Hertha bleibt der Wolfsburg-Schreck

SID
Samstag, 29.10.2011 | 17:26 Uhr
Alexander Hleb (l.) feierte sein Startelf-Debüt für den VfL Wolfsburg gegen Hertha BSC
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Hertha BSC bleibt für den VfL Wolfsburg der Angstgegner in der Bundesliga: Der Meister von 2009 verlor verdient gegen den Aufsteiger aus der Hauptstadt mit 2:3.

Damit setzte der VfL seine Negativ-Serie mit nur einem Sieg aus den vergangenen 13 Spielen gegen die alte Dame fort. Raffael hatte in der 27. Minute die Führung für die Berliner erzielt, ehe Torjäger Mario Mandzukic mit seinem siebten Saisontreffer den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte. Lewan Kobiaschwili traf in einem ereignisreichen Spiel per Foulelfmeter zur erneuten Hertha-Führung (37.).

Zuvor hatte Wölfe-Torwart Diego Benaglio den Berliner Stürmer Pierre-Michel Lasogga im Strafraum von den Beinen geholt.

Marcel Schäfer (84.) erzielte zunächst per Freistoß den 2:2-Ausgleich, doch im Gegenzug brachte U21-Nationalspieler Lasogga (85.) den Dreier für die Gäste unter Dach und Fach.

Wolfsburgs zweite Niederlage

Durch die zweite Niederlage im fünften Heimspiel liegt das Team von Trainer Felix Magath in der Tabelle drei Punkte hinter der Hertha und droht die angepeilten internationalen Plätze aus den Augen zu verlieren.

Die Hertha hingegen feiert nach dem Achtelfinaleinzug im DFB-Pokal am Mittwoch das zweite Erfolgserlebnis innerhalb von vier Tagen.

Wer war Dein MAN des Spieltags? Jetzt abstimmen!

Hleb mit Startelf-Debüt

Beide Trainer sorgten schon vor dem Anpfiff für Überraschungen. Hertha-Coach Markus Babbel ließ seine etatmäßige Flügelzange mit Patrick Ebert und Änis Ben-Hatira in Berlin, Magath schickte zum ersten Mal in dieser Saison Alexander Hleb aufs Feld.

Belohnt wurden dadurch in der ersten Halbzeit vor allem die Zuschauer, die ein schwungvolles Spiel zu sehen bekamen.

Die Wölfe, bei denen Hleb sich anfangs gut in das Offensivspiel einfügte, drängten früh auf das erste Tor - die mangelnde Chancenverwertung, die Latte und Hertha-Torwart Thomas Kraft verhinderten aber die Wolfsburger Führung.

Hertha geht überraschend in Führung

Besser machte es die Hertha, für die Raffael die etwas überraschende Führung erzielte. In der Folge wachte der Aufsteiger endgültig auf, wurde aber von Wolfsburgs Top-Torjäger Mandzukic kalt erwischt.

In einer turbulenten Schlussphase der ersten Hälfte hatte Benaglio Glück, dass er für sein Foul an Lasogga im eigenen Strafraum nur mit Gelb bestraft wurde. Auf der Gegenseite musste Kraft in der 38. Minute ausgewechselt werden. Für den Stammkeeper, der sich bereits nach wenigen Minuten nach einem Zusammenprall mit Mandzukic verletzt hatte, kam Sascha Burchert.

In der zweiten Halbzeit reagierte Magath und brachte mit dem ehemaligen Nationalspieler Thomas Hitzlsperger für Josue einen frischen Mann im Mittelfeld. Die erste Chance hatte aber der Aufsteiger: Nikita Rukavytsya scheiterte aber freistehend an Benaglio.

Beide Teams spielten weiter munter nach vorne, wobei die Hertha dem dritten Treffer zunächst näher war als der VfL dem Ausgleich.

Wolfsburg - Hertha: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung