Bundesliga - 22. Spieltag

Farfan schießt Schalke zum ersten Heimsieg 2011

SID
Samstag, 12.02.2011 | 17:32 Uhr
Bastians spielte nicht schlecht gegen Farfan. Beim Gegentor konnte er aber auch nichts machen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Ausgerechnet Jefferson Farfan hat bei Schalke 04 Felix Magath aus der Schusslinie genommen. Der Peruaner, den der Trainer und Manager vor zwei Wochen noch an den VfL Wolfsburg verkaufen wollte, schoss die Königsblauen zum 1:0 (0:0) gegen den SC Freiburg.

Mit dem ersten Liga-Heimsieg seit dem 18. Dezember machte der Vizemeister einen ersten Schritt aus der Krise und beruhigte seine Fans, die Magath wegen dessen Einkaufspolitik teils heftig kritisiert hatten.

Farfan traf in der 49. Minute nach Vorarbeit von Raul, es war das erste Schalker Heimtor 2011. Dagegen steckt Rekordeinkauf Klaas-Jan Huntelaar weiter im Formtief: Der Niederländer, der am Mittwoch noch für die Elftal beim 3:1 gegen Österreich getroffen hatte, ist seit 821 Bundesliga-Minuten ohne Tor und wurde zur Halbzeit ausgewechselt.

Die Freiburger, die auf ganzer Linie enttäuschten, gingen nach sieben Spielen ohne Niederlage erstmals wieder als Verlierer vom Feld.

Cisse vergibt einzige SC-Chance

Nach zuletzt zwei 0:1-Heimpleiten waren die Gastgeber sichtlich um Wiedergutmachung bemüht. Schon in der Anfangsphase bestimmten sie das Geschehen und hatten auch die ersten hochkarätigen Torchancen. Nach einer Flanke von Lukas Schmitz zwang Raul Freiburgs Torhüter Oliver Baumann zu einer Glanzparade (5.).

Dann setzte der spanische Weltstar Peer Kluge mit einem Hackentrick in Szene, der Mittelfeldspieler verfehlte jedoch knapp das Tor (11.). Sekunden später setzte Klaas-Jan Huntelaar einen Kopfball knapp über die Latte (12.).

Die Breisgauer kamen zunächst nur einmal gefährlich vor das Schalker Tor, nachdem Schmitz an der Mittellinie den Ball vertändelt hatte. Doch Innenverteidiger Benedikt Höwedes rettete vor Torjäger Papiss Cisse (3.).

Die Königsblauen blieben dominant, holten 10:0 Ecken in der ersten Halbzeit heraus, aber die Torszenen wurden immer seltener. Huntelaars Schuss wurde abgeblockt, Kluges Kopfball strich über das Tor (36.).

Rückkehr Jendrisek enttäuscht

Bei den Freiburgern hatte Trainer Robin Dutt den Ex-Schalker Erik Jendrisek in der Startelf aufgeboten, der Slowake setzte im linken Mittelfeld aber kaum Akzente und wurde zur Pause ausgewechselt.

Bei den Königsblauen kam Mario Gavranovic für Huntelaar und führte sich mit einem Pfostenschuss gleich gut ein (51.).

Pech hatte auch Raul, der zweimal knapp scheiterte (69.). Bei den Gastgebern überzeugte neben Raul vor allem Innenverteidiger Höwedes und in der zweiten Hälfte Spielmacher Jurado.

Auf Seiten der Freiburger gefielen neben Torhüter Baumann lediglich Kapitän Heiko Butscher und sein Innenverteidigerkollege Oliver Barth. Die Offensivabteilung war dagegen eine einzige Enttäuschung.

Schalke - Freiburg: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung