Bundesliga: 15. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

Eintracht Frankfurt - FSV Mainz 05

Von SPOX
Donnerstag, 02.12.2010 | 13:56 Uhr
Mainz gewann erst ein (Zweitliga-)Pflichtspiel gegen die Rivalen aus Frankfurt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Eintracht Frankfurt ist der einzige aktuelle Bundesligaklub, gegen den der FSV Mainz 05 noch nicht gewonnen hat - bei allerdings fünf Unentschieden in sechs Spielen. Die Hessen verloren ihre letzten beiden Ligapartien mit je vier Gegentoren und holten nur einen Punkt aus den letzten drei Runden.

Bei Frankfurt fehlen: Franz (Bauchmuskelteilabriss), Chris, Rode (beide Aufbautraining), Titsch-Rivero (Zehen-OP), Bajramovic (Achillessehnen-OP)

Bei Mainz fehlen: Svensson (Innenbandverletzung im Knie)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Bei Frankfurt kehrt Köhler (nach Muskelfaserriss) vielleicht wieder zurück. Muss er erneut passen, würde Meier auf der Sechs spielen, Altintop zentral und Kittel links. Ob Fenin (Knöchel) im Kader steht, ist fraglich. "Die Fans müssen wissen, dass wir am Rande der Konkurrenzfähigkeit sind. Insbesondere in der Defensive sind wir arg gebeutelt", sagte Skibbe. Bei Mainz wird die Zeit für Caligiuri (Muskelzerrung) bis zum Spiel knapp. Spielt Fathi nicht, übernimmt Fuchs wieder die Linksverteidigerposition.

Statistik: Frankfurts sechs Treffer zu Hause sind Minusrekord, obwohl sie in Theofanis Gekas, der sieben der letzten zehn Frankfurter Tore schoss, den Top-Torjäger der Liga haben. Der FSV gewann die letzten beiden Aufgaben mit je drei Treffern, von denen Sami Allagui die Hälfte als Joker erzielte. Der Tabellenzweite Mainz, der fünf seiner sechs Gastspiele gewann, verbuchte vor der Pause die wenigsten Tore, Frankfurt die wenigsten Gegentore. Zudem sind die Hessen mit 12:5 Treffern die beste Elf der ersten Halbzeit.

Eintracht Frankfurt - Mainz 05: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung