Bundesliga: 32. Spieltag - Aufstellungen

1899 Hoffenheim - Hamburger SV

Von SPOX
Donnerstag, 22.04.2010 | 11:22 Uhr
Keine Tore gab es im Hinspiel zwischen Hamburg und Hoffenheim
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Hoffenheim hat sich nach Wochen des Sinkflugs mit dem Remis in Dortmund zumindest mal wieder ein kleines Erfolgserlebnis geholt. Gegen den in der Liga ebenfalls kriselnden HSV will das Rangnick-Team mal wieder einen Dreier. Die Hamburger dürfen sich dagegen im Kampf um die internationalen Plätze keinen Ausrutscher mehr leisten.

Bei Hoffenheim fehlen: Jaissle (Aufbautraining), Ba (Reha), Nilsson (Innenband), Ibertsberger (5. Gelbe), Conrad (Rückstand)

Tipps für Comunio: Hoffenheim gegen Hamburg - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Bei Hamburg fehlen: Jansen (Syndesmoseriss), Guerrero (Sperre nach Sportgerichts­urteil), Petric (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich), Elia (Sprunggelenkoperation), Castelen (Aufbautraining)

Sonstiges: Hildebrand hat Probleme mit dem Oberschenkel. Sein Einsatz ist ungewiss.

Bei Hamburg hängt natürlich auch noch einiges vom Europa-League-Spiel gegen Fulham ab. Alternativen hat Labbadia aber fast keine. Einzig Pitroipa kommt für die Startelf in Frage.

Statistik: Alle drei Hoffenheimer Tore fielen in den ersten 36 gemeinsamen Bundesligaminuten der beiden Klubs. Oder: Seit 234 Minuten haben die Kraichgauer nicht mehr gegen den HSV getroffen. Jetzt ist die einstige Torfabrik mit nur neun Treffern das harmloseste Team des Jahres. In acht von 14 Rückrundenspielen blieb 1899 ohne Torerfolg, Hamburg traf in diesem Jahr sechsmal nicht ins Tor - so in drei der letzten vier Spiele.

Von den letzten sechs Liga-Aufgaben gewannen die Norddeutschen nur eine, 2:1 in Bochum am 11. April. Hoffenheim ist seit sieben Spielen sieglos, von denen sechs zur Pause 0:0 standen. In diesen Partien bejubelte die TSG insgesamt nur zwei Treffer. Am 27. Februar beim 2:0 gegen Hertha schossen die Hoffenheimer, deren nächster Treffer ihr 100. in der Bundesliga ist, letztmals ein Tor in der ersten Halbzeit.

1899 Hoffenheim - Hamburger SV: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung