Bundesliga: 7. Spieltag - Aufstellungen

Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg

Von SPOX
Donnerstag, 30.09.2010 | 11:48 Uhr
Gladbach plagen Verletzungssorgen in der Abwehr: Unter anderem fehlt Dante (r.)
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SaLive
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Mit 19 Gegentreffern hat Borussia Mönchengladbach schon die schlechteste Abwehr der Liga. Nun plagen Coach Michael Frontzeck auch noch Verletzungssorgen. Der VfL Wolfsburg bangt derweil um Mittelfeldmann Josue.

Bei Gladbach fehlen: Brouwers (Rotsperre), Dante (Anbruch des Fußwurzelknochens), Dorda (Aufbautraining nach Patellasehnenriss), Jantschke (Mittelfußbruch)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Bei Wolfsburg fehlen: Friedrich (Bandscheiben-Operation), Ziani (Hüftprobleme)

Sonstiges: Idrissou kehrt nach seiner Sperre zurück. Möglich ist, dass Bobadilla statt Herrmann spielt und in den Sturm rutscht. In der Viererkette rückt Daems von links nach innen und Schachten ins Team. Neuzugang de Camargo könnte erstmals im Kader stehen. Beim VfL steht hinter Josue (Leiste) ein großes Fragezeichen. Als Ersatz kommen Riether, Madlung und Kahlenberg in Frage.

Statisitik: Wolfsburg ist für die Borussen mit dem letzten Titelgewinn verbunden (3:0 im DFB-Pokal-Finale 1995), aber außer Hoffenheim auch der einzige Klub, der in Gladbach häufiger gewonnen als verloren hat. Die Wölfe ihrerseits feierten gegen keine Mannschaft mehr Siege (13) als gegen die Borussen, bei denen gleich das allererste Bundesliga-Duell (0:2 am 29. November 1997) zur Entlassung von Trainer Hannes Bongartz führte. Jetzt sind die Fohlen, die die beiden letzten Heimspiele gegen den VfL mit insgesamt 1:6 Toren verloren haben, seit dem 9. April (2:0 gegen Frankfurt) in fünf Heimspielen sieglos. Wolfsburg dagegen gewann die letzten drei Spiele nach einem Unentschieden zur Pause und brauchte für elf Tore nur drei Schützen: Edin Dzeko (5), Grafite, der die letzten 4 VfL-Treffer erzielte, und Diego (2).

Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung