Bundesliga: 33. Spieltag - Aufstellungen

Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach

Von SPOX
Donnerstag, 29.04.2010 | 12:21 Uhr
Beim 5:3 in der Hinrunde war Gladbachs Kleine noch dabei - nach der Saison geht er aber nach Fürth
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
SoLive
Tosu -
Urawa
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Das Greifen nach dem Stohhalm: Um das Abstürzen in die Zweitklassigkeit zu vermeiden, muss der Vorletzte Hannover gegen Mönchengladbach gewinnen, um vor dem letzten Spieltag eine halbwegs gute Ausgangsposition zu besitzen. Für die geretteten Gladbacher geht es darum, eine ordentliche Saison erfolgreich zum Abschluss zu bringen.

Bei Hannover fehlen: Vinicius, Rosenthal, Forssell, Zizzo (alle Aufbautraining), Andre­asen (Leistenoperation), Lala, Elson (Knieoperation), Kone (Knieoperation), Krzynowek (Knieprobleme)

Tipps für Comunio: Hannover gegen Gladbach - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Bei Gladbach fehlen: Bobadilla (5. Gelbe), Dorda (Riss der Patellasehne)

Sonstiges: Trotz zwei Niederlagen und 0:10-Toren wird 96-Trainer Slomka nicht allzu viel ändern. Möglich, dass Konan für Chahed beginnt, wenn die Offensive gestärkt werden soll. Oder Balitsch rückt für Pinto oder Schmiedebach ins defensive Mittelfeld.

Gladbach bleibt bei seinem eingespielten 4-4-1-1, der gesperrte Bobadilla wird Eins-zu-eins durch Friend ersetzt. Am rechten Flügel konkurrieren Herrmann und der wieder spielberechtigte Matmour.

Statistik: In diesem Jahrtausend hat Hannover noch kein Heimspiel gegen Gladbach verloren und in den letzten fünf Partien in der AWD-Arena den Borussen nur einen Punkt
gelassen (1:1 am 10. Dezember 2005). Die Niedersachsen gewannen zwei der letzten drei Heimspiele (zuletzt 4:2 gegen Titelkandidat Schalke), verloren mit der löchrigsten Abwehr der Liga aber die
letzten beiden Aufgaben mit insgesamt 0:10 Toren.

Beim 3:5 im Hinspiel stellte 96 mit drei Eigentoren einen Bundesligarekord auf. Die seit dem 2:1 in Frankfurt vom 21. November auswärts sieglosen Gladbacher erzielten in jedem der letzten drei Gastspiele genau einen Treffer, holten als schlechteste Auswärts-Elf aus den letzten vier Partien in der Fremde aber nur einen Punkt. Marco Reus schoss in vier der letzten sechs Spiele und sechs Mal in dieser Saison das 1:0.

Hannover kassierte die meisten Gegentore der Liga (29) vor der Pause, Gladbach die zweitmeisten (34) nach dem Wechsel sowie mit 32 die zweitmeisten auf fremden Plätzen.

Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung