Bundesliga - 13. Spieltag

St. Pauli belohnt sich schon wieder nicht

SID
Sonntag, 21.11.2010 | 19:23 Uhr
Die beiden Mannschaften lieferten sich packende Zweikämpfe im Mittelfeld
© Getty
Advertisement
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Der FC St. Pauli hat den ersten Sieg seit fünf Bundesligaspielen verschenkt und die Riesenchance verpasst, sich mit einem Dreier etwas Luft zu den Abstiegsplätzen zu verschaffen.

Aufsteiger FC St. Pauli hat den ersten Sieg seit fünf Bundesligaspielen verschenkt und die Riesenchance verpasst, sich mit einem Dreier etwas Luft zu den Abstiegsplätzen zu verschaffen.

Gegen den erschreckend schwachen Ex-Meister VfL Wolfsburg kamen die Hamburger in einer über weite Strecken einseitigen Partie nur zu einem unbefriedigenden 1:1 (1:0). Immerhin verbuchten die Kiezkicker den ersten Punkt nach zuvor vier Niederlagen in Folge.

Aber auch das Gäste-Team von Trainer Steve McClaren, das nur eines der letzten sieben Ligaspiele gewinnen konnte, den erhofften Befreiungsschlag.

Vor 24.150 Zuschauern im Millerntor-Stadion sorgte Markus Thorandt in der 28. Minute für die Führung der Platzherren, die vor der Pause aber zahlreiche weitere Chancen ungenutzt ließen. Wolfsburgs Torjäger Edin Dzeko erzielte mit seinem neunten Saisontor in der 54. Minute den Ausgleich.

St. Pauli dominiert die erste Hälfte

In den ersten 45 Minuten war von den Gästen allerdings nicht viel zu sehen. Dagegen agierten die Kiezkicker von Beginn an couragiert und mutig nach vorne und erarbeiteten sich so schnell zahlreiche Chancen.

Schon in der 3. Minute hätte es 1:0 für die Platzherren stehen können, doch Marius Ebbers' Kopfball nach Vorlage von Max Kruse traf nur die Querlatte. Weitere Chancen von Thorandt (3.) und Kruse (22.) verpufften ebenfalls.

Die engagierte Offensivleistung der Gastgeber wurde nach einer knappen halben Stunde schließlich doch belohnt, als sich Abwehrspieler Thorandt nach einer Ecke von Kruse am Fünfmeterraum der Gäste durchsetzte und den Ball ins Netz köpfte.

Bis zur Pause hätten ein Freistoß von Bastian Oczipka (34.) sowie weitere Gelegenheiten von Matthias Lehmann (37.), Kruse (42.) und Fabian Boll (45.) ohne weiteres für eine höhere St. Pauli-Führung sorgen können.

Schwache Abschlüsse von den Gastgebern

Auf der anderen Seite kamen die zunächst Gäste kaum zu nennenswerten Angriffsaktionen. Gegen die stabile Abwehr der St. Paulianer war für die ideenlosen Wolfsburger Angriffe kein Durchkommen, die wenigen Gegenstöße liefen meist ins Leere.

Zwar hatten die Gastgeber auch nach dem Seitenwechsel ein Chancenplus, den Weg ins Tor fand jedoch der VfL. Ein Abschlag von Torwart Diego Benaglio kam über Spielmacher Diego zu Dzeko, der sich die Möglichkeit mit einem Schuss aus zehn Metern nicht nehmen ließ.

Auch danach ging weiterhin mehr Gefahr von den Hamburgern aus, die jedoch im Abschluss letztlich zu ungenau waren.

St. Pauli - Wolfsburg: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung