Fussball

Hamburger SV - 1899 Hoffenheim

Von SPOX
Donnerstag, 17.11.2011 | 14:06 Uhr
Die letzte Partie gegen Hoffenheim in Hamburg gewann der HSV mit 2:1
© Getty

HSV-Trainer Thorsten Fink wartet mit seiner Mannschaft weiterhin auf den ersten Sieg seiner Amtszeit. 1899-Coach Holger Stanislawski kehrt mit Hoffenheim in seine Heimat zurück.

Bei Hamburg fehlen: Rajkovic (Rotsperre), Stepanek (Trainingsrückstand), Arslan (Sprunggelenk-OP), Castelen (Muskelfaserriss), Sala (Muskelfaserriss), Tavares (nicht berücksichtigt), Petric (Muskelfaserriss)

Son statt Berg? Jetzt den HSV aufstellen!

Bei Hoffenheim fehlen: Ibertsberger (Rückenschmerzen), Jaissle (Aufbautraining)

Musona oder Obasi? Jetzt Hoffenheim aufstellen!

Sonstiges: HSV-Coach Fink sagte, die Zeit der Experimente sei vorbei, daher sollte man nur mit wenigen Änderungen rechnen. Nach seinem Muskelfaserriss dürfte Bruma in die Innenverteidigung zurückkehren. Im Sturm hat sich Fink bereits für Berg und gegen Son entschieden.

Bei den Gästen aus Hoffenheim kehrt Beck hinten rechts zurück. Wie zuletzt auch liefern sich Obasi und Musona auf dem Flügel ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Auch Williams steht vor dem Sprung in die Startformation.

Jetzt im SPOX-Tippspiel den Spieltag tippen!

Statistik: Der Klub aus dem Kraichgau verbuchte in Hamburg nur beim 0:0 am 5. Dezember 2009 einen Zähler und gewann nur eine der letzten sechs Ligapartien, in denen er insgesamt nur drei Tore bejubelte; alle erzielt von Vedad Ibisevic. Die letzten drei Gastspiele verloren die Hoffenheimer, in deren Partien noch kein einziges Kopfballtor erzielt wurde, mit 1:7 Toren. Der HSV ist seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen, holte aber in allen drei Liga-Aufgaben mit Trainer Fink lediglich ein Remis, das die Hanseaten jeweils nach einem Rückstand erzielten. Zu Hause sind die Hamburger, die den Liga-Höchstwert von zehn Gegentoren in der ersten halben Stunde kassierten, seit dem 19. März (6:2 gegen Köln) sieglos.

Hamburger SV - 1899 Hoffenheim: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung