Sonntag, 12.12.2010

Bundesliga - 16. Spieltag

Zwei verschossene Elfmeter - ein Schalker Tor

Schalke 04 ist durch einen 1:0 (1:0)-Sieg am 16. Spieltag der Bundesliga beim FSV Mainz 05 auf den zehnten Tabellenplatz geklettert. Jefferson Farfan (30.) erzielte das Tor für die Mannschaft von Trainer Felix Magath. Es war Schalkes erster Dreier in der Fremde seit September. Mainz verlor das vierte der letzten fünf Heimspiele und rutschte auf Rang vier ab.

Schalkes Jefferson Farfan (l.) erzielte in Mainz seinen zweiten Saisontreffer
Schalkes Jefferson Farfan (l.) erzielte in Mainz seinen zweiten Saisontreffer

Vor 20.300 Zuschauern am Mainzer Bruchweg war Schalke der verdiente Sieger. Klaas-Jan Huntelaar (7.) und Andre Schürrle (73.) verschossen je einen Elfmeter.

Reaktionen:

Felix Magath (Trainer Schalke) über das Spiel: "Wir waren die deutlich bessere Mannschaft und hätten schon früher mit 2:0 führen müssen. Wir haben das Spiel über weite Strecken bestimmt und kaum etwas zugelassen."

Magath über Manuel Neuer: "Manuel hat sich hier zu einem Weltklasse-Mann entwickelt. Ich denke, er ist gut beraten, wenn er etwaige Abwanderungspläne zurückschiebt und weiterhin Schalke die Treue hält. Denn so etwas gibt es wahrscheinlich kein zweites Mal mehr, dass ein Weltklasse-Torhüter, der im eigenen Verein groß geworden ist und in der Fankurve gestanden hat, jetzt für die Fans die Kohlen aus dem Feuer holt."

Sami Allagui (Mainz 05): "Wir haben in der ersten Halbzeit nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Das war zu wenig. Wir wollten im Heimspiel zeigen, dass man hier kämpfen und bluten muss, um hier was zu holen. Aber das haben wir gerade am Anfang nicht hinbekommen."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Mainz-Coach Tuchel wechselt mal wieder eifrig durch. Mit Heller, Soto, Polanski, Ivanschitz und Allagui kommen fünf Neue im Vergleich zum 1:2 in Frankfurt. Schürrle kommt im 4-2-3-1 über links, Allagui ist einzige Spitze.

Magath ändert die Taktik aus den beiden siegreichen Spielen gegen Bayern und Benfica. Papadopoulos muss auf die Bank, Farfan steht dafür in der Startelf. Aus dem 4-4-2 mit Raute wird ein 4-4-2 mit Doppelsechs.

3.: Freistoß für Mainz, 27 Meter zentral vor dem S04-Kasten. Risse versucht's mit dem Schlenzer, der Ball fliegt zentral aufs Tor. Neuer packt sicher zu.

7.: Elfmeter für Schalke! Farfan dringt über rechts in den Sechzehner ein. Fuchs grätscht dazwischen, hebt sein Bein noch leicht hoch und Farfan fällt. Schiri Brych zeigt auf den Punkt. Huntelaar schießt den Ball vom Punkt an den linken Pfosten!

18.: Langer Ball in die Spitze. Allagui löst sich in halblinker Position von Metzelder, dreht sich blitzschnell und hält mit links drauf. Der Ball zischt Richtung langes Eck, Neuer taucht ab und fischt sich die Pille.

30., 0:1, Farfan: Heller verschätzt sich nach einem langen Ball von Rakitic auf Schmitz. Der Schalker ist über links durch, geht nach innen und spielt von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr. Jurado knallt Raul die Kugel zunächst unglücklich an den Rücken, Farfan jagt den Nachschuss aus zwölf Metern mittig in die Maschen. Sein 2. Saisontreffer.

60.: Triple-Wechsel bei Mainz. Szalai, Holtby und Caliguri kommen für Soto, Risse und Ivanschitz. Tuchel stellt auf 4-4-2 um mit Holtby zentral hinter den beiden Spitzen Allagui/Szalai.

72.: Elfmeter für Mainz! Metzelder vertändelt den Ball am eigenen Strafraum an Holtby. Der steckt durch auf Szalai, Neuer stürzt dem Mainzer entgegen, der fädelt ein - Elfmeter! Ganz enge Kiste, aber eher eine Schwalbe von Szalai als ein Foul von Neuer.

73.: Neuer hält! Ganz schwacher Schuss von Schürrle nach links, Neuer pariert. Uchida misslingt der Befreiungsschlag, Szalai zieht ab, Metzelder fälscht mit dem Oberschenkel ab, der Ball senkt sich an die Latte!

Fazit: Verdienter Schalker Sieg gegen ideenlose Mainzer, die auch noch ihre größte Chance zum Ausgleich halbherzig ausließen.

Der Star des Spiels: Peer Kluge. Herr im Mittelfeld der Schalker. Lief in der Defensive die Löcher zu und gewann viele Zweikämpfe. Offensiv sogar mit der ein oder anderen eleganten Aktion. Kluge musste nach 62 Minuten leicht angeschlagen runter. Bis dahin war er bester Mann auf dem Platz.

Die Gurke des Spiels: Florian Heller. Der Mainzer Rechtsverteidiger stand komplett neben sich. Heller schätzte den langen Ball auf Schmitz vor dem 0:1 falsch ein. Jurado-Ersatz Edu nutzte seine Schnelligkeit und überlief Heller immer wieder. Aus fast jedem Schalker Angriff über die linke Seite entstand Gefahr. Im Spiel nach vorne war von Heller nichts zu sehen. Ebenfalls schwach bei Mainz: Schürrle und Soto.

Die besten Bilder des 16. Spieltags
FSV Mainz 05 - Schalke 04 0:1: Klaas-Jan Huntelaar scheiterte vom Elfmeterpunkt am Aluminium und Christian Wetklos Rücken
© Getty
1/48
FSV Mainz 05 - Schalke 04 0:1: Klaas-Jan Huntelaar scheiterte vom Elfmeterpunkt am Aluminium und Christian Wetklos Rücken
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke.html
Jefferson Farfan (M.) kommt trotz zweier Bewacher an die Kugel. Christian Fuchs (r.) hatte so seine liebe Müh mit dem Peruaner
© Getty
2/48
Jefferson Farfan (M.) kommt trotz zweier Bewacher an die Kugel. Christian Fuchs (r.) hatte so seine liebe Müh mit dem Peruaner
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=2.html
Farfan war es auch, der die Knappen mit einem satten Linksschuss in Führung brachte und anschließend mit geballter Faust und verzogenem Gesicht das Tor bejubelte
© Getty
3/48
Farfan war es auch, der die Knappen mit einem satten Linksschuss in Führung brachte und anschließend mit geballter Faust und verzogenem Gesicht das Tor bejubelte
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=3.html
Christoph Metzelder (l.) machte eine gute Partie und klärt hier vor Sami Allagui
© Getty
4/48
Christoph Metzelder (l.) machte eine gute Partie und klärt hier vor Sami Allagui
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=4.html
Verschossener Elfmeter, Teil II: Schürrle schiebt die Kugel eher halbherzig aufs linke Eck. Neuer hat den Braten gerochen und pariert den schlecht getretenen Strafstoß
© Getty
5/48
Verschossener Elfmeter, Teil II: Schürrle schiebt die Kugel eher halbherzig aufs linke Eck. Neuer hat den Braten gerochen und pariert den schlecht getretenen Strafstoß
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=5.html
Mainz versuchte im Anschluss noch einmal alles, aber Eugen Polanski (M.) und Co. kamen gegen Schalkes dichte Defensive nicht mehr durch
© Getty
6/48
Mainz versuchte im Anschluss noch einmal alles, aber Eugen Polanski (M.) und Co. kamen gegen Schalkes dichte Defensive nicht mehr durch
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=6.html
Geschafft! Nach langer Durststrecke fährt Schalke im fünften Anlauf auswärts mal wieder drei Punkte ein.
© Getty
7/48
Geschafft! Nach langer Durststrecke fährt Schalke im fünften Anlauf auswärts mal wieder drei Punkte ein.
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=7.html
SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach 3:0: Für Igor de Camargo und die Gladbacher Fohlen ging es am 16. Spieltag in den Breisgau zum SC Freiburg
© Getty
8/48
SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach 3:0: Für Igor de Camargo und die Gladbacher Fohlen ging es am 16. Spieltag in den Breisgau zum SC Freiburg
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=8.html
Ein schmerzhaftes Wiedersehen mit dem rechten Torpfosten feierte hier der Ex-Freiburger Mohamadou Idrissou (r.). Er rutschte ins Gebälk und musste kurz behandelt werden
© Getty
9/48
Ein schmerzhaftes Wiedersehen mit dem rechten Torpfosten feierte hier der Ex-Freiburger Mohamadou Idrissou (r.). Er rutschte ins Gebälk und musste kurz behandelt werden
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=9.html
Bitter: Roel Brouwers (l.) musste bei den Gästen bereits in der ersten Hälfte ausgewechselt werden - Verdacht auf Gehirnerschütterung
© Getty
10/48
Bitter: Roel Brouwers (l.) musste bei den Gästen bereits in der ersten Hälfte ausgewechselt werden - Verdacht auf Gehirnerschütterung
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=10.html
Normalerweise sorgt der Herr ganz links für die Buden, gegen Gladbach durfte auch Oliver Barth mal treffen
© Getty
11/48
Normalerweise sorgt der Herr ganz links für die Buden, gegen Gladbach durfte auch Oliver Barth mal treffen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=11.html
Borussia Dortmund - Werder Bremen 2:0: Der Herbstmeister siegt immer weiter. Auch Tim Wiese (M.) und Werder Bremen konnten den Sieg nicht verhindern
© Getty
12/48
Borussia Dortmund - Werder Bremen 2:0: Der Herbstmeister siegt immer weiter. Auch Tim Wiese (M.) und Werder Bremen konnten den Sieg nicht verhindern
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=12.html
Nuri Sahin (M.) sorgte mit einem Traum-Freistoß für die 1:0-Führung von Borussia Dortmund
© Getty
13/48
Nuri Sahin (M.) sorgte mit einem Traum-Freistoß für die 1:0-Führung von Borussia Dortmund
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=13.html
Roman Weidenfeller (Nr. 1) war der gewohnt sichere Rückhalt für Borussia Dortmund. Er legte aber auch Claudio Pizarro elfmeterreif um
© Getty
14/48
Roman Weidenfeller (Nr. 1) war der gewohnt sichere Rückhalt für Borussia Dortmund. Er legte aber auch Claudio Pizarro elfmeterreif um
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=14.html
Die Bremer und Torsten Frings (u.) kämpften gerade in der zweiten Hälfte aufopferungsvoll. Doch zum Sieg hat es nicht gereicht
© Getty
15/48
Die Bremer und Torsten Frings (u.) kämpften gerade in der zweiten Hälfte aufopferungsvoll. Doch zum Sieg hat es nicht gereicht
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=15.html
Schlangestehen für den Kloppo-Knuddel. Sogar Biene Emma wartet gemeinsam mit Shinji Kagawa brav auf die Umarmung des BVB-Coaches
© Getty
16/48
Schlangestehen für den Kloppo-Knuddel. Sogar Biene Emma wartet gemeinsam mit Shinji Kagawa brav auf die Umarmung des BVB-Coaches
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=16.html
Bayern München - FC St. Pauli 3:0: Ohne den erkälteten Mario Gomez trat der FCB gegen die Kiezkicker an. Für ihn spielte Thomas Müller im Sturm und bewies, wie gelenkig er ist
© Getty
17/48
Bayern München - FC St. Pauli 3:0: Ohne den erkälteten Mario Gomez trat der FCB gegen die Kiezkicker an. Für ihn spielte Thomas Müller im Sturm und bewies, wie gelenkig er ist
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=17.html
Das 1:0 besorgte allerdings Hamit Altintop mit einem satten Schuss in der 17. Minute. Das erste Saisontor für den 27-Jährigen, der über rechts ein richtig gutes Spiel machte
© Getty
18/48
Das 1:0 besorgte allerdings Hamit Altintop mit einem satten Schuss in der 17. Minute. Das erste Saisontor für den 27-Jährigen, der über rechts ein richtig gutes Spiel machte
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=18.html
Altintop (l.) ballte die Hand zur Faust, Bastian Schweinsteiger (setzte auf Handschuhe) beeilte sich, um der erste Gratulant zu sein
© Getty
19/48
Altintop (l.) ballte die Hand zur Faust, Bastian Schweinsteiger (setzte auf Handschuhe) beeilte sich, um der erste Gratulant zu sein
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=19.html
Genickbruch für den FC St. Pauli in der 68. Minute: Schiri Rafati gab Keeper Kessler wegen einer Notbremse Rot und Bayern einen Elfer. Schweinsteiger erklärte Gunesch die Szene
© Getty
20/48
Genickbruch für den FC St. Pauli in der 68. Minute: Schiri Rafati gab Keeper Kessler wegen einer Notbremse Rot und Bayern einen Elfer. Schweinsteiger erklärte Gunesch die Szene
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=20.html
Unmittelbar nach dem Schlusspfiff erfüllte Bastian Schweinsteiger noch den Wunsch dieses kleinen Fans: Der Nationalspieler verkündete seine Vertragsverlängerung bis 2016
© Getty
21/48
Unmittelbar nach dem Schlusspfiff erfüllte Bastian Schweinsteiger noch den Wunsch dieses kleinen Fans: Der Nationalspieler verkündete seine Vertragsverlängerung bis 2016
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=21.html
Auch Franck Ribery (l.) durfte sich noch in die Torschützenliste eintragen. Offensichtlich hat er wieder richtig Spaß am Kicken
© Getty
22/48
Auch Franck Ribery (l.) durfte sich noch in die Torschützenliste eintragen. Offensichtlich hat er wieder richtig Spaß am Kicken
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=22.html
Die Bayern bedankten sich nach dem Spiel für die erfolgreiche Saison und die Unterstützung bei seinen Fans
© Getty
23/48
Die Bayern bedankten sich nach dem Spiel für die erfolgreiche Saison und die Unterstützung bei seinen Fans
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=23.html
Hamburger SV - Bayer Leverkusen 2:4: Leverkusens Sidney Sam (l.) kehrte an seine alte Wirkungsstätte zurück. Gegen den HSV schoss er den Führungstreffer
© Getty
24/48
Hamburger SV - Bayer Leverkusen 2:4: Leverkusens Sidney Sam (l.) kehrte an seine alte Wirkungsstätte zurück. Gegen den HSV schoss er den Führungstreffer
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=24.html
Schau mir in die Augen, Baby! Jupp Heynckes (l.) und Armin Veh mögen sich. Der Bayer-Trainer verglich seinen Kollegen gar mit Franz Beckenbauer
© Getty
25/48
Schau mir in die Augen, Baby! Jupp Heynckes (l.) und Armin Veh mögen sich. Der Bayer-Trainer verglich seinen Kollegen gar mit Franz Beckenbauer
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=25.html
Paulo Guerrero (l.) wurde schon früh im Spiel böse von Leverkusens Stefan Reinartz gefoult. Nach kurzer Behandlungspausse ging es aber weiter
© Getty
26/48
Paulo Guerrero (l.) wurde schon früh im Spiel böse von Leverkusens Stefan Reinartz gefoult. Nach kurzer Behandlungspausse ging es aber weiter
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=26.html
Der HSV kam durch ein Eigentor von Arturo Vidal noch zum Ausgleich. Auf der Gegenseite schlug der Chilene aber auch zu und erzielte prompt das 1:2
© Getty
27/48
Der HSV kam durch ein Eigentor von Arturo Vidal noch zum Ausgleich. Auf der Gegenseite schlug der Chilene aber auch zu und erzielte prompt das 1:2
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=27.html
Renato Augusto besiegelte mit seinem zweiten Treffer zum 1:4 das Schicksal des HSV. Die Hamburger kamen lediglich noch zum 2:4-Ehrentreffer
© Getty
28/48
Renato Augusto besiegelte mit seinem zweiten Treffer zum 1:4 das Schicksal des HSV. Die Hamburger kamen lediglich noch zum 2:4-Ehrentreffer
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=28.html
Blanke Enttäuschung in den Gesichtern der HSV-Profis. Ruud van Nistelrooy (M.) scheint höhere Mächte zu rufen. Mit 21 Punkten liegen die Hamburger nur auf Rang neun
© Getty
29/48
Blanke Enttäuschung in den Gesichtern der HSV-Profis. Ruud van Nistelrooy (M.) scheint höhere Mächte zu rufen. Mit 21 Punkten liegen die Hamburger nur auf Rang neun
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=29.html
1899 Hoffenheim - 1. FC Nürnberg 1:1: Mike Frantz (r.) hat mit Club schon lange nicht mehr gewonnen und geht gegen Andreas Beck entsprechend rustikal zu Werke
© Getty
30/48
1899 Hoffenheim - 1. FC Nürnberg 1:1: Mike Frantz (r.) hat mit Club schon lange nicht mehr gewonnen und geht gegen Andreas Beck entsprechend rustikal zu Werke
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=30.html
Hände nach vorn und locker bleiben: Nürnbergs Mehmet Ekici zeigte anschaulich, wie man richtig fällt
© Getty
31/48
Hände nach vorn und locker bleiben: Nürnbergs Mehmet Ekici zeigte anschaulich, wie man richtig fällt
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=31.html
Nürnberg und die Standards! Compper stieg nach einer Ecke höher als Schieber und machte das 1:0 sogar mit geschlossenen Augen
© Getty
32/48
Nürnberg und die Standards! Compper stieg nach einer Ecke höher als Schieber und machte das 1:0 sogar mit geschlossenen Augen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=32.html
Komm her, du Teufelskerl! Raphael Schäfer bedankt sich bei Christian Eigler, der kurz vor Schluss den Ausgleich besorgte
© Getty
33/48
Komm her, du Teufelskerl! Raphael Schäfer bedankt sich bei Christian Eigler, der kurz vor Schluss den Ausgleich besorgte
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=33.html
1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 1:0: Gib Küsschen, Patrick. Martin Lanig (l.) hat die Augen bereits geschlossen, doch Frankfurts Patrick Ochs hat nur den Ball im Auge
© Getty
34/48
1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 1:0: Gib Küsschen, Patrick. Martin Lanig (l.) hat die Augen bereits geschlossen, doch Frankfurts Patrick Ochs hat nur den Ball im Auge
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=34.html
Lukas Podolski verletzte sich bereits in den ersten Minuten des Spiels. Er versuchte es nochmal, musste aber in der 23. Spielminute ausgewechselt werden
© Getty
35/48
Lukas Podolski verletzte sich bereits in den ersten Minuten des Spiels. Er versuchte es nochmal, musste aber in der 23. Spielminute ausgewechselt werden
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=35.html
Kölns Youssef Mohamad (l.) verteidigte Theofanis Gekas. Der derzeitige Top-Torjäger der Bundesliga konnte dieses Mal jedoch keinen Treffer erzielen
© Getty
36/48
Kölns Youssef Mohamad (l.) verteidigte Theofanis Gekas. Der derzeitige Top-Torjäger der Bundesliga konnte dieses Mal jedoch keinen Treffer erzielen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=36.html
Zieh ihm die Hosen aus! Kölns Petit (l.) wird im Zweikampf um den Ball auf die etwas andere Art angegangen
© Getty
37/48
Zieh ihm die Hosen aus! Kölns Petit (l.) wird im Zweikampf um den Ball auf die etwas andere Art angegangen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=37.html
Mit Tränen in den Augen verabschiedete sich FC-Keeper Faryd Mondragon vom Kölner Publikum. Er wechselt im Winter in die USA
© Getty
38/48
Mit Tränen in den Augen verabschiedete sich FC-Keeper Faryd Mondragon vom Kölner Publikum. Er wechselt im Winter in die USA
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=38.html
1. FC Kaiserslautern - VfL Wolfsburg 0:0: Vergangene Woche war Christian Tiffert (am Ball) noch der Unglücksrabe, gegen Wolfsburg marschierte er mit vollem Einsatz voran
© Getty
39/48
1. FC Kaiserslautern - VfL Wolfsburg 0:0: Vergangene Woche war Christian Tiffert (am Ball) noch der Unglücksrabe, gegen Wolfsburg marschierte er mit vollem Einsatz voran
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=39.html
Der Rote Teufel mit Nikolaus-Mütze und Pompons. Die Adventszeit brachte sogar den Beelzebub in Weihnachtsstimmung
© Getty
40/48
Der Rote Teufel mit Nikolaus-Mütze und Pompons. Die Adventszeit brachte sogar den Beelzebub in Weihnachtsstimmung
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=40.html
Manchmal hilft nur Humor: Edin Dzeko (l.) war nicht mit allen Entscheidungen von Schiri Peter Sippel einverstanden. Hier schlug er die Hände über dem Kopf zusammen
© Getty
41/48
Manchmal hilft nur Humor: Edin Dzeko (l.) war nicht mit allen Entscheidungen von Schiri Peter Sippel einverstanden. Hier schlug er die Hände über dem Kopf zusammen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=41.html
Diego Benaglio (in Gelb) und Simon Kjaer krachten ineinander, aber Adam Nemec konnte keinen Nutzen daraus schlagen
© Getty
42/48
Diego Benaglio (in Gelb) und Simon Kjaer krachten ineinander, aber Adam Nemec konnte keinen Nutzen daraus schlagen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=42.html
Hannover 96 - VfB Stuttgart 2:1: Im Freitagabendspiel sorgte unter anderem der wieder erstarkte Jan Schlaudraff für viel Unruhe beim Gegner
© Getty
43/48
Hannover 96 - VfB Stuttgart 2:1: Im Freitagabendspiel sorgte unter anderem der wieder erstarkte Jan Schlaudraff für viel Unruhe beim Gegner
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=43.html
Der andere Unruheherd: Didier Ya Konan. Der Stürmer war in der 35. Minute mit einem feinen Abstauber zur Stelle und sorgte für die Führung der Hausherren
© Getty
44/48
Der andere Unruheherd: Didier Ya Konan. Der Stürmer war in der 35. Minute mit einem feinen Abstauber zur Stelle und sorgte für die Führung der Hausherren
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=44.html
Stuttgart fand in der ersten Hälfte kaum statt. Mit viel Einsatz versuchte Kapitän Mathieu Delpierre, seine Kollegen wach zu rütteln
© Getty
45/48
Stuttgart fand in der ersten Hälfte kaum statt. Mit viel Einsatz versuchte Kapitän Mathieu Delpierre, seine Kollegen wach zu rütteln
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=45.html
Und tatsächlich wurden die Gäste besser. Der Ausgleich in der 74. Minute fiel aber nur, weil 96-Keeper Fromlowitz daneben griff. Nach einem Freistoß köpfte Niedermeier ein
© Getty
46/48
Und tatsächlich wurden die Gäste besser. Der Ausgleich in der 74. Minute fiel aber nur, weil 96-Keeper Fromlowitz daneben griff. Nach einem Freistoß köpfte Niedermeier ein
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=46.html
Aber nur eine Minute später war wieder Hannovers Wirbelwind zur Stelle. Mit seinem neunten Saisontreffer stößt Ya Konan den VfB in immer größere Abstiegsnöte
© Getty
47/48
Aber nur eine Minute später war wieder Hannovers Wirbelwind zur Stelle. Mit seinem neunten Saisontreffer stößt Ya Konan den VfB in immer größere Abstiegsnöte
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=47.html
Für Trainer Jens Keller bedeutete die Niederlage wohl das Aus. Der Trainer soll nach Medienberichten im Winter durch Bruno Labbadia abgelöst werden
© Getty
48/48
Für Trainer Jens Keller bedeutete die Niederlage wohl das Aus. Der Trainer soll nach Medienberichten im Winter durch Bruno Labbadia abgelöst werden
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=48.html
 

Die Pfeife des Spiels: Dr. Felix Brych lag in einem fairen Spiel bei vielen Entscheidungen richtig. Bei der Szene, die zum Elfmeter führte, wurde Brych von seinem Assistenten auf ein Foulspiel von Fuchs aufmerksam gemacht. Neuers Aktion als Foul an Szalai zu bewerten, war falsch, aber aus dem Blickwinkel des Referees nachvollziehbar.

Analyse: Schalke überstand eine starke Mainzer Anfangsphase schadlos. Risse macht über die linke Seite Druck, im Zentrum hatte Ivanschitz ein, zwei gute Aktionen. Außer einem Freistoß von Risse entstand aber keine Gefahr für Schalke-Keeper Neuer.

Nach zehn Minuten übernahm Schalke das Kommando. Kluge und Rakitic hatten das Mittelfeld im Griff und verteilten die Bälle auf die Außenbahnen. Schmitz und Uchida gingen immer wieder mit nach vorne, Heller und Fuchs fehlte dabei die Unterstützung von Risse und Schürrle.

Ein Matchplan war bei Mainz nicht erkennbar. Die 05er verzichteten fast gänzlich auf Pressing und nach der Balleroberung wurde unüberlegt und hektisch versucht, das Mittelfeld schnell zu überbrücken. So leisteten sich die Mainzer viele unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung.

Auch der dreifache Wechsel von Tuchel nach einer Stunde und die Umstellung auf 4-4-2 mit Raute änderte nichts an der Schalker Überlegenheit.

In der Schlussphase behielten die Schalker, mit Ausnahme der Elfmetersituation, auch in der Defensive den Überblick. Die Knappen waren geistig frischer und traten endlich den Beweis an, auch auswärts dominant auftreten zu können.

Mainz verlor vier der letzten fünf Heimspiele mit 0:1. Die Tuchel-Truppe ist von der Form des ersten Saisondrittels derzeit weit entfernt.

Mainz - Schalke: Daten zum Spiel

Thomas Gaber / Markus Matjeschk

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.