24.). Hannover gewann die Oberhand über die Partie.

Cherundolo klärt auf der Torlinie

Mainz beschränkte sich aufs Kontern. Ein Distanzschuss von Zidan brachte aber wenig Gefahr (35.). Schlaudraff scheiterte im direkten Gegenzug aus 14 Metern an einem glänzend aufgelegten Wetklo (36.).

Nach der Halbzeit gingen beide Mannschaften mit unverändert hohem Einsatz in die Partie, Mainz fand den gefährlicheren Auftakt.

Niko Bungert kam im Anschluss an eine Ecke zum Abschluss, 96-Kapitän Steven Cherundolo klärte auf der Torlinie per Kopf (47). Den folgenden Eckball köpfte Nikolce Noveski knapp über die Latte (48.).

Fünf Minuten später war Hannover wieder am Drücker: Wetklo verschätzte sich bei einem Flankenball von Lars Stindl, was Abdellaoue einen Torschuss ermöglichte. Radoslav Zabravnik sprang in die Flugbahn des Balles (53.).

Mainz in zweiter Hälfte verbessert

Gegen den Mainzer Julian Baumgartlinger, der in der zweiten Halbzeit für Elkin Soto eingewechselt wurde, musste Ron-Robert Zileler weit vor seinem Tor mit dem Fuß klären (66.). Aus äußerst Spitzem Winkel drosch der stets gefährliche Zidan einen Vollspann-Schuss über das Tor (74.).

Nur wenige Minuten vor dem Schlusspfiff schockierte Sobiech die Mainzer mit seinem aus zehn Metern eingeschobenen Ausgleich.

Mainz - Hannover: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung