Bundesliga: 14. Spieltag - Aufstellungen

1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen

Von SPOX
Donnerstag, 25.11.2010 | 14:04 Uhr
Letzte Saison siegte Leverkusen in Hoffenheim mit 3:0
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Das Verfolgerduell des Spieltags steigt im Kraichgau: Der Fünfte empfängt den Dritten, 1899 Hoffenheim gegen Bayer Leverkusen. Die TSG hat sich von der letzten Heimpleite gegen Freiburg gut erholt gezeigt, Leverkusen trotzte den Bayern vor einer Woche ein Remis ab. Um ganz oben dranzubleiben, benötigen beide aber einen Sieg.

Bei Hoffenheim fehlen: Starke (Faserriss im Bauchmuskel), Simunic (Reizung des Sprunggelenks), Obasi (Schienbein-OP)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Bei Leverkusen fehlen: Ballack, Kießling (beide Reha)

Sonstiges: Hoffenheim hat bis auf die Langzeitverletzten keine personellen Probleme. Rudy und Weis sind die Optionen für den Platz neben Luiz Gustavo im defensiven Mittelfeld. Ibisevic fängt nach seinem Doppelpack in Frankfurt wieder im Angriff an.

Leverkusen-Trainer Jupp Heynckes bieten sich wieder einige Alternativen. Hyypiä ist fit, Reinartz hat aber leicht die Nase vorn. Ebenso wie Schwaab auf der rechten Seite gegenüber Castro. Im Sturm ist das Rennen zwischen Derdiyok und Helmes völlig offen.

Statistik: Leverkusen ist der einzige Klub, gegen den Hoffenheim alle bisherigen vier Bundesligaspiele verlor. Zudem gewann 1899-Trainer Ralf Rangnick nur eins seiner sieben Heimspiele (4:1 mit Stuttgart am 19. August 2000) gegen die Werkself, die in zwei Gastspielen bei der TSG siebenmal ins Netz traf. Die Kraichgauer gewannen mit dem zweitbesten Angriff der Liga zwei der letzten vier Aufgaben mit 4:0, sind mit nur einem Punkt weniger als Spitzenreiter Dortmund die viertbeste Heim-Mannschaft.

Leverkusen holte auswärts fast doppelt so viele Punkte wie zu Hause (16:9) und ging nur beim 2:2 in Hannover am 11. September nicht als Sieger vom Platz. Die letzten beiden Auswärtssiege feierten die Leverkusener mit einem 1:0.

1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung