Bundesliga - 4. Spieltag

FC Bayern: Ribery ist nicht Robben

Von Für SPOX in der Allianz Arena: Florian Bogner
Samstag, 18.09.2010 | 17:20 Uhr
Kölns Keeper Mondragon hielt seinen Kasten in der Allianz Arena zum zweiten Mal in Folge sauber
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Der FC Bayern München trifft in der Bundesliga das Tor nicht mehr. Am 4. Spieltag kam der deutsche Meister vor heimischer Kulisse nicht über ein 0:0 gegen den 1. FC Köln hinaus. Es war bereits das dritte Spiel der Bayern ohne Torerfolg in Serie. Zudem ist man gegen Köln zuhause seit nunmehr acht Jahren sieglos.

Nachbetrachtung:

Der Angriffsmotor der Bayern stockt gewaltig - zwei Tore nach vier Spielen, drei davon Heimspiele, sind erschreckend schwach für die Verhältnisse des Rekordmeisters. Zwei 0:0 zuhause hintereinander gab's gar noch nie in Bayerns Bundesliga-Geschichte.

Was man sofort sieht: Arjen Robben fehlt im Angriff an allen Ecken und Enden. Eigentlich sollte Franck Ribery in die Bresche springen, doch der Franzose ist meilenweit von seiner Top-Form entfernt.

Das restliche Personal müht sich nach Kräften, bringt den Ball aber nicht über die Linie. Das Besondere, das Außergewöhnliche ist den Münchnern, die immer noch nicht im Rhythmus sind, abhanden gekommen.

Zudem tut sich Trainer Louis van Gaal mit seinen Wechselspielchen keinen Gefallen. Nach Toni Kroos und Miroslav Klose spielte diesmal Thomas Müller auf der Zehn. Kontinuität sieht anders aus - zumal Kroos auf dem Flügel gegen einen schnellen Gegenspieler (Fabrice Ehret) fehlbesetzt ist.

In der Allianz Arena ist man gegen Köln noch ohne Sieg. Die letzten drei Heimergebnisse gegen die Geißböcke: 1:2, 0:0, 0:0. Eigentlich verliefen alle Spielen nach demselben Muster: Defensive Kölner halten ideenlose Bayern vom Tor weg. Faszinierend, dass der Rekordmeister offenbar nicht in der Lage ist, sein Spiel auf die Kölner abzustimmen.

Reaktionen:

Louis van Gaal (Trainer FC Bayern): "Köln war am Ende auch sehr müde. Wir haben in den letzten zehn Minuten noch Chancen bekommen. Der letzte Pass in der vierten Phase, in den 16-Meter-Raum, war nicht gut. Er war aber auch schwierig zu spielen, denn es waren immer 20 Spieler im 16-Meter-Raum von Köln. Wenn der Pass nicht kommt, wird es schwierig, eine Chance zu verwerten. Aber wir haben auch einige Chancen verpatzt."

Lukas Podolski (1. FC Köln): "Man sollte die Bayern-Leistung nicht schlecht reden. Die haben es schon schwer, immer gegen defensiv eingestellte Gegner antreten zu müssen. Wir haben kein Offensivfeuerwerk abgebrannt, das war aber auch nicht unser Ziel. Wir haben keine anderen Mittel und wir haben es auch gut gemacht. Das gibt uns Selbstvertrauen."

Spielfilm, Analyse, Star und Gurke

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung