Bundesliga: 1. Spieltag - Aufstellungen

Hannover 96 - Eintracht Frankfurt

Von SPOX
Donnerstag, 19.08.2010 | 18:00 Uhr
Hannover und Frankfurt gewannen ihre Heimspiele in der letzten Saison gegeneinander je 2:1
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Ein 0:0 gegen Frankfurt besiegelte am 11. Mai 1974 den Abstieg der Niedersachsen, aber von den letzten 13 Heimspielen gegen die Hessen verlor Hannover nur eins. In den letzten sieben Gastspielen an der Leine gelang der Eintracht bei drei 1:1 kein Sieg und nie mehr als ein Tor.

Bei Hannover fehlen: Jan Schlaudraff (nicht im Kader), Andreasen (Leiste), Eggimann (Hüfte), Lala (Aufbau nach Knie-OP)

Bei Frankfurt fehlen: Bellaid (Adduktorenprobleme), Chris (Trainingsrückstand), Fenin (Rücken), Rode (Knie)

Sonstiges: Bei Hannover brennt der Baum - Schlaudraff steht aus Leistungsgründen nicht im Kader. Im Sturm könnte Moa Abdellaoune sofort zum Einsatz kommen. Bei der Eintracht sind alle Positionen klar - außer im Angriff. Dazu könnte Skibbe Caio bringen.

Hannover 96 - Eintracht Frankfurt: Die Bilanz

Statistik: 96 rettete sich mit zwei Siegen (6:1 gegen Gladbach, 3:0 in Bochum) erst im Endspurt vor dem Abstieg, hatte aber mit 67 Gegentore die löchrigste Abwehr der Liga. Die Niedersachsen, die ihre letzten vier Ligastarts verloren, schieden wie im Vorjahr in der ersten Pokalrunde aus. Die Hessen holten nur zwei Punkte aus den letzten fünf Runden, in denen sie zwölf Gegentreffer kassierten. In den letzten 22 Partien spielten sie nur einmal zu Null. Die Eintracht verbuchte in der vergangenen Saison den Rekord von zwölf Gegentoren in der ersten Viertelstunde.

Tipps für den Bundesliga FUXX: Forssell (0,7 Mio. Euro) und Schlaudraff (1,58) kann man guten Gewissens verpflichten. Bei Andreasen (2,44) muss man seine Verletzungsanfälligkeit bedenken. Ya Konan (17,02) ist deutlich überbewertet. Geheimtipp bei Frankfurt: Amanatidis (0,7).

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den 1. Spieltag aufstellen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung