Bundesliga: 10. Spieltag - Aufstellungen

Werder Bremen - 1. FC Nürnberg

Von SPOX
Donnerstag, 28.10.2010 | 14:30 Uhr
Claudio Pizarro (3.v.l.) ist mit 134 Toren der beste ausländische Bundesliga-Torjäger aller Zeiten
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

An keinem Bundesliga-Schauplatz traf der 1. FC Nürnberg so oft wie bei Werder Bremen (43 Tore) und schoss gegen keinen Klub so viele Tore wie die 74 gegen Werder. Allerdings verlor der Club seit seinem letzten Erfolg, den er am 21. August 1998 als Aufsteiger mit einem 3:2 feierte, die letzten sieben Gastspiele an der Weser.

Bei Bremen fehlen: Borowski (Sprunggelenk-OP), Wiese (Bänderdehnung im Knie), Vander (Schambeinentzündung), Naldo (Reha), Fritz (Muskuläre Probleme)

Bei Nürnberg fehlen: Bunjaku (Knieoperation), Okotie (Trainingsrückstand)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Bei Bremen könnte Arnautovic zu Gunsten eines 4-4-2-Systems eine Ruhepause bekommen. Hunt kehrt in die Startelf zurück, Fritz (muskuläre Probleme) kann nicht spielen. Nürnbergs Startelf steht.

Statistik: Die Hanseaten, deren nächstes Tor das 100. gegen den Club ist, holten zehn von zwölf möglichen Punkten aus den letzten vier Runden, in denen sie elf Treffer erzielten. Sie spielten aber erst einmal zu Null - beim torlosen Unentschieden in München. Nürnberg verlor die letzten beiden Gastspiele mit insgesamt fünf Gegentoren. Die Franken schossen in der ersten Viertelstunde mit vier die meisten Tore aller Klubs, die Bremer liegen mit neun Toren in der ersten Halbzeit vorn. Bremen kassierte die zweitmeisten Gegentore (18), aber noch keins per Kopf.

Werder Bremen - 1. FC Nürnberg: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung