Bundesliga - 19. Spieltag

Schalke demontiert Köln erneut

SID
Samstag, 28.01.2012 | 20:22 Uhr
Ciprian Marcia drehte das Spiel für die Schalker
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Dank zwei Toren von Ciprian Marica und Treffer von Klaas-Jan Huntelaar und Marco Höger erkämpfte der FC Schalke 04 gegen den 1. FC Köln in den letzten 30 Minuten einen verdienten 4:1 (0:1)-Sieg und hielt im Titelkampf den direkten Kontakt zum FC Bayern München und Borussia Dortmund.

Marica erzielte bei seinem ersten Einsatz in dieser Saison von Beginn in der 60. und 72. Minute seine ersten Treffer in dieser Spielzeit, mit denen die Westfalen die Weichen zu ihrem fünften Auswärtserfolg stellten.

Bereits nach vier Minuten hatte Lukas Podolski die Kölner vor 50.000 Zuschauern in Führung gebracht. Mit einer weiteren starken Leistung gegen die um ihn werbenden Schalker unterstrich Podolski, ohne Rücksicht auf das Interesse der Gelsenkirchener an seiner Verpflichtung, seinen Wert für die Kölner.

Doch sein 15. Saisontreffer reichte nicht zum Sieg. Der FC verlor in der 78. Minute den eingewechselten Miso Brecko durch eine Rote Karte nach einem Foul an Julian Draxler. Den Strafstoß verwandelte Klaas-Jan Huntelaar mit seinem 16. Saisontor (78.). Dann ließ Marco Höger noch das 4:1 folgen (83.), mit dem Schalke die Kölner wie beim 5:1 im Hinspiel demontierte.

Wer ist dein MAN des Spieltags? Jetzt abstimmen!

Deutliche Worte von Rensing

"Wenn man an Köln denkt, denkt man zuerst an Poldi und dann an den Kölner Dom", sagte FC-Torwart Michael Rensing über Podolski. "Auf der einen Seite ist es sehr positiv, dass man so einen Spieler hat. Andererseits wird zu viel von einem Spieler abhängig gemacht, und die anderen Spieler werden vielleicht nicht so viel in die Verantwortung genommen."

In den Zwischentönen war durchaus Kritik herauszuhören, aber kurz nach dieser Aussage zeigte Podolski, was er für den Geißbock-Klub wert ist.

Blitzstart von Podolski

Schon in der 4. Minute erzielte der Stürmer das für ihn typische Tor, begünstigt von einem in dem Moment noch nicht voll konzentrierten Gegner. Denn fahrlässiger, als die Schalke-Abwehr agierte, kann eine Defensive gegen Podolski kaum eingestellt sein. Der Torjäger kam gut 25 Meter in der Mitte des Spielfeldes nach einem Anspiel von Milivoje Novakovic völlig frei an den Ball.

Die Schalker ließen Podolski zudem genug Raum, einige Meter Tempo aufzunehmen und aus 18 Metern einen seiner extrem gefährlichen Flachschüsse abzuziehen. Lars Unnerstall im Tor der Königsblauen konnte nichts gegen das Geschoss ausrichten. Es war das 28. Saisontor der Kölner - an 20 Treffern war "Prinz Poldi" beteiligt.

Schalke kommt zurück

Schalke eroberte sich nach dem Rückstand mehr Spielanteile, schaffte es aber erst in der zweiten Halbzeit, richtig großen Druck auf das von Rensing gehütete Tor aufzubauen. Huntelaar, der beim 5:1 im Hinspiel einen Dreierpack erzielt hatte, fand wie beim 3:1 gegen Stuttgart vor einer Woche lange nicht in die Partie.

Raul, dessen traumhafter Lupfer aus dem Hinspiel von der ARD-Sportschau als "Tor des Jahres" präsentiert wurde, fehlte wegen einer Wadenverletzung. Den Spanier sowie die ebenfalls verletzten Benedikt Höwedes und Alexander Baumjohann ersetzte Trainer Huub Stevens durch Christoph Metzelder, Julian Draxler und Marica. Der Ex-Stuttarter drehte groß auf. Mit Wechseln in der zweiten Halbzeit trug Trainer Huub Stevens zur Wende bei.

Köln - Schalke: Daten zum Spiel

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung