Donnerstag, 09.12.2010

Bundesliga: 16. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach

Ein Kopfball von Arie van Lent bescherte Borussia Mönchengladbach am 23. März 2002 den einzigen Sieg beim SC Freiburg. Frontzeck absolviert wie Kollege Robin Dutt das 50. Bundesligaspiel als Trainer seines Klubs. Die Borussen gewannen nur eins der letzten 13 Punktspiele und verloren die letzten drei Partien, obwohl sie jeweils das 1:0 erzielten.

Der Gladbacher Mo Idrissou (r.) spielte in der vergangenen Saison noch für den SC Freiburg
© Getty
Der Gladbacher Mo Idrissou (r.) spielte in der vergangenen Saison noch für den SC Freiburg

Bei Freiburg fehlen: Toprak (Schulter-OP), Pouplin, Krmas, Bechmann (alle Aufbautraining)

Bei Mönchengladbach fehlen: Bobadilla (Rot), Reus (Gelb), Bailly (Trainingsrückstand), Jantschke, Dante, Dorda (beide Aufbautraining), Jaures (Knie)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Freiburgs Hintermannschaft steht, fürs Mittelfeld bieten sich Nicu und Flum als Alternativen an. Bei Gladbach könnte Brouwers ins Team zurück kehren. Matmour, Herrmann und Arango streiten sich in Abwesenheit von Reus um die zwei Außen-Positionen.

Statistik: Mit der schlechtesten Abwehr der Liga kassierte Gladbach in der letzten halben Stunde nur ein Gegentor weniger (22) als die Breisgauer in der bisherigen Saison. Freiburg gewann drei der letzten fünf Aufgaben mit 1:0, wobei der elfmalige Saison-Torschütze Papiss Cisse jeweils das goldene Tor schoss. Die Schwarzwälder haben mit 20:23 das schlechteste Torkonto aller Teams aus der oberen Tabellenhälfte, aber mit fünf Toren weniger als Gladbach 14 Punkte mehr als die Fohlen.

SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.