Fussball

1. FC Köln - VfB Stuttgart

Von SPOX
Das Hinspiel gewann der FC dank eines Podolski-Elfmeters kurz vor Schluss mit 1:0 gegen den VfB
© Getty

Das Duell der Enttäuschten: Dem 1. FC Köln steckt eine 1:5-Klatsche im Derby gegen Mönchengladbach in den Knochen, der VfB Stuttgart reist nach dem 2:4 gegen Kaiserslautern mit dem immensen Druck im Gepäck an, unbedingt punkten zu müssen. Trainer Bruno Labbadia hat zuletzt bereits davon gesprochen, dass der Klassenerhalt unter den gegebenen Umständen fast schon eine Überraschung wäre. FC-Coach Frank Schaefer dagegen fehlt nur noch ein Sieg, um den Nichtabstieg praktisch fix zu machen.

Bei Köln fehlen: Jajalo, Matuschyk (beide Gelb-Sperre), Terodde (Bänderriss), Giannoulis, Schorch (beide Reha)

Bei Stuttgart fehlen: Gebhart (Sprunggelenks-OP), Pogrebnjak (Gelb-Sperre), Bicakcic (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Degen, Audel (beide Reha), Marica (suspendiert)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Köln muss die gesperrten Jajalo und Matuschyk ersetzen. Petit im defensiven Mittelfeld und Chihi links im offensiven Mittelfeld stehen dafür bereit.

Beim VfB fehlt Ziel-Stürmer Pogrebnjak. Am Donnerstag ließ Labbadia überraschend durchblicken, dass Cacau ihn ersetzen soll. Gebhart muss sich am Sprunggelenk operieren lassen, für ihn ist die Saison gelaufen. Immerhin ist Hajnal wieder fit und rückt ins Team. In der Abwehr wird Niedermeier wieder beginnen und Kapitän Delpierre wohl erneut nur auf der Bank sitzen.

Statistik: Gegen den VfB feierten die Kölner mit 33 ihre meisten Bundesligasiege, von den letzten fünf Heimspielen gegen die Schwaben gewannen sie aber keins. Stuttgart kassierte mit 15 die meisten Kopfball-Gegentreffer aller Klubs. Köln gewann die letzten sieben Heimspiele, die letzten drei zu Null. Nun könnten die Rheinländer, die in Lukas Podolski und Milivoje Novakovic (je acht Tore) den treffsichersten Angriff der Rückrunde stellen, den zehnten Saison-Heimsieg feiern - was ihnen zuletzt vor 18 Jahren gelang.

1. FC Köln - VfB Stuttgart: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung