Bundesliga - 13. Spieltag

Reisinger und das Tor der Gerechtigkeit

SID
Samstag, 19.11.2011 | 20:49 Uhr
Stefan Reisinger erzielte den Ausgleich in letzter Minute
© Getty
Advertisement
Serie A
Live
Hellas Verona -
Bologna
Premier League
Live
Brighton -
Stoke
Primera División
Live
Eibar -
Real Betis
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheff Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
Torino -
Atalanta
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal

Doppeltorschütze Stefan Reisinger fühlte sich trotz eines "geklauten" Treffers als Matchwinner. Der Freiburger Edeljoker war der entscheidende Spieler beim 2:2 (0:2) gegen Hertha BSC. Schiedsrichter Markus Wingenbach stand wegen eines vergessenen Pfiffes im Mittelpunkt.

Dass sich Doppeltorschütze Reisinger nach dem 2:2 (0:2) in einer turbulenten Partie nicht gänzlich als Matchwinner fühlen durfte, war der Vergesslichkeit des Schiedsrichters Markus Wingenbach geschuldet.

Der Unparteiische aus Diez erkannte Reisingers zunächst gezählten Treffer zum vermeintlichen 2:2 (81.) mit zweiminütiger Verzögerung wieder ab, weil er den Eckball vor dem Kopfballtor noch nicht freigegeben hatte. Reisinger nahm es mit Humor: "Drei Tore sind mir noch nie geglückt. Leider haben nur zwei gezählt", sagte der erst in der 53. Minute eingewechselte Reisinger, der sich sein "geklautes" Tor in der fünften Minute der Nachspielzeit einfach zurückholte.

"Dass ich da nochmal getroffen habe, war ein Traum und ganz wichtig für unsere Moral", sagte der 30-Jährige nach seinem Geniestreich zum gerechten Endstand.

Fingerspitzengefühl

Der auch wegen anderer Entscheidungen kritisierte Wingenbach war auf den ausgebliebenen Pfiff vor der Ecke erst vom Vierten Offiziellen Georg Schalk hingewiesen worden. Nach längerer Diskussion sah Wingenbach sein Missgeschick ein und erkannte folgerichtig den Treffer wieder ab.

"Der Schiedsrichter hat uns angedeutet, dass er anpfeifen wird. Das hat er nicht gemacht", sagte Berlins Torschütze Peter Niemeyer und sprach von einer "großen Entscheidung" Wingenbachs im Hexenkessel. Der 32-Jährige ließ sich auch von Protesten der Freiburger und einem Pfeifkonzert nicht irritieren.

Julian Schuster, der die Ecke für die abstiegsgefährdeten Gastgeber getreten hatte, warf Wingenbach indes "fehlendes Fingerspitzengefühl" vor. "Außer ihm hätte das im Stadion niemand gemerkt", sagte der Mittelfeldspieler.

"Es war unglücklich"

Etwas aus der Schusslinie nahm ausgerechnet SC-Trainer Marcus Sorg den Unparteiischen. "Natürlich war es unglücklich, dass sich nach dem Tor alles so lange fortgesetzt hat. Aber wenn er nicht angepfiffen hat, muss man ihm für die dann getroffene Entscheidung Respekt zollen", erklärte Sorg.

Der 45 Jahre alte Coach hatte ein glückliches Händchen bewiesen, als er Reisinger kurz nach der Pause ins Rennen schickte. "Stefan kann eben ein ganzes Stadion mitreißen, wenn er eingewechselt wird. Das hat er wieder gemacht", sagte Sorg über seinen Routinier, der seit seinem Wechsel von der SpVgg Greuther Fürth 2009 noch nie über längere Zeit Stammspieler war.

Für die Hertha-Profis avancierte Reisinger jedenfalls zum Schreckgespenst. Nach Treffern von Adrian Ramos (20.) und Niemeyer (45.+1) waren die auswärtsstarken Berliner, die seit 2001 nicht mehr in Freiburg verloren haben, mit einem 2:0 in die Kabine gegangen.

"Deshalb ist es bitter, dass wir schon zum zweiten Mal in dieser Saison durch ein Gegentor in der Nachspielzeit Punkte liegen lassen", haderte Gästecoach Markus Babbel.

Freiburg - Hertha: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung