FC St. Pauli - Borussia Dortmund

Von SPOX
Donnerstag, 23.09.2010 | 11:46 Uhr
Beim BVB läuft es derzeit so richtig rund. Die Fans wissen, bei wem sich sich zu bedanken haben
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Sieben Punkte hat Aufsteiger St. Pauli bereits auf dem Konto - jetzt kommt mit dem BVB eines der heißesten Bundesliga-Teams ans Millerntor. Vier Siege in Serie hat das Klopp-Team mittlerweile aneinandergereiht, mit einem weiteren Dreier in Hamburg wäre sogar die Tabellenführung möglich.

Bei St. Pauli fehlen: Morena (Reizung des Innenbands), Boll (Zerrung im Oberschenkel), Hain (Fingerbruch), Sukuta-Pasu (Bänderriss)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Bei Dortmund fehlen: Kehl (Riss im Sehnenansatz des Hüftbeugemuskels), Dede (Kapselreizung), Zidan, Hajnal (Aufbautraining)

Sonstiges: Boll musste gegen Gladbach wegen Oberschenkelproblemen raus - gut möglich, dass Bruns ihn ersetzt und Naki dafür in die offensive Dreierreihe rückt. Für Asamoah kommt ein Startelfeinsatz zu früh. Beim BVB kehrt Owomoyela auf seine angestammte Position zurück. Vorne rechts ist die Frage: Kuba oder Götze.

Statistik: Nur Niederlagen und insgesamt einen Treffer gab es für St. Pauli in den letzten vier Heimspielen gegen Dortmund; die erste dieser Serie führte am 15. Dezember 1990 zur Entlassung von Trainer Schulte, dem heutigen Sportchef des Kiezklubs. Der jetzige Coach Stanislawski holte als Spieler in fünf Partien gegen den BVB nur einen Punkt (1:1 in Dortmund am 3. März 2002). St. Pauli hat als einziges Team noch kein Tor vor der Pause erzielt und traf bislang nur in der letzten halben Stunde. Der Tabellenzweite Dortmund gewann viermal in Folge (13:2 Tore) und erzielte mit dem torgefährlichsten Angriff der Liga in jedem der letzten fünf Pflichtspiele mindestens zwei Treffer. Zudem kassierte der BVB mit Mainz und dem FC Bayern (jeweils vier) die wenigsten Gegentore.

FC St. Pauli - Borussia Dortmund: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung