Bundesliga - 19. Spieltag

Ballack mit Comeback nach Maß

SID
Montag, 24.01.2011 | 13:22 Uhr
Michael Ballack kam in Gladbach zu seinem vierten Bundesligaeinsatz in dieser Saison
© Getty
Advertisement
International
So17:00
Topspiel am Sonntag: Tottenham - Liverpool
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Championship
Preston -
Aston Villa

Nach seinem Kurz-Comeback beim 3:1-Sieg bei Bundesliga-Schlusslicht Borussia Mönchengladbach fordert Michael Ballack mit Nachdruck einen Platz in der Startelf von Bayer Leverkusen. Doch Trainer Jupp Heynckes setzt weiter auf die Politik der kleinen Schritte.
 

Als die lange Leidenszeit vorbei war, fand Michael Ballack auch neben dem Platz zu alter Kampfeslust zurück. "Ich hoffe, dass ich jetzt von Anfang an spielen kann. Fitness holt man sich in keinem Test und in keinem Training, sondern nur im Spiel", sagte Bayer Leverkusens Rückkehrer und schielte in den Nebenraum, wo Jupp Heynckes gerade die Pressekonferenz eröffnete: "Der Trainer geht da einen etwas anderen Weg."

Beflügelt wurde Ballacks forsche Forderung von seinem gelungenen Kurz-Comeback beim 3:1 (2:0) bei Borussia Mönchengladbach. Zwar war dem 34-Jährigen nach seiner Einwechslung die lange Auszeit anzumerken, doch mit Aktionen wie einem klugen Pass auf Stefan Kießling ließ er die Zweifler verstummen.

"Es war schön für mich, wieder auf dem Platz zu stehen. Das war ein wunderbares Gefühl, vor allem bei solch einer Kulisse", sagte der DFB-Kapitän, der unentwegt Bälle forderte und sich lauffreudig und engagiert zeigte.

Ruhiges Spiel, tolle Pässe

Voll des Lobes war auch Heynckes, der Ballack schon vor der Halbzeitpause die Einwechslung versprochen hatte. "Michael hat der Mannschaft geholfen und souverän gespielt. Er hat das Spiel ruhig gemacht und tolle Pässe gespielt. Genau das habe ich von ihm erwartet", sagte der Coach, der immer wieder den guten Fitnesszustand seines Schützlings betonte.

Ob der allerdings am Freitag im Verfolgerduell gegen Hannover 96 für einen Platz in der Startelf ausreicht, bleibt fraglich. Ballacks Ansprüche erreichten zwar das Ohr seines Trainers, doch der zeigte sich wenig beeindruckt.

"Das sehe ich locker und gelassen. Dass ein Spieler mit seiner Reputation spielen will, ist doch nachzuvollziehen", sagte Heynckes und setzte auf den Faktor Zeit: "Ich werde heute sicher noch nicht über die nächste Aufstellung nachdenken."

Ballack nahm es zur Kenntnis und grummelte. "Da gibt es verschiedene Meinungen, das ist völlig normal. Ich habe meine und so ist es halt. Aber er ist der Trainer, er entscheidet", sagte der 98-malige Nationalspieler, der indes nicht der einzige Problemfall in Leverkusen ist.

Rätselraten um Helmes

Stürmer Patrick Helmes, der zuletzt mit dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht wurde, stand in Gladbach erst gar nicht im Kader.

Grund sei eine im Abschlusstraining erlittene Rückenverletzung, so Heynckes: "Danach ist er zu mir in die Kabine gekommen und hat gesagt, dass er Schmerzen hat." Beide Seiten hätten sich geeinigt, dass Helmes nicht mit nach Gladbach fahre.

Die Spekulationen um einen Wechsel des Nationalspielers reißen indes nicht ab.

De Camargo verletzt

Ganz andere Sorgen hat derweil der Gegner aus Mönchengladbach. Beim daheim noch immer sieglosen Schlusslicht hörte man neben den erstmals deutlich vernehmbaren "Frontzeck-raus"-Rufen die üblichen Durchhalteparolen.

"Das ist sehr bitter. Wir dürfen den Kopf nicht hängen lassen. Wenn wir die nächsten Spiele so angehen, können wir die Punkte holen", sagte Neuzugang Mike Hanke.

In den kommenden Partien fehlen wird Hankes Stürmerkollege Igor de Camargo. Der Brasilianer hat sich ohne Fremdeinwirkung eine Bänder- und Kapseldehnung im linken Sprunggelenk zugezogen und fällt zwei bis drei Wochen aus.

Unglückliche Niederlage

Torschütze Martin Stranzl, der wie Hanke in der Winterpause verpflichtet worden war, will "die positiven Aspekte mitnehmen. Wir müssen weiter von Spiel zu Spiel schauen." Der Österreicher hatte wie Hanke "eine unglückliche Niederlage" gesehen.

Da halfen auch die tröstenden Worte des Gladbacher Urgesteins Heynckes nichts. "Für Borussia tut es mir leid", sagte der Leverkusener Trainer. Sein Gegenüber Michael Frontzeck brachte es auf den Punkt: "Wir haben noch viele wichtige Spiele vor uns. Das wird eine knüppelharte Rückrunde - ohne Wenn und Aber."

Gladbach - Leverkusen: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung