Fussball

Werder Bremen - 1. FC Köln

Von SPOX
Auch im Vorjahr gab's für Köln in Bremen nichts zu holen. Es setzte eine 2:4-Niederlage
© Getty

Bremen hat durch den Sieg in Mainz den Anschluss nach oben wieder hergestellt und trifft auf seinen Lieblingsgegner. An der Weser reißt der 1. FC Köln nämlich kaum etwas. Wird's unter Coach Stale Solbakken besser?

Bei Bremen fehlen: Boenisch (Reha nach Knieoperation), Silvestre (Reha nach Knieoperation), Borowski (Knöchelverletzung), Avdic (Leistenoperation)

Arnautovic oder Rosenberg? Jetzt Werder aufstellen!

Bei Köln fehlen: Andrezinho (Innenbandriss im Knie), McKenna (Sehnenreizung im Fuß), Petit (Rückstand nach Kreuzbandriss), Chihi (Kreuzbandriss), Novakovic (Oberschenkelprobleme)

Doch eine Änderung beim FC? Stelle jetzt Köln auf!

Sonstiges: Viel spricht dafür, dass Arnautovic nach seiner Rot-Sperre für den in Mainz schwachen Rosenberg stürmen wird. Ekici hat auf der Zehn die Nase gegenüber Marin vorne.

Der FC vertraut auf seine Elf, die zuletzt gegen Augsburg überzeugte. Novakovic brach unter der Woche einen Trainingsversuch ab und fehlt weiter für unbestimmte Zeit.

Jetzt im SPOX-Tippspiel den Spieltag tippen!

Statistik: Nirgendwo kassierten die Kölner so viele Niederlagen wie die 26 in Bremen, wo sie mit 87 auch die meisten Gegentore kassierten. In den letzten neun Gastspielen an der Weser ergatterten sie nur einmal einen Punkt, als Dirk Lottner beim 1:1 am 15. September 2001 mit einem Freistoß direkt ins Netz traf. In den letzten drei Heimspielen gegen Köln erzielte Werder je ein Elfmetertor. Claudio Pizarro schoss in den letzten sieben Runden insgesamt sieben Tore. Köln verlor die letzten beiden Gastspiele mit 0:8 Toren und kassierte auswärts nach Schlusslicht Freiburg die meisten Gegentreffer (17).

Werder Bremen - 1. FC Köln: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung