Samstag, 18.09.2010

Bundesliga - 4. Spieltag

Mainz 05: Erfolg mit System

Der FSV Mainz 05 ist Tabellenführer der Bundesliga. Dass das kein Zufall ist, hat nicht zuletzt der völlig verdiente Auswärtssieg bei Werder Bremen gezeigt. Hauptverantwortlich dafür: Ein unheimlich homogenes Kollektiv und Trainer Thomas Tuchel, der sich und seinen Prinzipien treu bleibt.

So jubelt ein Spitzenreiter: Der FSV Mainz 05 führt derzeit die Bundesliga-Tabelle an
© Getty
So jubelt ein Spitzenreiter: Der FSV Mainz 05 führt derzeit die Bundesliga-Tabelle an

Es gibt so viele nette Fußballweisheiten. Früher, als alles noch besser war, hatten die sich ihre Daseinsberechtigung erworben anhand harter Fakten. Oder vielleicht doch nur, weil es der Volksmund so wollte.

Heute aber erdreisten sich doch tatsächlich einige Fußballtrainer, diese Weisheiten unbeachtet links liegen zu lassen. So schöne Reminiszenzen wie "never change a winning team" oder "wir schauen nur auf unser eigenes Spiel".

Sehr gute Voraussetzungen

Der FSV Mainz 05 hatte vergangenen Sonntag ein sehr emotionales Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern gewonnen.

Sein Trainer Thomas Tuchel sollte also seine sicherlich sehr aufgewühlten Gefühle schildern und der Mainzer Trainer antwortete: "Für mich beginnt jetzt schon wieder die Vorbereitung auf das Bremen-Spiel."

Mainz kann sich in der - in diesem Fall - sehr glücklichen Lage schätzen, unter der Woche nicht im Europapokal im Einsatz zu sein. Es gibt kaum Verletzte zu beklagen, Tuchels Spieler haben eine optimale Vorbereitung hinter sich, ganz ohne Probleme mit nachrückenden WM-Fahrern.

Das alles sind sehr gute Voraussetzungen, die der kommende Gegner Werder Bremen nicht hatte. Aber das alleine reicht nicht, um bei einem Champions-League-Teilnehmer so zu bestehen, wie es die Mainzer am 4. Spieltag gezeigt haben.

Knackpunkt: Bremens defensives Mittelfeld

Mit einem nahezu perfekten Auswärtsspiel entzauberte Tuchels Mannschaft die Bremer. Jene Bremer, die den Mainzern in ihren letzten Spielen so viele Anhaltspunkte geliefert hatten, wie man gegen diese Mannschaft bestehen kann.

In Hoffenheim, in Genua und eine Halbzeit lang gegen Tottenham wurden einige Schwächen Werders deutlich. Im zentralen defensiven Mittelfeld etwa.

Dort setzte Mainz aggressiv den Hebel an, Tim Borowski und Torsten Frings hatten mit dem Spielgerät am Fuß keine Ruhe, immer war die Ausgangsstelle der Bremer Angriffe unter großem Druck.

Fritz und Silvestre mit Spielaufbau überfordert

Die Folge waren schnelle Pässe auf die Außenverteidiger, weil die offensive Bremer Mittelfeldreihe zugestellt war. Am Ende hatte Clemens Fritz unglaubliche 100 Ballkontakte, Mikael Silvestre 95.

Normal sind für einen Außenverteidiger rund 70 Ballkontakte. Wirklich viel anfangen konnten beide aber auf ihrem neuen Betätigungsfeld im Spielaufbau nicht.

Frings (74) und auch der zentrale offensiven Mittelfeldspieler Aaron Hunt (64) waren so für ihre Verhältnisse aus dem Spiel. Dem Bremer 4-2-3-1 setzte Tuchel das Tannenbaumsystem 4-3-2-1 entgegen. Vereinfacht gesagt hatte jeder der offensiven Bremer Mittelfeldspieler also einen direkten Gegenspieler.

Doppeln durch großen Laufaufwand

In der Umsetzung sah es aber so aus, dass Mainz seine deutliche läuferische Überlegenheit so zum Einsatz brachte, dass die Gegenspieler immer schnell gedoppelt werden konnten.

Da die Viererkette dazu hoch stand, wurde der Raum rund um die Mittellinie zu einem begrenzten Gut und es ergaben sich kaum sinnvolle Lauf- und Passwege für die gewohnte Bremer Offensivrotation.

"Wir wollten offensiv verteidigen und Werder nicht ins Spiel kommen lassen, das ist uns sehr gut gelungen. Wir waren während des gesamten Spiels sehr aufmerksam und wach", sah sich Tuchel nach dem Spiel von seiner Mannschaft darin bestätigt, was er vorher als Zielsetzung ausgegeben hatte: Mainz wolle sich nicht aus seinem Positionsspiel ziehen lassen.

Die besten Bilder des 4. Spieltags
Schalke-Dortmund: 1:3. Die 1:0-Führung für den BVB durch den Japaner Shinji Kagawa
© Getty
1/43
Schalke-Dortmund: 1:3. Die 1:0-Führung für den BVB durch den Japaner Shinji Kagawa
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln.html
Die Schalker Sarpei und Höwedes können nur noch zu sehen, als Kagawa für die BVB-Führung abdrückt
© Getty
2/43
Die Schalker Sarpei und Höwedes können nur noch zu sehen, als Kagawa für die BVB-Führung abdrückt
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=2.html
Schalke am Boden: Huntelaar ist fassungslos - Schalke verliert das fünfte Spiel in Folge
© Getty
3/43
Schalke am Boden: Huntelaar ist fassungslos - Schalke verliert das fünfte Spiel in Folge
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=3.html
Derby-Winner Dortmund. Nach dem 2.Tor von Kagawa muss selbst der Kameramann schmunzeln
© Getty
4/43
Derby-Winner Dortmund. Nach dem 2.Tor von Kagawa muss selbst der Kameramann schmunzeln
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=4.html
Timmy Simons (l.) versucht den Schweizer Barnetta (r.) zu stoppen
© Getty
5/43
Timmy Simons (l.) versucht den Schweizer Barnetta (r.) zu stoppen
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=5.html
Es ist ihm im Gesicht anzusehen: Joachim Löw sah ein langweiliges Spiel
© Getty
6/43
Es ist ihm im Gesicht anzusehen: Joachim Löw sah ein langweiliges Spiel
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=6.html
Top-Scorer gegen Trondheim - heute kam von Helmes wenig. In der 58. Minute musste er verletzt raus
© Getty
7/43
Top-Scorer gegen Trondheim - heute kam von Helmes wenig. In der 58. Minute musste er verletzt raus
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=7.html
Pauli-HSV: 1:1. Umkämpftes Derby: Carsten Rothenbach im Duell mit Marcell Jansen
© Getty
8/43
Pauli-HSV: 1:1. Umkämpftes Derby: Carsten Rothenbach im Duell mit Marcell Jansen
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=8.html
Das Spiel lebte vor allem vom Kampf: Hier ein Duell zwischen van Nistelrooy und Zambrano
© Getty
9/43
Das Spiel lebte vor allem vom Kampf: Hier ein Duell zwischen van Nistelrooy und Zambrano
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=9.html
Carsten Rothenbach (r.) und Eljero Elia kämpfen um den Ball
© Getty
10/43
Carsten Rothenbach (r.) und Eljero Elia kämpfen um den Ball
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=10.html
Bei den Ausschreitungen der Anhänger mit der Polizei flogen auch Rauchbomben
© Getty
11/43
Bei den Ausschreitungen der Anhänger mit der Polizei flogen auch Rauchbomben
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=11.html
Flaschenwürfe und Wasserwerfer - Krawalle vor dem Spiel FC St. Pauli gegen Hamburger SV
© Getty
12/43
Flaschenwürfe und Wasserwerfer - Krawalle vor dem Spiel FC St. Pauli gegen Hamburger SV
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=12.html
FC Bayern München - 1. FC Köln 0:0: Louis van Gaal konzentriert sich vollends auf das Spiel oder ahnte er das Null zu Null?
© Getty
13/43
FC Bayern München - 1. FC Köln 0:0: Louis van Gaal konzentriert sich vollends auf das Spiel oder ahnte er das Null zu Null?
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=13.html
Bayern Franck Ribery wird von Miso Brecko zu Fall gebracht - ein permanentes Duell während des Spiels
© Getty
14/43
Bayern Franck Ribery wird von Miso Brecko zu Fall gebracht - ein permanentes Duell während des Spiels
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=14.html
Thomas Müller (r.) zieht ab - Petit kommt zu spät
© Getty
15/43
Thomas Müller (r.) zieht ab - Petit kommt zu spät
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=15.html
Ein Fan entwarf die neuen Poldi-Treter, aber mehr Torgefahr konnten sie ihm nicht verleihen
© Getty
16/43
Ein Fan entwarf die neuen Poldi-Treter, aber mehr Torgefahr konnten sie ihm nicht verleihen
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=16.html
Mit entschlossener Miene setzt Bayern-Kapitän Mark van Bommel gegen Lukas Podolski die Beinschere an.
© Getty
17/43
Mit entschlossener Miene setzt Bayern-Kapitän Mark van Bommel gegen Lukas Podolski die Beinschere an.
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=17.html
Faryd Mondragon verdarb den Bayern den Wiesnauftakt. Bei ihm war stets Endstation
© Getty
18/43
Faryd Mondragon verdarb den Bayern den Wiesnauftakt. Bei ihm war stets Endstation
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=18.html
Stuttgart - Gladbach 7:0: Mauro Camoranesi (M.) schlachtet mit seinen Schwaben die Gladbacher ab. Die ersten Punkte für den VfB
© Getty
19/43
Stuttgart - Gladbach 7:0: Mauro Camoranesi (M.) schlachtet mit seinen Schwaben die Gladbacher ab. Die ersten Punkte für den VfB
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=19.html
Pavel Progbrebnyak (l.) und Thorben Marx im Luftkampf. Der Schwabe springt höher: Bezeichnend für das gesamte Spiel
© Getty
20/43
Pavel Progbrebnyak (l.) und Thorben Marx im Luftkampf. Der Schwabe springt höher: Bezeichnend für das gesamte Spiel
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=20.html
Christian Träsch (l.) und Georg Niedermeier (r.) lassen dem Gladbacher Mohamadou Idrissou keine Luft zum Atmen
© Getty
21/43
Christian Träsch (l.) und Georg Niedermeier (r.) lassen dem Gladbacher Mohamadou Idrissou keine Luft zum Atmen
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=21.html
Die Stuttgarter kommen aus dem Jubeln nicht mehr heraus. Hier schreien Daniel Didavi (r.) und Georg Niedermeier ihre Freude hinaus
© Getty
22/43
Die Stuttgarter kommen aus dem Jubeln nicht mehr heraus. Hier schreien Daniel Didavi (r.) und Georg Niedermeier ihre Freude hinaus
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=22.html
Die Schwaben wachsen beim Kantersieg gegen Gladbach über sich hinaus. Christian Gentner (o.) bespringt den überragenen Pavel Progrebnyak
© Getty
23/43
Die Schwaben wachsen beim Kantersieg gegen Gladbach über sich hinaus. Christian Gentner (o.) bespringt den überragenen Pavel Progrebnyak
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=23.html
Bremen - Mainz 0:2: Auf der Baustelle Weserstadion geht der Höhenflug der Mainzer um Trainer Thomas Tuchel gegen schwache Bremer weiter.
© Getty
24/43
Bremen - Mainz 0:2: Auf der Baustelle Weserstadion geht der Höhenflug der Mainzer um Trainer Thomas Tuchel gegen schwache Bremer weiter.
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=24.html
Radoslav Zabavnik (r.) packt gegen Torsten Frings die Blutgrätsche aus. Gott sei Dank musste keiner ins Krankenhaus
© Getty
25/43
Radoslav Zabavnik (r.) packt gegen Torsten Frings die Blutgrätsche aus. Gott sei Dank musste keiner ins Krankenhaus
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=25.html
Die Werder-Macher Thomas Schaaf (l.) und Klaus Allofs im Gespräch. War das Bremer-Spiel Thema? Dann war das Gespräch sicher langweilig
© Getty
26/43
Die Werder-Macher Thomas Schaaf (l.) und Klaus Allofs im Gespräch. War das Bremer-Spiel Thema? Dann war das Gespräch sicher langweilig
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=26.html
Die Mainzer einfach immer einen Schritt schneller. Hier klärt Nikolce Noveski (r.) vor Clemens Fritz
© Getty
27/43
Die Mainzer einfach immer einen Schritt schneller. Hier klärt Nikolce Noveski (r.) vor Clemens Fritz
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=27.html
Marcel Risse (l.) und Lewis Holtby feiern mit der Bremer Eckfahne die ersten Bundesliga-Tabellenführung der Mainzer Vereinsgeschichte
© Getty
28/43
Marcel Risse (l.) und Lewis Holtby feiern mit der Bremer Eckfahne die ersten Bundesliga-Tabellenführung der Mainzer Vereinsgeschichte
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=28.html
Wolfsburg - Hannover 2:0: Jubel und Befreiungsschlag in Wolfsburg nach Diegos Zaubertor
© Getty
29/43
Wolfsburg - Hannover 2:0: Jubel und Befreiungsschlag in Wolfsburg nach Diegos Zaubertor
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=29.html
Diego (l.) glänzte nicht durch seinen Fallrückzieher. Hier im Zweikampf-Duell mit Didier Ya Konan
© Getty
30/43
Diego (l.) glänzte nicht durch seinen Fallrückzieher. Hier im Zweikampf-Duell mit Didier Ya Konan
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=30.html
Traumtor durch Diego: Mit einem Fallrückzieher beendet er die Niederlagenserie von Wolfsburg
© Getty
31/43
Traumtor durch Diego: Mit einem Fallrückzieher beendet er die Niederlagenserie von Wolfsburg
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=31.html
In der 64. Minute war Schluss für Diego. Er musste vom Platz getragen werden
© Getty
32/43
In der 64. Minute war Schluss für Diego. Er musste vom Platz getragen werden
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=32.html
Beim zweiten Gegentreffer patzte der Hannover-Schlussmann Florian Fromlowitz. Edin Dzeko hatte leichtes Spiel
© Getty
33/43
Beim zweiten Gegentreffer patzte der Hannover-Schlussmann Florian Fromlowitz. Edin Dzeko hatte leichtes Spiel
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=33.html
Kaiserslautern-Hoffenheim: 2:2 Torschütze Luiz Gustavo im Zweikampf mit Srdjan Lakic
© Getty
34/43
Kaiserslautern-Hoffenheim: 2:2 Torschütze Luiz Gustavo im Zweikampf mit Srdjan Lakic
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=34.html
Gustavos Finger zeigt nach oben: Durch seinen Treffer in der 39. Minute geht Hoffenheim in Führung
© Getty
35/43
Gustavos Finger zeigt nach oben: Durch seinen Treffer in der 39. Minute geht Hoffenheim in Führung
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=35.html
Blitzstart für Lautern nach der Halbzeit: Erwin Hoffer gleicht durch einen Kopfball aus
© Getty
36/43
Blitzstart für Lautern nach der Halbzeit: Erwin Hoffer gleicht durch einen Kopfball aus
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=36.html
Der Österreicher Hoffer im Duelll mit Isaac Vorsah
© Getty
37/43
Der Österreicher Hoffer im Duelll mit Isaac Vorsah
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=37.html
Das Tor zum 2:2-Endstand: Tobias Sippel ist machtlos gegen das starke Freistoßtor des eingewechselten Gylfi Sigurdsson
© Getty
38/43
Das Tor zum 2:2-Endstand: Tobias Sippel ist machtlos gegen das starke Freistoßtor des eingewechselten Gylfi Sigurdsson
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=38.html
Frankfurt - Freiburg 0:1: Freiburgs Sieg bei der Eintracht trägt die Nummer 8. Rosenthal traf kurz vor Schluss zum 1:0
© Getty
39/43
Frankfurt - Freiburg 0:1: Freiburgs Sieg bei der Eintracht trägt die Nummer 8. Rosenthal traf kurz vor Schluss zum 1:0
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=39.html
Die Zuschauer konnten sich immerhin über eine ausgeglichene Partie freuen. Beide Teams schenkten sich wenig in Hälfte eins
© Getty
40/43
Die Zuschauer konnten sich immerhin über eine ausgeglichene Partie freuen. Beide Teams schenkten sich wenig in Hälfte eins
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=40.html
Hilflos zusehen musste der verletzte Amanatidis. Die Ähnlichkeit mit den Herren Santa Claus und Messner ist unverkennbar
© Getty
41/43
Hilflos zusehen musste der verletzte Amanatidis. Die Ähnlichkeit mit den Herren Santa Claus und Messner ist unverkennbar
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=41.html
Beide Teams vergaben beste Chancen. Man könnte fast schon von "haarsträubender" (siehe Schuster) Chancenverwertung sprechen
© Getty
42/43
Beide Teams vergaben beste Chancen. Man könnte fast schon von "haarsträubender" (siehe Schuster) Chancenverwertung sprechen
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=42.html
Und dann... Ja dann kam die 89. Minute und der Schock für Eintracht Frankfurt. Übrig blieben nur lange Gesichter
© Getty
43/43
Und dann... Ja dann kam die 89. Minute und der Schock für Eintracht Frankfurt. Übrig blieben nur lange Gesichter
/de/sport/diashows/1009/Fussball/bundesliga/4-spieltag/eintracht-frankfurt-sc-freiburg-borussia-dortmund-fc-schalke-04-hamburger-sv-fc-st-pauli-bayern-muenchen-koeln,seite=43.html
 

Insgesamt vier Änderungen

Der Mainzer Trainerstab hatte sich eine perfekte, auf den Gegner zugeschnittene Taktik zurecht gelegt und dieser mit den entsprechenden Spielern Leben eingehaucht. Es gehört durchaus ein gewisser Mut dazu, eine erfolgreiche Mannschaft auf drei Positionen aus freien Stücken umzubasteln.

Die einzige notgedrungene Umstellung ergab sich aus Christian Fuchs' Erkrankung. Und selbst daraus machte Tuchel noch eine Tugend und zog den aggressiveren Radoslav Zabavnik von rechts auf die linken Seite gegen Bremens offensivfreudigsten Außenverteidiger Fritz.

Tuchels Mannschaft zeigte in einer der Königsdisziplinen des modernen Fußballs, der Balleroberung, eine fantastische Vorstellung. Ohne große Stars, aber mit einem ausgeklügelten Plan.

"Wir müssen ein System finden, mit dem wir nicht nur den Gegner in den Griff bekommen und ausschalten können, sondern eins das uns selbst noch ermöglicht, ihm offensiv wehzutun", hatte Tuchel vor dem Spiel gefordert.

Perfekte Balance zwischen Defensive und Offensive

Auch kleine Mannschaften können mit vergleichbarem Personal sehr geschickt und hartnäckig verteidigen, allerdings bleibt dann fast immer das Offensivspiel auf der Strecke.

Mainz ist da schon eine Stufe weiter, der FSV bekommt die Balance zwischen konzentrierter Abwehrarbeit und einer gut funktionierenden Offensive derzeit perfekt hin.

Vier Siege hat Mainz damit schon eingefahren, drei davon gegen Mannschaften mit dem Selbstverständnis, nächste Saison in der Champions League teilnehmen zu wollen. Der Lohn ist die erste Bundesliga-Tabellenführung der langen Klubgeschichte.

"Wenn man vier Spiele gewinnt, ist das verdient", sagt Tuchel. Auf Mainz wartet jetzt am Dienstag der unbequeme 1. FC Köln, bevor es dann Samstag zur ultimativen Aufgabe kommt: In der Allianz Arena gegen den FC Bayern München.

Bremen - Mainz: Daten zum Spiel

Stefan Rommel

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.