Bundesliga - 2. Spieltag

Mainz wandelt auf Spuren der Vorsaison

SID
Samstag, 13.08.2011 | 17:37 Uhr
Mainz und Eugen Polanski (v.) siegen auch im zweiten Spiel, Freiburg (mit Schuster) ist noch punktlos
© Getty
Advertisement
NFL
Do18:30
Vikings@Lions: Erlebe den Thanksgiving-Auftakt
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
1. HNL
Cibalia -
Rijeka
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City

Der FSV Mainz 05 wandelt auf den Spuren der Vorsaison und hat sich zudem als Spielverderber erwiesen: Die Rheinhessen gewannen mit 2:1 (0:0) beim SC Freiburg und wecken Erinnerungen an die vergangene Runde. Damals hatten die Mainzer nach sieben Siegen zum Auftakt erst am achten Bundesliga-Spieltag die erste Niederlage kassiert.

Marcel Risse (64.) und Eric-Maxim Choupo-Moting (79.) besiegelten eine Woche nach dem beeindruckenden 2:0 gegen Bayer Leverkusen den zweiten Erfolg. Papiss Demba Cisse (90.+1) gelang das Anschlusstor. Mainz ist damit zunächst Tabellenführer.

Damit verdarb der Tabellenfünfte der letzten Spielzeit Freiburgs neuem Coach Marcus Sorg das Heimdebüt. Die Breisgauer, die seit dem 9. April 2011 nicht mehr zu Hause gewonnen haben, warten nach zwei Bundesligapartien mit nur einem Punkt und dem Aus in der ersten DFB-Pokalhauptrunde noch immer auf den ersten Pflichtspielsieg der Saison.

Die Mainzer begannen zwar couragiert und unterstrichen mit zwei gefährlichen Schüssen zu Beginn durch Marcel Risse (2.) und Andreas Ivanschitz (3.) ihre Ambitionen.

Zunächst keine Vorteile auf beiden Seiten

Trotzdem konnte sich in einer durchwachsenen, aber temporeichen Partie zunächst keine der beiden Mannschaften ein Übergewicht erarbeiten. Die Gäste zeigten eine bessere spielerische Anlage, dagegen überzeugte Freiburg in kämpferischer Hinsicht.

Die Hausherren versuchten immer wieder, Torjäger Papiss Demba Cisse ins Spiel zu bringen. Der von drei englischen Klubs und vom VfL Wolfsburg umworbene Senegalese scheiterte aber zweimal knapp (10./13.).

Zunächst konnte Cisse FSV-Keeper Heinz Müller aus fünf Metern nicht überwinden, drei Minuten später verpasste er eine Hereingabe von Johannes Flum. Die beste Freiburger Gelegenheit vergab aber Mittelfeldspieler Cedrick Makiadi, als sein Kopfball nach Flanke von Yacine Abdessadki knapp am FSV-Gehäuse vorbeistrich (24.).

Der Mainzer Coach Thomas Tuchel hatte sein Team gegenüber dem Auftaktsieg auf drei Positionen verändert. Die Abwehr musste wegen der Verletzungen von Zdenek Pospech (Brustbeinprellung) und Bo Svensson (Adduktoren) auf zwei Positionen umbesetzt werden.

Niko Bungert rückte in die Innenverteidigung, Malik Fathi übernahm den linken Außenposten. In der Freiburger Elf wurden im Vergleich zum 2:2 beim FC Augsburg zwei Wechsel vorgenommen.

Mainz in Hälfte zwei besser

Im zweiten Abschnitt gewann das Spiel an Härte. Mainz forcierte spürbar den Druck. Der als einzige Spitze aufgebotene Sami Allagui hätte für die Führung der Rheinhessen sorgen müssen. Nach tollem Pass von Ivanschitz lief der Tunesier völlig frei auf SCF-Keeper Oliver Baumann zu, der den Schuss aus elf Metern aber an den Pfosten lenkte (59.).

Nur kurz darauf gelang dem Tuchel-Team dann doch die Führung, als Risse nach Ecke von Ivanschitz die Verwirrung in der Deckung der Gastgeber nutzte und zum 1:0 abstaubte. Choupo-Moting machte dann alles klar.

Bei Freiburg überzeugten Makiadi und Butscher. Ivanschitz sowie Marco Caligiuri verdienten sich bei Mainz die besten Noten.

Freiburg - Mainz: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung