Bundesliga: 14. Spieltag - Aufstellungen

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach

Von SPOX
Donnerstag, 25.11.2010 | 14:04 Uhr
Letzte Saison siegte der BVB gegen Mönchengladbach im Signal-Iduna-Park mit 3:0
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Tabellenführer gegen Schlusslicht: Was soll da noch schief gehen? Borussia Dortmund stellt den besten Sturm, die andere Borussia aus Mönchengladbach die schwächste Abwehr. Das riecht nach Schützenfest. Aber Vorsicht: Zuletzt blieben die Fohlen auswärts in Köln ohne Gegentreffer und siegten mit 4:0.

Bei Dortmund fehlen: Owomoyela (Achillessehnen-OP), Kehl (Sehnenanriss), Kringe (Mittelfußbruch)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Bei Gladbach fehlen: Bailly (Faserriss), Brouwers (Faserriss), Dante (Innenband-Teilriss), Jaures (Knie), Jantschke (Mittelfußbruch), Meeuwis (krank)

Sonstiges: BVB-Trainer Jürgen Klopp hat keinen Grund, etwas zu ändern. Es sei denn, er will Großkreutz eine kurze Pause gönnen. Dann würde Götze nach links rücken und Blaszczykowski über rechts angreifen. Zudem sind Barrios und Piszczek fraglich.

Gladbachs Coach Michael Frontzeck denkt über einen Wechsel links in der Viererkette nach. Schachten zeigte einige Schwächen, Wissing stünde bereit. Anderson ist wegen einer Oberschenkelverhärtung fraglich. Eine andere offene Planstelle tut sich im rechten Mittelfeld auf. Arango hat dort leicht die Nase gegenüber Herrmann vorn.

Statistik: Gladbachs Trainer Michael Frontzeck wurde nach einem 0:6 in Dortmund am 16. Mai 2009 zwei Runden vor Saisonschluss von Arminia Bielefeld entlassen. Er gewann noch nie gegen den BVB.

Dortmunds Coach Jürgen Klopp verlor nur eins von zehn Treffen mit der anderen Borussia (0:1 am Bökelberg mit Mainz am 2. Oktober 2005) und gewann die letzten vier Heimspiele gegen die Gladbacher mit 11:1 Toren. Der BVB gab in den letzten zwölf Runden nur beim 1:1 gegen Hoffenheim am 24. Oktober Punkte ab. Mit dem besten Sturm (31 Tore) empfängt er nun die löchrigste Abwehr. 36 Gegentore wie Gladbach nach 13 Runden gab es zuletzt vor zwölf Jahren, als der Tabellenletzte und spätere Absteiger sogar 37 Gegentore kassierte - ebenfalls Gladbach.

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung