Bundesliga: 14. Spieltag - Aufstellungen

Mainz 05 - 1. FC Nürnberg

Von SPOX
Donnerstag, 25.11.2010 | 14:04 Uhr
Letzte Saison siegte Mainz zu Hause gegen den Club mit 1:0
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Im Freitagsspiel geht für den FSV Mainz darum, Anschluss an Spitzenreiter Borussia Dortmund zu halten. Der 1. FC Nürnberg dagegen braucht nach zwei Niederlagen zuletzt die Trendwende. Trainer Dieter Hecking muss dabei aber weiter viele Verletzungsprobleme kompensieren.

Bei Mainz fehlen: Svensson (Kapselverletzung im Knie)

Bei Nürnberg fehlen: Nilsson (Bänderdehnung im Knie), Pinola (gesperrt), Bunjaku (Knie-OP), Okotie (Rückstand)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Mainz-Coach Thomas Tuchel hat auf der linken Seite die Qual der Wahl. Fuchs und Fathi streiten um die Position in der Viererkette. Fuchs könnte auch eine Position nach vorne rutschen. Allagui ist nach seinen beiden Toren zuletzt wohl vor Risse zu sehen.

Beim Club gibt es weiter viel Rästelraten um die Formation der Viererkette. Pinola fehlt auf links, Nilsson im Zentrum, Judt ist auf rechts noch fraglich. Kann er nicht spielen, bringt Hecking wohl Nobody Chandler auf der rechten Seite oder zieht Wolf nach außen und lässt Wollscheid in der Mitte neben Maroh ran.

Statistik: Beide Klubs verloren in der vergangenen Saison alle Freitagsspiele (jeweils zwei). Mainz kassierte zuletzt drei Zu-Null-Heimniederlagen und ist zu Hause seit 286 Minuten ohne Torerfolg. Bestmarke sind ihre neun Jokertore (am Ende der vergangenen Saison hatte kein Klub mehr als acht), Minusrekord die vier Tore in Halbzeit eins.

Nürnberg verlor die letzten beiden Partien jeweils mit drei Gegentoren und gewann nur eins der letzten zehn Gastspiele (3:2 in Bremen am 30. Oktober). Nur beim 0:0 in Leverkusen am 19. September blieb der Club ohne Gegentreffer

Mainz 05 - 1. FC Nürnberg: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung