Fussball

Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim

Von SPOX
Eintracht Frankfurt konnte nie noch ein Pflichtspiel gegen 1899 Hoffenheim gewinnen
© Getty

Nur Tabellenführer Borussia Dortmund ist länger ungeschlagen als Eintracht Frankfurt, das seit sieben Spielen ohne Niederlage ist und dabei mit der zweitbesten Abwehr nur drei Gegentore kassierte. Die Hessen sind in zweierlei Hinsicht einzigartig in der Liga: Sie erzielten noch kein Tor in der ersten Viertelstunde und gingen bislang nie mit einem Rückstand in die Pause.

Bei Frankfurt fehlen: Chris (Wirbelsäule), Titsch-Rivero (Zehen-OP), Bajramovic (Achillessehnen-OP), Rode (Knorpel-OP)

Bei Hoffenheim fehlen: Obasi (Haarriss im Schienbein), Starke (Bauchmuskelfaserriss), Simunic (Fuß)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Franz hat seine Zerrung im Hüftbereich kuriert. "Seinem Einsatz steht nichts im Wege", sagte Eintracht-Trainer Skibbe am Donnerstag. Meier ist nach Muskelfaserriss eine Alternative für den 18er-Kader. Auf Änderungen in der Startformation wird Skibbe wohl verzichten: "Ich bin mit den Leistungen der letzten Wochen sehr zufrieden und werde auf die ersten Elf setzen."Kapitän Chris soll in zehn Tagen wieder einsatzfähig sein. Bei Hoffenheim wären Weis und/oder Salihovic die kampfstärkere Variante zu Sigurdsson/Vukcevic, allerdings sind Salihovic und Sigurdsson beide am Sprunggelenk angeschlagen.

Statistik: Für Frankfurts Trainer Michael Skibbe ist es das 300. Spiel als Bundesligacoach. Hoffenheim verlor die letzten beiden Spiele durch Gegentore in der (Schlussphase/83. und 90. Minute) und hat seit dem 1:0 in St. Pauli vom 28. August auswärts nicht mehr gewonnen. Trainer Ralf Rangnick hat allerdings noch nie in Frankfurt verloren (drei Siege, zwei Remis). Die Hessen (11:3 Tore) und Kraichgauer (11:5) sind die erfolgreichsten Teams der ersten Halbzeit.

Eintracht Frankfurt - 1899 Hoffenheim: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung