Bundesliga: 6. Spieltag - Aufstellungen

VfL Wolfsburg - SC Freiburg

Von SPOX
Donnerstag, 23.09.2010 | 12:28 Uhr
Wolfsburg (hier Josue r. und Barzagli l.) wartet seit vier Spielen auf einen Sieg gegen Freiburg
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Mit zwei Siegen in Serie hat der VfL Wolfsburg den katastrophalen Saisonstart erstmal vergessen gemacht. Gegen Freiburg möchte das Team von Coach Steve McClaren jetzt nachlegen. Die Gäste liegen trotz der Last-Minute-Pleite gegen Schalke immer noch auf Rang fünf.

Bei Wolfsburg fehlen: Ziani (Hüft-OP), Friedrich (Bandscheiben-OP)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Bei Freiburg fehlen: Banovic (Rot-Sperre), Pouplin (Entzündung im Sprunggelenk), Flum (Aufbautraining), Krmas (Wade), Jäger (Knochenödem im Knie), Bechmann (Knie-OP), Reisinger (Achillessehne)

Sonstiges: In Wolfsburg gibt es keinen Grund zu wechseln. Einzig Riether könnte Pekarik ersetzen. Dutt wird die Elf aus dem Schalke-Spiel erneut bringen.

Statistik: Zwei Niederlagen in 14 Duellen - gegen keinen aktuellen Bundesliga-Klub hat Freiburg so selten verloren wie gegen Wolfsburg. Mit dem 1:0 am 25. April durch den Ex-Wolfsburger Makiadi verließen die Breisgauer die Abstiegsplätze und legten den Grundstock zum Klassenerhalt. Seit dem 0:4 in Bremen am 10. April, ihrer bislang letzten Auswärtsniederlage, trafen sie in allen zehn Pflichtpartien. Der fünfmalige Saisontorschütze Cisse erzielte dabei neun der 15 Treffer. Wenn Wolfsburg trifft, dann auch Dzeko. Der Torschützenkönig der vergangenen Saison (fünf Treffer in den ersten fünf Runden) ging nur beim 0:2 in Dortmund leer aus.

VfL Wolfsburg - SC Freiburg: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung