Bundesliga - 22. Spieltag

Bayer festigt nach verdientem Sieg Platz zwei

SID
Samstag, 12.02.2011 | 17:25 Uhr
Kapitän Simon Rolfes (r.) brachte Bayer Leverkusen mit 1:0 in Führung
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Copa do Brasil
Live
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Live
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Bayer Leverkusen gewinnt verdient bei Eintracht Frankfurt und festigt somit Platz zwei. Die Rheinländer waren vor allem in der ersten Halbzeit klar überlegen. Frankfurt kam stark aus der Kabine, ab der 60. Minute nahm Bayer aber das Tempo aus der Partie und verwaltete den Sieg souverän. Frankfurt ist mittlerweile seit über vier Spielen ohne Tor.

Ohne Michael Ballack in der Startelf hat Bayer Leverkusen Platz zwei in der Bundesliga gefestigt. Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes gewann am 22. Spieltag bei Eintracht Frankfurt verdient mit 3:0 (2:0). Bei den Hessen nimmt der Absturz nach dem fünften Spiel im Jahr 2011 ohne Torerfolg und der dritten Heimpleite in Folge immer bedrohlichere Züge an.

Simon Rolfes (9.), Renato Augusto (32.) und Hanno Balitsch (85.) per sehenswertem Lupfer nach doppeltem Doppelpass trafen für die überlegenen Gäste, bei denen Ballack zu Beginn tatenlos zusehen musste. Für den 34-Jährigen war die Nichtberücksichtigung in der Anfangsformation ein weiterer Rückschlag auf seinem angestrebten Weg zurück in die Nationalmannschaft, die am Mittwoch gegen Italien den Capitano erneut nicht vermisste.

Auch Leverkusen kam ohne Ballack vor 42.600 Zuschauern bestens klar. Nach einem Freistoß von Arturo Vidal und einer Kopfballvorlage von Sami Hyypiä brachte Rolfes die Werkself mit einem Drehschuss aus kurzer Distanz in Führung. Renato Augusto erhöhte mit einem Distanzschuss auf 2:0.

Bayer technisch besser

Die Gäste waren die technisch bessere Mannschaft. Daniel Schwaab (16.), Gonzalo Castro (33.) und Hyypiä mit einem Kopfball an den Pfosten (42.) vergaben allein in der ersten Halbzeit weitere hochkarätige Möglichkeiten. Die Eintracht stand über weite Strecken völlig neben sich. Bei der einzigen Frankfurter Möglichkeit vor der Pause durch den Brasilianer Caio (26.) war Bayer-Torhüter Rene Adler auf der Hut.

Heynckes hatte bei Leverkusen nach der 0:1-Pleite beim 1. FC Nürnberg durchgegriffen und in der Startelf neben Ballack auch auf Nationalstürmer Stefan Kießling verzichtet. Stattdessen setzte Don Jupp auf Sidney Sam und Eren Derdiyok. Der in den vergangenen Tagen angeschlagene Rolfes meldete sich rechtzeitig fit zurück.

Frankfurt ohne Amanatidis

Bei der Eintracht schenkte Coach Michael Skibbe der gleichen Mannschaft wie bei der Nullnummer beim SC Freiburg das Vertrauen. Ioannis Amanatidis stand wie erwartet nicht im Kader. Skibbe hatte den Griechen nach öffentlich ausgetragenen Querelen aus dem Team geworfen.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Frankfurter etwas stärker. Vor allem der eingewechselte Halil Altintop sorgte für Schwung. Auf der Gegenseite verhinderten Eintracht-Schlussmann Oka Nikolov gegen Hyypiä und Sebastian Jung gegen Rolfes innerhalb von Sekunden (58.) einen höheren Rückstand - ehe Balitsch alles klar machte.

Bei Frankfurt konnte mit Abstrichen nur der eingewechselte Altintop gefallen. Beste Spieler bei Leverkusen waren Vidal, der auf der Ballack-Position sowohl defensiv als auch offensiv überzeugte, und Hyypiä.

Frankfurt - Leverkusen: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung