Bundesliga, 2. Spieltag: voraussichtliche Aufstellungen

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund

Von SPOX
Donnerstag, 26.08.2010 | 14:30 Uhr
Der VfB Stuttgart gewann das letzte Heimspiel gegen Dortmund mit 2:1 (Hinspiel 09/10: 1:1)
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

13 von 15 möglichen Punkten holte der VfB Stuttgart aus den letzten fünf Liga-Heimspielen seit dem 1:3 gegen Hamburg vom 13. Februar. Borussia Dortmund, für das Lucas Barrios in den letzten beiden Auswärtspartien insgesamt vier Treffer erzielte, verlor zwar die letzten beiden Spiele am Neckar, schoss aber in jedem der letzten sechs Duelle mindestens ein Tor.

Bei Stuttgart fehlen: Celozzi (Muskelfaserriss), Delpierre (Trainingsrückstand), Degen (Pfeiffersches Drüsenfieber), Audel (Fußverletzung)

Bei Dortmund fehlen: Blaszczykowski (Muskelfaserriss), Dede, Kringe, Zidan (alle Aufbautraining)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Mit Tasci oder ohne? Gross wird den Eindruck vom Europa-League-Spiel entscheiden lassen. Weil Degen ausfällt, verteidigt Träsch hinten rechts. Gebhart rückt dafür ins rechte Mittelfeld, Didavi beginnt in Abwesenheit von Audel links. Beim BVB könnte Kehl zugunsten eines flinkeren Spielers - Bender - geopfert werden. Lewandowski steht vor seinem BL-Debüt von Beginn an.

Statistik: Die Westfalen weisen mit 37 Spielen die längste Serie der Liga ohne Platzverweis auf. Der letzte BVB-Sünder war am 12. Mai 2009 Kevin-Prince Boateng, der neun Minuten nach seiner Einwechslung beim 0:3 in Wolfsburg Rot sah. Die Schwaben gewannen keins der letzten drei Punktspiele und blieben beim 0:2 in Mainz erstmals seit dem 29. November (0:4 in Leverkusen) ohne Torerfolg. Stuttgart und Dortmund, das nur eins der letzten sechs Punktspiele gewann (3:2 in Nürnberg am 24. April), sind als einzige Teams noch ohne Torerfolg.

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung