Fussball

Borussia Dortmund - SC Freiburg

Von SPOX
Im Hinspiel behielten Subotic (l.) und der BVB gegen die Freiburger um Putsila mit 2:1 die Oberhand
© Getty

Wackelt Borussia Dortmund auf dem Weg zum Titel doch noch? Trainer Jürgen Klopp hat das Unentschieden letzte Woche in Hamburg jedenfalls als Punktgewinn verkauft. Gegen den SC Freiburg muss jetzt aber wieder ein Dreier her. Die Mannschaft von Coach Robin Dutt hat als Achter und bei vier Punkten Rückstand auf Platz fünf noch theoretische Chancen auf einen Europa-League-Platz.

Bei Dortmund fehlen: Barrios (Muskelfaserriss), Kagawa (Aufbautraining), Kehl (Rückstand), Kringe (Rückstand)

Bei Freiburg fehlen: Bastians (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Krmas (Rotsperre), Pouplin (Aufbautraining)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Der BVB wird Barrios' Ausfall durch Kuba kompensieren. Dadurch rutscht Lewandowski eine Position nach vorne in den Sturm und Götze von der rechten Seite in die Offensivzentrale.

Freiburg wird sehr wahrscheinlich bei der Elf aus dem Hoffenheim-Spiel bleiben. Lediglich der gesperrte Krmas wird durch Barth ersetzt. Butscher gibt wieder den Linksverteidiger.

Statistik: Dortmunds Trainer Jürgen Klopp erreicht im Falle eines Sieges in seinem 200. Bundesligaspiel die 300-Punkte-Marke. Dortmund gewann nur eine der letzten vier Partien, ist aber zu Hause seit dem 0:2 gegen Leverkusen zum Saisonauftakt ungeschlagen. In vier der letzten fünf Spiele gelang dem besten Angriff der Hinrunde höchstens ein Treffer. Die Freiburger, die gegen Dortmund mit acht ihre meisten Unentschieden verbuchten, holten nur einen Punkt aus den letzten vier Gastspielen.

Borussia Dortmund - SC Freiburg: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung