Bundesliga: 33. Spieltag - Aufstellungen

Hamburger SV - 1. FC Nürnberg

Von SPOX
Donnerstag, 29.04.2010 | 13:28 Uhr
Kaum wiederzuerkennen: Die Gäste aus Hamburg deklassierten den Club im Hinspiel mit 4:0
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

In der Bundesliga ist für Hamburg der Zug nach Europa abgefahren, dennoch kommt der Begegnung große Bedeutung zu: Denn Gegner Nürnberg kämpft verbissen um den Verbleib in der Erstklassigkeit. Mit drei Pleiten in Serie spricht der Trend jedoch auch nicht unbedingt für den Club.

Bei Hamburg fehlen: Jansen (Syndesmoseriss), Guerrero (Sperre nach Sportgerichts­urteil), Elia (Sprunggelenkoperation), Castelen (Aufbautraining), Arslan (Rotsperre), Benjamin (Oberschenkelzerrung), Torun (Kreuzbandriss)

Tipps für Comunio: Hamburg gegen Nürnberg - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Bei Nürnberg fehlen: Breno (Kreuzbandriss), Charisteas (Bän­derdehnung im Sprunggelenk), Stephan (Muskelfaserriss im Oberschenkel)

Sonstiges: Bei Hamburg ergibt sich durch die Ausfälle die Startelf fast von selbst. Demel oder Rincon starten als Rechtsvertediger. Pitroipa und Trochowski werden wohl die Flügel besetzen, nachdem Tesche wohl mit Oberschenkelbeschwerden ausfällt. Im Sturm ist van Nistelrooy (Hüftbeuger) fraglich, vermutlich wird Berg für ihn beginnen.

Nach dem 2:3 gegen Dortmund wird Club-Coach Hecking wohl etwas umstellen. Wenn Tavares beginnt, rückt Gündogan ins offensive Mittelfeld. Auch Eigler ist eine Option für die erste Elf. Wenn Wolf grünes Licht gibt, muss Nordtveit raus.

Statistik: Nur einen Punkt holten die Franken in ihren letzten acht Auftritten in Hamburg, wo sie die meisten Niederlagen (19) sowie Gegentore (64) ihrer Bundesligageschichte kassierten und seit dem Dreierpack von Marek Mintal beim 3:4 am 28. August 2004 nicht mehr getroffen haben.

Nach Niederlagen in Hamburg mussten die Nürnberger Trainer Thomas Brunner (1998) und Klaus Augenthaler (2003) ihre Sachen packen. Jetzt verlor der Club seine letzten drei Spiele mit insgesamt sieben Gegentoren. In der Rückrunde holte der Aufsteiger nur einen Punkt weniger als der HSV, der nur eins seiner letzten sieben Punktspiele gewann.

Nürnberg erzielte in der ersten Halbzeit mit zwölf die wenigsten Tore aller Klubs (in zehn der letzten zwölf Runden gar keins), Hamburg mit 28 die zweitmeisten.

Hamburger SV - 1. FC Nürnberg: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung