Joker Harnik sticht erneut

SID
Samstag, 15.01.2011 | 17:24 Uhr
In einer kampfbetonten Partie waren Lewis Holtby (links) und Cristian Molinaro zwei der Aktivposten
© Getty
Advertisement
NBA
Mo19.02.
Erlebe den kompletten All-Star-Wahnsinn!
Championship
Live
Leeds -
Bristol City
First Division A
Live
Charleroi -
Lüttich
Serie A
Live
Atalanta -
Florenz
Primera División
Live
Espanyol -
Villarreal
Primeira Liga
Live
FC Porto -
Rio Ave
Primera División
Real Betis -
Real Madrid
Serie A
AC Mailand -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Bordeaux
Superliga
Banfield -
Boca Juniors
League One
Blackburn -
Bury
Serie A
Lazio -
Hellas Verona
Primera División
Getafe -
Celta Vigo
Ligue 1
Troyes -
Dijon
Primera División
Leganes -
Real Madrid
Championship
Derby County -
Leeds
World Freestyle Masters
DAZN World Freestyle Masters
Indian Super League
Mumbai CIty -
NorthEast Utd
J1 League
Tosu -
Kobe
Ligue 1
Straßburg -
Montpellier
Championship
Hull -
Sheffield Utd
Primera División
La Coruna -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Eibar
Premier League
Leicester -
Stoke
Premier League
Liverpool -
West Ham
Championship
Preston -
Ipswich
Primera División
Real Madrid -
Alaves
Ligue 1
Toulouse -
Monaco
Serie A
Bologna -
CFC Genua
Premier League
Watford -
Everton
Primera División
Leganes -
Las Palmas
Championship
Fulham -
Wolverhampton
Ligue 1
Dijon -
Caen
Ligue 1
Guingamp -
Metz
Ligue 1
Lille -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Amiens
Ligue 1
Rennes -
Troyes
Premier League
West Bromwich -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
FC Barcelona -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
Benevento
Primeira Liga
Pacos Ferreira -
Benfica
Premier League
Brighton -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Southampton (DELAYED)
J2 League
Fukuoka -
Gifu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Serie A
Cagliari -
Neapel
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkisch)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Defensor -
Gremio
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkisch)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Ligue 1
Nizza -
Lille
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nott´m Fortest -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon

Der VfB Stuttgart hat zum Auftakt der Bundesliga-Rückrunde den ersten Sieg unter Trainer Bruno Labbadia gelandet. Durch ein Tor von Joker Martin Harnik in der 79. Minute gewannen die Schwaben mit 1:0 (1:0) gegen den FSV Mainz 05 und verbesserten sich zumindest vorübergehend vom 17. auf den 16. Tabellenplatz.

Das Mainzer Team von Trainer Thomas Tuchel verpasste es hingegen, Spitzenreiter Borussia Dortmund auf den Fersen zu bleiben.

Vor 33.500 Zuschauern knüpften die Mainzer zu keinem Zeitpunkt an ihre teils furiosen Auftritte in der Hinserie an. Die Stuttgarter, die seit dem elften Spieltag auf einen Dreier gewartet hatten (6:0 gegen Werder Bremen) wittern hingegen im Kampf gegen den Abstieg wieder Morgenluft.

Boka wirbelt auf dem Flügel

Vor allem in der ersten Halbzeit agierte der VfB druckvoll und ließ kaum Torchancen der Gäste zu. In der 13. Minute wurde es das erste Mal vor dem Tor der Gäste gefährlich.

Nach einem Eckball bekam Pawel Pogrebnjak an der Strafraumgrenze den Ball, sein Schuss wurde jedoch abgefälscht und vefehlte sein Ziel.

Wenige Minuten später hatte Nationalstürmer Cacau nach mustergültiger Vorarbeit von Arthur Boka die Führung für Labbadias Team auf dem Fuß, doch ein Mainzer Verteidiger klärte rechtzeitig (16.). Der agile Christian Träsch versuchte es kurze Zeit später aus der Distanz (28.).

Mainz zu verhalten

Von Mainz war bis dahin nur wenig zu sehen. Neu-Nationalspieler Lewis Holtby probierte es mit einer Schwalbe und sah dafür von Schiedsrichter Michael Weiner (Giesen) seine erste Gelbe Karte der Saison.

Die Stuttgarter Abwehr um den deutschen WM-Teilnehmer Serdar Tasci stand sicher. In der 23. Minute hatte der VfB aber Glück, als ein abgefälschter Schuss des Mainzers Marcel Risse das Tor von Keeper Sven Ulreich nur knapp verfehlte.

Molinaro rettet auf der Linie

Nach dem Seitenwechsel agierte Mainz mutiger und kam fast folgerichtig auch zu Torgelegenheiten. Erneut war es Risse, der es mit einem Distanzschuss aus rund 23 Metern versuchte. Doch Cristian Molinaro klärte per Kopf für den schon geschlagenen Ulreich auf der Linie (58.). Vom Druck aus der ersten Halbzeit war beim VfB in dieser Phase kaum mehr etwas zu sehen.

Erst in der 70. Minute kam Stuttgart das erste Mal wieder gefährlich vor das Tor von Heinz Müller. Der eingewechselte Timo Gebhart passte in den Fünfmeterraum, wo Pogrebnjak den Ball jedoch nicht ins Tor unterbringen konnte.

Drei Minuten später hätte dann Adam Szalai die Führung für Mainz erzielen können, der Mainzer Angreifer köpfte den Ball jedoch freistehend über das Tor (73.). Das Tor des Tages erzielte letztlich Topjoker Harnik mit seinem fünften Saisontor.

Auf Seiten der Stuttgarter waren Boka und Harnik die besten Akteure. Bei Mainz gefielen Risse und mit Abstrichen Christian Fuchs.

Stuttgart - Mainz: Daten zum Spiel

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung