Bundesliga: 14. Spieltag - Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern - Schalke 04

Von SPOX
Donnerstag, 25.11.2010 | 14:04 Uhr
Beim letzten Aufeinandertreffen auf dem Betze ging es hoch her - Schalke gewann am Ende 2:0
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der FC Schalke ist deutlich auf dem Weg der Besserung, sowohl in der Liga als auch international läuft es endlich. Kaiserslautern wusste zuletzt mit je drei Toren gegen Nürnberg und Stuttgart in der Offensive zu überzeugen. Gegen das Dynamit-Duo Huntelaar und Raul muss die Defensive aber deutlich stabilisiert werden.

Bei Kaiserslautern fehlen: Dick (Aufbautraining nach Muskelfaserriss), Petsos (Rotsperre), Rodnei (Leiste), Simunek (Adduktoren)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Bei Schalke fehlen: Hoogland (Rückstand), Pander (zweite Mannschaft), Plestan (krank), Sarpei (krank), Kenia (Rückstand), Moritz (Schulter ausgekugelt)

Sonstiges: Beim FCK fehlt der gesperrte Petsos und wird sehr wahrscheinlich durch Kirch ersetzt, der nach rechts hinten rückt. Bilek ist dann die erste Option im defensiven Mittelfeld. Ivo Ilicevic (Oberschenkelprobleme) ist angeschlagen, soll aber auflaufen.

Schalke-Coach Felix Magath hat nach dem fulminanten CL-Sieg über Lyon eigentlich keinen Grund zu wechseln. Für den kampfstarken Jones könnte der spielerisch stärkere Rakitic ins Team rücken.

Statistik: Nur einen Sieg, aber acht Niederlagen gab es für die Pfälzer in den letzten elf Duellen mit den Schalkern, die nirgendwo so oft unentschieden spielten (13-mal) wie in Kaiserslautern. Die Pfälzer verloren nur eine der letzten vier Aufgaben, in denen sie dreimal drei Tore erzielten.

Die Schalker gewannen erst einmal in der Fremde (2:1 in Freiburg am 22. September), verloren aber nur eine der letzten sechs Ligapartien (0:1 gegen Leverkusen am 30. Oktober). In den letzten drei Runden schossen die Knappen neun Tore; davon sieben durch das Stürmer-Duo Raul (fünf) und Klaas-Jan Huntelaar (zwei).

1. FC Kaiserslautern - Schalke 04: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung