Samstag, 27.11.2010

Bundesliga - 14. Spieltag

FC Bayern zuhause wieder eine Macht

Der FC Bayern München hat am 14. Spieltag der Bundesliga seine gute Heimform bewahrt und Eintracht Frankfurt mit 4:1 (1:1) geschlagen. Es war bereits der vierte Heimsieg in Folge, dabei schoss Bayern immer mindestens drei Tore.

Franck Ribery (l. im Zweikampf mit Patrick Ochs) gab sein Bundesliga-Comeback von Beginn an
© Getty
Franck Ribery (l. im Zweikampf mit Patrick Ochs) gab sein Bundesliga-Comeback von Beginn an

Vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Münchner Allianz Arena brachte Anatolij Tymoschtschuk die Hausherren in Führung (29.). Theofanis Gekas glich mit seinem zwölften Saisontor aus (32.), ehe die Bayern das Spiel durch einen Doppelschlag von Thomas Müller (59.) und Mario Gomez (61.) entschieden. Den Schlusspunkt setzte erneut Tymoschtschuk (87.).

Durch den Sieg haben die Münchner nun 23 Punkte auf dem Konto - die Vorgabe von Trainer Louis van Gaal für die Hinrunde sind 30 Zähler.

Reaktionen:

Louis van Gaal (Trainer Bayern München): "Ich denke, dass wir vielleicht unser bestes Spiel in dieser Saison gespielt haben. Eintracht hat gut verteidigt, trotzdem haben wir viele Chancen kreiert. Es war ein schönes Spiel, das die Zuschauer erwärmt hat. Wir sind drei Punkte vom dritten Platz weg. Das ist das Minimum, das wir erreichen müssen."

Mario Gomez (Bayern München): "In der zweiten Halbzeit haben wir das überragend gespielt, haben die Tore verdient gemacht. Wir hätten wieder mehr Tore machen können. Wir wissen, dass wir viele Punkte aufholen müssen, das werden wir versuchen."

Michael Skibbe (Trainer Eintracht Frankfurt): "In der ersten Halbzeit haben wir uns gut und geschickt aus der Affäre gezogen. Der Doppelschlag war bitter und hat uns das Genick gebrochen. In der zweiten Halbzeit ist der Druck zu groß geworden, aber zuvor haben wir gut gespielt."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Bayern im Vergleich zum 1:1 in Leverkusen mit einer Änderung: Ribery spielt für Ottl. Schweinsteiger bleibt zentral offensiv, Kroos rückt ins defensive Mittelfeld. Kapitän van Bommel sitzt immerhin schon wieder auf der Bank.

Frankfurt im 4-1-4-1 ohne die gelbgesperrten Franz und Tzavellas, den verletzten Köhler und Caio (Bank). Dafür spielen Vasoski, Meier, Heller und Kittel. Für das 17 Jahre alte Talent ist es die Startelfpremiere. Jung muss links hinten verteidigen, Ochs rückt nach hinten rechts.

13.: Dicker Fehler von van Buyten. Gekas steht allein vor Butt, geht links vorbei. Breno eilt auf die Torlinie zurück und stoppt Gekas' Schuss mit der Brust. Den Nachschuss setzt Kittel links vorbei.

29., 1:0, Tymoschtschuk: Müller setzt sich auf dem rechten Flügel durch, legt ab für Tymoschtschuk. Dessen Linksschuss von der Sechzehnergrenze passt genau ins linke Eck.

32., 1:1, Gekas: Ribery zu nachlässig, Pranjic greift Heller nicht richtig an. Van Buyten springt unter dessen Flanke durch. Gekas köpft, Butt hält stark, Gekas drückt den Nachschuss rein. 12. Saisontor!

37.: Vasoski vertändelt den Ball an Ribery. Kluger Pass auf Müller, der schiebt den Ball jedoch rechts am Tor vorbei.

41.: Wieder Ribery, diesmal Sieger gegen Meier. Querpass auf Schweinsteiger. Der scheitert aus 16 Metern freistehend.

47.: Schweinsteiger schickt Gomez in den Strafraum. Dessen Schuss aus spitzem Winkel touchiert den linken Pfosten.

59., 2:1, Müller: Kroos zieht aus 25 Metern ab. Der am Knie angeschlagene Nikolov lässt nach vorne prallen, Müller staubt ab. 3. Saisontor.

61., 3:1, Gomez: Konter Bayern. Müller auf Ribery, Nikolov pariert erneut nach vorne, Gomez staubt ab. 9. Saisontor.

85.: Gomez nach Pass von van Bommel frei vor Nikolov - der verhindert Schlimmeres.

88., 4:1, Tymoschtschuk: Pass von Ribery in die Mitte, wenig Gegenwehr der Eintracht. Tymoschtschuk schiebt in Torjägermanier überlegt ins rechte Eck. 3. Saisontor.

Fazit: Bayern verdient sich den vierten Heimsieg in Folge durch eine in der Summe überzeugende Leistung. Frankfurt hinten raus viel zu brav.

Der Star des Spiels: Thomas Müller. Der WM-Shootingstar hat sein Formtief überwunden und war an drei Treffern beteiligt. Beim 1:0 legte er für Tymoschtschuk ab, das 2:1 machte er selbst, beim 3:1 leitete er Riberys Torschuss ein. Der arme Jung kam bei Müller kaum hinterher. Ebenfalls stark bei Bayern: Tymoschtschuk.

Die Gurke des Spiels: Daniel van Buyten. Wirkte von der ersten Minute an verunsichert, spielte viele Fehlpässe und ließ Gekas zu oft aus den Augen. Beim 1:1 verschätzte er sich total und schaltete vor dem Nachschuss schon ab. Gewann nur einen Zweikampf, wurde deshalb zur Pause runter genommen. Ist seinen Stammplatz nun wahrscheinlich los.

Die besten Bilder des 14. Spieltags
Köln - Wolfsburg 1:1: Nichts für Ästheten. Fußballerisch gab's in Köln kaum Highlights - Edin Dzeko und Youssef Mohamad (vorne) im Kampf um den Ball
© Getty
1/42
Köln - Wolfsburg 1:1: Nichts für Ästheten. Fußballerisch gab's in Köln kaum Highlights - Edin Dzeko und Youssef Mohamad (vorne) im Kampf um den Ball
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach.html
Mitten rein in die Familienplanung - Lukas Podolski (M.) sah für diesen fiesen Tritt in Edin Dzekos Gemächt nur Gelb
© Getty
2/42
Mitten rein in die Familienplanung - Lukas Podolski (M.) sah für diesen fiesen Tritt in Edin Dzekos Gemächt nur Gelb
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=2.html
Nach 42 Minuten war für Grafite Schluss. Wolfsburgs Angreifer musste mit Oberschenkelproblemen runter
© Getty
3/42
Nach 42 Minuten war für Grafite Schluss. Wolfsburgs Angreifer musste mit Oberschenkelproblemen runter
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=3.html
Die Kölner Führung: Benaglio (r.) lässt einen Freistoß von Petit nach vorne abprallen. Novakovic (l.) köpft aus sechs Metern in die Maschen
© Getty
4/42
Die Kölner Führung: Benaglio (r.) lässt einen Freistoß von Petit nach vorne abprallen. Novakovic (l.) köpft aus sechs Metern in die Maschen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=4.html
Das Tor des Tages schoss Wolfsburgs Cicero. Per Fallrückzieher markierte er den 1:1-Endstand
© Getty
5/42
Das Tor des Tages schoss Wolfsburgs Cicero. Per Fallrückzieher markierte er den 1:1-Endstand
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=5.html
Werder Bremen - FC St. Pauli 3:0: So sieht Treue aus! "Schaaf + Allofs = 100% Werder". Die Bremer Fans sind vom Führungsduo überzeugt - und die Gleichung ging auf
© Getty
6/42
Werder Bremen - FC St. Pauli 3:0: So sieht Treue aus! "Schaaf + Allofs = 100% Werder". Die Bremer Fans sind vom Führungsduo überzeugt - und die Gleichung ging auf
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=6.html
Denn nach nur 50 Sekunden schlug Hugo Almeida (M.) zu, 20 Minuten später erhöhte er sogar auf 2:0 für Werder. Mittendrin: Bedröppelte Paulianer
© Getty
7/42
Denn nach nur 50 Sekunden schlug Hugo Almeida (M.) zu, 20 Minuten später erhöhte er sogar auf 2:0 für Werder. Mittendrin: Bedröppelte Paulianer
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=7.html
Der FC St. Pauli blieb keineswegs harmlos, doch ein Lattentreffer ist halt nur eine Art Tor der Herzen. Gleich zweimal krachte das Leder an die Querlatte über Tim Wiese
© Getty
8/42
Der FC St. Pauli blieb keineswegs harmlos, doch ein Lattentreffer ist halt nur eine Art Tor der Herzen. Gleich zweimal krachte das Leder an die Querlatte über Tim Wiese
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=8.html
Hugo Almeida krönte schließlich seine Leistung - in positiver und negativer Hinsicht: Das 3:0 erzielte ebenfalls der Portugiese, wenig später flog er mit glatt Rot vom Platz
© Getty
9/42
Hugo Almeida krönte schließlich seine Leistung - in positiver und negativer Hinsicht: Das 3:0 erzielte ebenfalls der Portugiese, wenig später flog er mit glatt Rot vom Platz
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=9.html
Dennoch: Werder-Trainer Thomas Schaaf sah endlich wieder einen Dreier seiner Truppe und hatte mal wieder Grund zu lächeln
© Getty
10/42
Dennoch: Werder-Trainer Thomas Schaaf sah endlich wieder einen Dreier seiner Truppe und hatte mal wieder Grund zu lächeln
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=10.html
Dortmund - Gladbach 4:1: Gladbach geht durch Marco Reus in Führung, aber der BVB, angetrieben von Shinji Kagawa (l.), kontrolliert das komplette Spiel
© Getty
11/42
Dortmund - Gladbach 4:1: Gladbach geht durch Marco Reus in Führung, aber der BVB, angetrieben von Shinji Kagawa (l.), kontrolliert das komplette Spiel
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=11.html
Subotic gleicht aus, Kagawa tanzt anschließend Heimeroth aus und erzielt die Führung. Gladbachs Schlussmann hielt die Fohlen lange im Spiel
© Getty
12/42
Subotic gleicht aus, Kagawa tanzt anschließend Heimeroth aus und erzielt die Führung. Gladbachs Schlussmann hielt die Fohlen lange im Spiel
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=12.html
Kevin Großkreutz (r.) kommt von der Bank und erhöht nach phänomenaler Vorarbeit von Lucas Barrios. Jan-Ingwer Callsen-Bracker kommt zu spät
© Getty
13/42
Kevin Großkreutz (r.) kommt von der Bank und erhöht nach phänomenaler Vorarbeit von Lucas Barrios. Jan-Ingwer Callsen-Bracker kommt zu spät
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=13.html
Lucas Barrios setzt das Sahnehäubchen auf einen rundum gelungenen Auftritt. Der BVB siegt hochverdient und lässt Gladbach nur ganz kurz hoffen
© Getty
14/42
Lucas Barrios setzt das Sahnehäubchen auf einen rundum gelungenen Auftritt. Der BVB siegt hochverdient und lässt Gladbach nur ganz kurz hoffen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=14.html
Bayern - Frankfurt 4:1: Tymoschtschuk besorgt die Führung für die Bayern. Kapitän Lahm wartet schon, um ihn ausgiebig zu herzen
© Getty
15/42
Bayern - Frankfurt 4:1: Tymoschtschuk besorgt die Führung für die Bayern. Kapitän Lahm wartet schon, um ihn ausgiebig zu herzen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=15.html
Bastian Schweinsteiger rauscht in den Zweikampf mit Pirmin Schwegler - Der Bayer besticht wieder mit enormem Einsatz
© Getty
16/42
Bastian Schweinsteiger rauscht in den Zweikampf mit Pirmin Schwegler - Der Bayer besticht wieder mit enormem Einsatz
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=16.html
Halil Altintop will den Ausgleich allein mit Theofanis Gekas (r.) bejubeln, aber schnell gesellen sich weitere Frankfurter zum Gruppenkuscheln
© Getty
17/42
Halil Altintop will den Ausgleich allein mit Theofanis Gekas (r.) bejubeln, aber schnell gesellen sich weitere Frankfurter zum Gruppenkuscheln
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=17.html
Thomas Müller erlöst die Bayern und trifft zur Führung. Aleksandar Vasoski rutscht heran, kann den Schlenzer aber nicht mehr klären
© Getty
18/42
Thomas Müller erlöst die Bayern und trifft zur Führung. Aleksandar Vasoski rutscht heran, kann den Schlenzer aber nicht mehr klären
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=18.html
Mario Gomez trifft am laufenden Band und setzt seine Serie gegen Frankfurt fort
© Getty
19/42
Mario Gomez trifft am laufenden Band und setzt seine Serie gegen Frankfurt fort
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=19.html
Hamburg - Stuttgart 4:2: Piotr Trochwoski (2.v.l) eröffnet das ereignisreiche Spiel mit einem satten Linksschuss zur Führung nach nur zwei Minuten
© Getty
20/42
Hamburg - Stuttgart 4:2: Piotr Trochwoski (2.v.l) eröffnet das ereignisreiche Spiel mit einem satten Linksschuss zur Führung nach nur zwei Minuten
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=20.html
Schiri Wolfgang Stark vergewissert sich, ob er die richtige Karte in der Hand hält. Hat er, und das bedeutet: Marica kann duschen gehen
© Getty
21/42
Schiri Wolfgang Stark vergewissert sich, ob er die richtige Karte in der Hand hält. Hat er, und das bedeutet: Marica kann duschen gehen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=21.html
Wie soll's nur weitergehen? VfB-Manager Fredi Bobic ist schon zur Halbzeit bedient. Hat er hier überlegt, sich selbst einzuwechseln?
© Getty
22/42
Wie soll's nur weitergehen? VfB-Manager Fredi Bobic ist schon zur Halbzeit bedient. Hat er hier überlegt, sich selbst einzuwechseln?
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=22.html
Hamburgs Jonathan Pitroipa (l.) und Christian Gentner (M.) attackieren sich giftig und tragen sich beide in die Torschützenliste ein
© Getty
23/42
Hamburgs Jonathan Pitroipa (l.) und Christian Gentner (M.) attackieren sich giftig und tragen sich beide in die Torschützenliste ein
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=23.html
Auch Ruud van Nistelrooy darf beim Tag der offenen Tür in der Stuttgarter Defensive ein Tor machen. Der VfB verteilt vorweihnachtliche Geschenke
© Getty
24/42
Auch Ruud van Nistelrooy darf beim Tag der offenen Tür in der Stuttgarter Defensive ein Tor machen. Der VfB verteilt vorweihnachtliche Geschenke
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=24.html
Hannover - Freiburg 3:0: Jan Schlaudraff bringt die Niedersachsen in Front. Vor Freude verliert Konstantin Rausch (r.) die Kontrolle über seine Gesichtszüge
© Getty
25/42
Hannover - Freiburg 3:0: Jan Schlaudraff bringt die Niedersachsen in Front. Vor Freude verliert Konstantin Rausch (r.) die Kontrolle über seine Gesichtszüge
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=25.html
Geballte Prominenz auf der Tribüne: Türkeis Nationaltrainer Guus Hiddink macht sich Notizen und wirft wohl einen genauen Blick auf den Deutsch-Türken Ömer Toprak
© Getty
26/42
Geballte Prominenz auf der Tribüne: Türkeis Nationaltrainer Guus Hiddink macht sich Notizen und wirft wohl einen genauen Blick auf den Deutsch-Türken Ömer Toprak
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=26.html
Hier allerdings muss Hiddink einen traurigen Smiley notieren. Toprak kommt zu spät gegen Didier Ya Konan (l.)
© Getty
27/42
Hier allerdings muss Hiddink einen traurigen Smiley notieren. Toprak kommt zu spät gegen Didier Ya Konan (l.)
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=27.html
Mario Eggimann (l.) gibt Stefan Reisinger eine mit. Der Freiburger informiert den Schiedsrichter lautstark über die Berührung
© Getty
28/42
Mario Eggimann (l.) gibt Stefan Reisinger eine mit. Der Freiburger informiert den Schiedsrichter lautstark über die Berührung
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=28.html
Hoffenheim - Leverkusen 2:2: Um den Juniorennationalspieler Boris Vukcevic zu stoppen, braucht Leverkusen das Double-Team Hyypiä (u.) und Castro
© Getty
29/42
Hoffenheim - Leverkusen 2:2: Um den Juniorennationalspieler Boris Vukcevic zu stoppen, braucht Leverkusen das Double-Team Hyypiä (u.) und Castro
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=29.html
Sidney Sam (l.) überrumpelt die Gastgeber nach acht Minuten. Hier feiert seinen Treffer an der Seite von Daniel Schwaab mit einem launigen Samstagsspaziergang
© Getty
30/42
Sidney Sam (l.) überrumpelt die Gastgeber nach acht Minuten. Hier feiert seinen Treffer an der Seite von Daniel Schwaab mit einem launigen Samstagsspaziergang
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=30.html
Auch Rene Adler muss hinter sich greifen. Das löst bei Bayers Schlussmann keine Begeisterungsstürme aus
© Getty
31/42
Auch Rene Adler muss hinter sich greifen. Das löst bei Bayers Schlussmann keine Begeisterungsstürme aus
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=31.html
Marvin Compper (hinten) rückt Renato Augusto auf die Pelle. Im Huckepack beraubt er den Leverkusener seiner Stärke
© Getty
32/42
Marvin Compper (hinten) rückt Renato Augusto auf die Pelle. Im Huckepack beraubt er den Leverkusener seiner Stärke
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=32.html
Kaiserslautern - Schalke 5:0: Dieser Fan lacht sich schlapp. Nach Schalkes Gala in der letzten Woche nimmt Lautern den Knappen den Wind aus den Segeln
© Getty
33/42
Kaiserslautern - Schalke 5:0: Dieser Fan lacht sich schlapp. Nach Schalkes Gala in der letzten Woche nimmt Lautern den Knappen den Wind aus den Segeln
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=33.html
Das hilft alles Bitten und Betteln nicht: Wer so schlecht spielt, dem kann auch der Schiedsrichter nicht mehr helfen
© Getty
34/42
Das hilft alles Bitten und Betteln nicht: Wer so schlecht spielt, dem kann auch der Schiedsrichter nicht mehr helfen
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=34.html
Wie soll man so Srdjan Lakic' (M.) Tor verhindern? Weder Klaas-Jan Huntelaar (l.), noch Christoph Metzelder machen die Augen auf, als Lauterns Stürmer das 1:0 besorgt
© Getty
35/42
Wie soll man so Srdjan Lakic' (M.) Tor verhindern? Weder Klaas-Jan Huntelaar (l.), noch Christoph Metzelder machen die Augen auf, als Lauterns Stürmer das 1:0 besorgt
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=35.html
Christoph Metzelder (r.) bekommt Lauterns Tormaschine Lakic nicht mal ansatzweise in den Griff ...
© Getty
36/42
Christoph Metzelder (r.) bekommt Lauterns Tormaschine Lakic nicht mal ansatzweise in den Griff ...
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=36.html
... und beglückwünscht den kroatischen Stürmer zu seinem Doppelpack. Damit es nicht jeder hört, geht er ganz nah ran
© Getty
37/42
... und beglückwünscht den kroatischen Stürmer zu seinem Doppelpack. Damit es nicht jeder hört, geht er ganz nah ran
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=37.html
FSV Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 3:0: Am Bruchweg darf wieder gejubelt werden! Nach drei Heimpleiten in Folge machte Andre Schürrle den Auftakt zum 3:0-Heimsieg
© Getty
38/42
FSV Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 3:0: Am Bruchweg darf wieder gejubelt werden! Nach drei Heimpleiten in Folge machte Andre Schürrle den Auftakt zum 3:0-Heimsieg
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=38.html
Dabei war es über weite Strecken ein ausgeglichenes, hart geführtes Spiel. Hier trifft die Bieler-Birne (vorne) im Kopfballduell auf die Risse-Rübe
© Getty
39/42
Dabei war es über weite Strecken ein ausgeglichenes, hart geführtes Spiel. Hier trifft die Bieler-Birne (vorne) im Kopfballduell auf die Risse-Rübe
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=39.html
Und hoch das Bein. Das Artisten-Duo Adam Szalai / Andreas Wolf stellt seine Akrobatik unter Beweis
© Getty
40/42
Und hoch das Bein. Das Artisten-Duo Adam Szalai / Andreas Wolf stellt seine Akrobatik unter Beweis
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=40.html
Jetzt aber Schluss mit lustig! Dachte sich auch Nikolce Noveski (M.) und grätschte die Kugel zehn Minuten nach der Pause zum 2:0 über die Linie
© Getty
41/42
Jetzt aber Schluss mit lustig! Dachte sich auch Nikolce Noveski (M.) und grätschte die Kugel zehn Minuten nach der Pause zum 2:0 über die Linie
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=41.html
Sami Allagui (r.) blieb zunächst auf der Bank. Welch ein Schachzug von Thomas Tuchel, als Joker ist der doppelt so viel wert! Beweis: Sein dreister Lupfer zum 3:0-Endstand
© Getty
42/42
Sami Allagui (r.) blieb zunächst auf der Bank. Welch ein Schachzug von Thomas Tuchel, als Joker ist der doppelt so viel wert! Beweis: Sein dreister Lupfer zum 3:0-Endstand
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/14-spieltag/nuernberg-mainz-bayern-muenchen-eintracht-frankfurt-hamburger-sv-stuttgart-borussia-dortmund-moenchengladbach,seite=42.html
 

Die Pfeife des Spiels: Felix Zwayer. Pfiff ohne Linie und verzichtete unverständlicherweise mehrfach auf Gelbe Karten. So behalf sich Frankfurt oft mit taktischen Fouls, die ohne Konsequenzen blieben. Bei Gomez' Abseitstor (9.) und bei Gelb gegen Ribery wegen Ballwegschlagen (20.) lagen die Unparteiischen aber richtig.

Analyse: Gewohntes Bild zu Beginn: Die ersatzgeschwächte Frankfurter Elf wartete ab, Bayern mit über 70 Prozent Ballbesitz. Schwegler putzte zwischen den beiden Viererketten aus und kümmerte sich vornehmlich um Schweinsteiger. Zudem versuchte es die Eintracht zu Beginn mit Pressing, um den Spielaufbau zu unterbinden.

Kam Frankfurt an den Ball, wurde schnörkellos nach vorne gespielt. Da Ribery seine Defensivarbeit vernachlässigte, suchte Frankfurt immer wieder den Weg über die rechte Seite. Zentral war Gekas ungemein agil und setzte van Buyten mehrfach unter Druck. Auch die Bayern griffen diszipliniert über die Außen an, allerdings fehlte lange ein vernünftiger Abschluss vor dem Tor.

Nach der Halbzeit spielte dann aber nur noch eine Mannschaft. Frankfurt presste nicht mehr, Münchens Defensive stand ohne van Buyten wesentlich sicherer. Zudem forcierte Bayern die Angriffe über die rechte Seite. Zwangsläufig fielen Tore.

Van Gaals Maßnahme, Kroos auf die Sechs zu stellen, griff indes nur zum Teil. Kroos hatte einige Ballverluste und suchte ab und an den falschen Pass - an Schweinsteigers Güteklasse auf dieser Position kam er so nicht heran. Immerhin hatte der Youngster aber die meisten Ballkontakte auf dem Feld.

Bayern - Frankfurt: Daten zum Spiel

Für SPOX in der Allianz Arena: Florian Bogner / Marie Heller

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.