Bundesliga: 16. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

Hannover 96 - VfB Stuttgart

Von SPOX
Donnerstag, 09.12.2010 | 17:23 Uhr
Hannover 96 gewann die letzten vier Bundesliga-Spiele in Folge
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Seit der Rückkehr ins Oberhaus gelang Hannover 96 nur ein Heimsieg gegen den VfB Stuttgart - 1:0 durch ein Tor von Didier Ya Konan im bislang letzten Treffen in Hannover, wo es in den letzten fünf Duellen zweimal ein 3:3 gab. Gegen die Schwaben erzielten die Niedersachsen mit 61 die meisten Treffer.

Bei Hannover fehlen: Miller (Knie), Abdellaoue (Muskelfaserriss), Stoppelkamp (Bänderriss), Haggui (Rot), Andreasen, Carlitos (beide Aufbautraining)

Bei Stuttgart fehlen: Tasci (muskuläre Probleme), Marica (Rot), Didavi, Boulahrouz, Celozzi (alle Aufbautraining)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Nach vier Siegen in Folge muss 96-Coach Slomka keine Änderungen vornehmen. Beim VfB könnte das 4-1-4-1 aus dem Hoffenheim-Spiel bestehen bleiben. Hinter dem Einsatz von Boka (Knöchel) steht noch ein kleines Fragezeichen, weil er bis Mittwoch nicht trainieren konnte. Audel könnte nach überstandenen Knöchelproblemen wieder zum Kader gehören. "Er könnte eine Alternative sein", sagte VfB-Trainer Keller.

Statistik: Die 96er gewannen die letzten vier Spiele mit 9:3 Toren und hatten in Mike Hanke einen Einwechselspieler, der in den letzten drei Runden je einmal traf und dessen zehn Joker-Tore von den derzeit Aktiven nur der Hamburger Paulo Guerrero (elf) überbietet. Die Stuttgarter holten nur zwei Punkte aus den letzten vier Partien und sind als einzige Mannschaft auswärts noch sieglos. Die beiden Punkte mit dem neuen Trainer Jens Keller sind die einzigen des VfB aus sieben Auftritten in der Fremde.

Hannover 96 - VfB Stuttgart: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung