Wo sind all die Stärken hin?

Von Stefan Rommel/Daniel Reimann
Freitag, 10.09.2010 | 22:23 Uhr
Wieder keine Punkte für Felix Magath (l.) und seine Schalker
© Getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Schalkes Fehlstart ist perfekt. Das Team von Trainer Felix Magath verlor in Hoffenheim auch das dritte Spiel in Folge. Alles, was im vergangenen Jahr geklappt hat, funktioniert nun nicht mehr. Dennoch gibt es Dinge, die Mut machen. Hoffenheim schwingt sich dagegen auf, eine der spannendsten Mannschaften der Saison zu werden. Erst jetzt merkt man, wie sehr ein bestimmter Spieler offenbar als Hemmschuh wirkte.

Nachbetrachtung:

Schalkes Fehlstart ist endgültig komplett, trotz der vielen Zugänge hätten sich wohl selbst Berufspessimisten nicht einen solchen Auftakt in die Runde erträumen lassen. Magath bleibt nach außen aber betont gelassen. Zum einen, um jetzt bis zum wichtigen Champions-League-Spiel in Lyon keine Unruhe aufkommen zu lassen, zum anderen, weil ihm die langfristige Perspektive dieser Mannschaft bewusst ist und er schon einige gute Ansätze gesehen hat.

Schalkes Spiel hatte in der Offensive mehr Drive als in der letzten Saison, deutet an, dass sie variantenreicher und durch die unheimliche Qualität vorne drin schwerer auszurechnen sein kann. Dabei - und das ist das große Aber - vernachlässigt die Mannschaft ihre Stärken aus der letzten Saison. Bei eigenen Standards ist es kaum noch gefährlich, bei gegnerischen Standards dagegen fehlt es an der Feinabstimmung. Dazu ist noch keine Balance da zwischen Offensive- und Defensivspiel.

Hoffenheims Hemmschuh

Erste Ansätze waren schon zu erkennen, das Problem ist nur, dass angesichts des Fehlstarts und noch sechs anstehenden Spielen in den nächsten 21 Tagen keine Zeit bleibt. Nächste Woche steht schon das Derby gegen Dortmund an. Eine große Chance, um die Kurve zu bekommen. Aber auch eine große Gefahr, für längere Zeit im Tabellenkeller zu verschwinden.

Hoffenheim ist wieder flink und aggressiv auf dem Platz. Immer mehr wird klar, wie sehr Carlos Eduardo als Hemmschuh für die Chemie innerhalb der Truppe gewirkt haben muss. Trotz des tollen Starts bleiben die Beteiligten aber ruhig und tun alles, um nicht gleich schon wieder abzuheben. Hoffenheim kann eine der spannendsten Mannschaften der Saison werden.

Reaktionen:

Hoffenheim-Trainer Ralf Rangnick: "Ich bin mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden, wir haben nicht wirklich gut gespielt. Den Sieg haben wir uns aber in der zweiten Hälfte verdient."

Schalke-Trainer Felix Magath: "Ich bin zufrieden mit dem Spiel, wir haben eine gute Partie abgeliefert. Leider haben wir zwei Standards kassiert. Das ist bedauerlich, kann aber vorkommen. Dies ist eine Mannschaft mit einer großen Perspektive, aber das Team wird vielleicht nicht sofort ganz vorne mitspielen. Das benötigt noch Zeit. Mit Huntelaar hätten wir letzte Woche wohl nicht verloren. Er wird ganz bestimmt seine Tore für Schalke machen."

Tom Starke (1899 Hoffenheim): "Ich bin begeistert von unserem Spiel. Wir haben alles richtig gemacht, haben alles gemacht, was unser Trainer uns gesagt."

Tobias Weis (1899 Hoffenheim): "Derzeit sind wir richtig gut drauf. Wir verteidigen wieder nach vorne. Das geht aber nur, weil jetzt auch wieder alle zusammen dabei mitmachen."

Star und Gurke des Spiels

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung