Sonntag, 18.04.2010

Bundesliga - 31. Spieltag

Bayern nach dem Kantersieg: Der Kopf macht mit

Der FC Bayern München beeindruckte beim 7:0 gegen Hannover auch den Gegner. Die Offensive um Arjen Robben funktioniert. Die Gala vor dem Champions-League-Duell mit Olympique Lyon lieferte eine noch wichtigere Erkenntnis: Der Kopf macht mit.

Ivica Olic (M.) traf beim 7:0 der Bayern gegen Hannover zwei Mal ins Tor von Florian Fromlowitz (l.)
© Getty
Ivica Olic (M.) traf beim 7:0 der Bayern gegen Hannover zwei Mal ins Tor von Florian Fromlowitz (l.)

Karl-Heinz Rummenigge war unter der Woche böse. Der Vorstandsboss des FC Bayern echauffierte sich über die Dreistigkeit von Olympique Lyon, das Ligaspiel zwischen den beiden Champions-League-Duellen gegen die Münchner mal eben so verlegen zu lassen.

Rummenigge zog sogar einen offiziellen Protest bei der UEFA in Erwägung, da Lyons Vorgehen in enger Kooperation mit dem französischen Verband und Gegner AS Monaco wettbewerbsverzerrenden Charakter habe.

Die Bayern hätten Lyons Plan nicht verteufeln, sondern es den Franzosen gleich tun sollen: Das Spiel gegen Hannover canceln und stattdessen eine Trainingseinheit einlegen. Elf Bayern gegen elf Bayern. Wenn sie unter sich sind, geht es oft härter zur Sache als wenn sich ein Gegner dazugesellt.

Schweinsteiger lobt den Charakter

Um den Ernstfall für Lyon zu proben, wäre ein internes Spiel besser geeignet gewesen als 90 Bundesligaminuten gegen Hannover 96. Eine schwächere Mannschaft hat seit der Einweihung im Mai 2005 noch nicht in der Münchner Arena gespielt.

Die Gelegenheit war günstig für die Bayern, dem 22. deutschen Meistertitel ein weiteres Stück näherzukommen. Sie erledigten die Pflichtaufgabe mit Bravour. 7:0 hieß es am Ende - der höchste Bundesligasieg seit dem 24.11.1990. Damals hieß der Gegner Wattenscheid 09.

"Wir haben beim 1:1 in Leverkusen nach dem Führungstor aufgehört zu spielen. Das sollte uns nicht noch einmal passieren. Diesmal haben wir auch nach dem 3:0 oder 4:0 weiter nach vorne gespielt. Wir wollen Meister werden und am Ende kommt es vielleicht auf das Torverhältnis an", sagte der überragende Arjen Robben, der seine Saisontore 12, 13 und 14 erzielte.

Hannover war kein Test für Lyon aber eine große Chance, sich Selbstvertrauen zu holen für das Halbfinale in der Champions League. Der Hunger auf Titel ist groß und der Kopf macht auch mit. "Wir haben eine sehr charakterstarke Mannschaft. Die charakterstärkste Bayern-Mannschaft, in der ich je gespielt habe", sagte Bastian Schweinsteiger.

Die besten Bilder des 31. Spieltags
Eintracht Frankfurt - Hertha BSC Berlin: Zwischen den beiden Teams ging es hoch her, denn für Hertha ging es um wichtige Punkte im Abstiegskampf
© Getty
1/29
Eintracht Frankfurt - Hertha BSC Berlin: Zwischen den beiden Teams ging es hoch her, denn für Hertha ging es um wichtige Punkte im Abstiegskampf
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg.html
In der 43. Minute fällt das 2:1 durch Raffael - die Frankfurter Hintermannschaft reagierte schlicht zu spät
© Getty
2/29
In der 43. Minute fällt das 2:1 durch Raffael - die Frankfurter Hintermannschaft reagierte schlicht zu spät
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=2.html
Die Hertha feiert Raffaels sechstes Saisontor, doch reicht es leider nicht zum Sieg. In der 63. Minute gelingt Marco Russ der Ausgleich zum 2:2
© Getty
3/29
Die Hertha feiert Raffaels sechstes Saisontor, doch reicht es leider nicht zum Sieg. In der 63. Minute gelingt Marco Russ der Ausgleich zum 2:2
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=3.html
Ganz ohne Verletzungen lief das Spiel leider nicht ab: Maik Franz musste nach einer Kollision mit der Bande verletzt vom Feld
© Getty
4/29
Ganz ohne Verletzungen lief das Spiel leider nicht ab: Maik Franz musste nach einer Kollision mit der Bande verletzt vom Feld
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=4.html
Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick schaut skeptisch. Kein Wunder bei sechs Spielen ohne Sieg
© Getty
5/29
Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick schaut skeptisch. Kein Wunder bei sechs Spielen ohne Sieg
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=5.html
Der BVB war meist einen Schritt schneller. Auch bei Barrios' Schuss kommt Luiz Gustavo zu spät
© Getty
6/29
Der BVB war meist einen Schritt schneller. Auch bei Barrios' Schuss kommt Luiz Gustavo zu spät
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=6.html
Der eingewechselte Nelson Valdez war mit dem Kopf zur Stelle und erzielte das 1-0 für den BVB
© Getty
7/29
Der eingewechselte Nelson Valdez war mit dem Kopf zur Stelle und erzielte das 1-0 für den BVB
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=7.html
Kevin Großkreutz wird von Jürgen Klopp für seine Vorarbeit zum 1-0 ganz besonders gelobt. Ibisevic (r.) ist bedient
© Getty
8/29
Kevin Großkreutz wird von Jürgen Klopp für seine Vorarbeit zum 1-0 ganz besonders gelobt. Ibisevic (r.) ist bedient
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=8.html
Das Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen. Hier duellieren sich Ibertsberger (l.) und Blaszcykowski
© Getty
9/29
Das Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen. Hier duellieren sich Ibertsberger (l.) und Blaszcykowski
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=9.html
Hamburger SV - Mainz 05: Paolo Guerrero ist nach seinem Flaschenwurf gesperrt, hatte aber dennoch gute Laune
© Getty
10/29
Hamburger SV - Mainz 05: Paolo Guerrero ist nach seinem Flaschenwurf gesperrt, hatte aber dennoch gute Laune
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=10.html
Auf dem Platz ging es weniger freundlich zur Sache. Berg (vorne) wird von Polanski attackiert. Van Nistelrooy schaut zu
© Getty
11/29
Auf dem Platz ging es weniger freundlich zur Sache. Berg (vorne) wird von Polanski attackiert. Van Nistelrooy schaut zu
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=11.html
Aristide Bance erzielte das 1:0 für die Gäste und hatte für seinen Jubel etwas mitgebracht
© Getty
12/29
Aristide Bance erzielte das 1:0 für die Gäste und hatte für seinen Jubel etwas mitgebracht
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=12.html
FC Schalke - Bor. Mönchengladbach: S04 hofft noch immer auf die Meisterschaft. Natürlich ist da die Hütte voll
© Getty
13/29
FC Schalke - Bor. Mönchengladbach: S04 hofft noch immer auf die Meisterschaft. Natürlich ist da die Hütte voll
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=13.html
Es dauerte keine zehn Minuten bis Ivan Rakitic die Schalker per Traumtor in Führung brachte
© Getty
14/29
Es dauerte keine zehn Minuten bis Ivan Rakitic die Schalker per Traumtor in Führung brachte
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=14.html
Die Borussia schlug allerdings schnell zurück. Bobadilla klaute Neuer den Ball und schob zum Ausgleich ein
© Getty
15/29
Die Borussia schlug allerdings schnell zurück. Bobadilla klaute Neuer den Ball und schob zum Ausgleich ein
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=15.html
VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen 2:1: Stefan Kießling (r.) brachte Bayer in der 14. Minute in Führung, als er Gegenspieler Serdar Tasci entwischte
© Getty
16/29
VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen 2:1: Stefan Kießling (r.) brachte Bayer in der 14. Minute in Führung, als er Gegenspieler Serdar Tasci entwischte
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=16.html
Bayer musste allerdings ab der 20. Minute mit zehn Mann auskommen. Tranquilo Barnetta holte sich frühzeitig die zweite Gelbe ab und musste vom Platz
© Getty
17/29
Bayer musste allerdings ab der 20. Minute mit zehn Mann auskommen. Tranquilo Barnetta holte sich frühzeitig die zweite Gelbe ab und musste vom Platz
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=17.html
Ausgerechnet Cacau, der den VfB im Sommer verlassen wird, drehte das Spiel quasi im Alleingang. Per Doppelpack schoss er die Stuttgarter in Führung
© Getty
18/29
Ausgerechnet Cacau, der den VfB im Sommer verlassen wird, drehte das Spiel quasi im Alleingang. Per Doppelpack schoss er die Stuttgarter in Führung
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=18.html
VfL Wolfsburg - Werder Bremen 2:4: Edin Dzeko (M.) besorgte in der 18. Minute den passenden Einstand für den VfL, als er freistehend vor Tim Wiese souverän einschob
© Getty
19/29
VfL Wolfsburg - Werder Bremen 2:4: Edin Dzeko (M.) besorgte in der 18. Minute den passenden Einstand für den VfL, als er freistehend vor Tim Wiese souverän einschob
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=19.html
Die Bremer schlugen zwar per Elfmeter zurück, doch quasi im Gegenzug besorgte Grafite (r.) auf Vorlage von Zvjezdan Misimovic die erneute Führung.
© Getty
20/29
Die Bremer schlugen zwar per Elfmeter zurück, doch quasi im Gegenzug besorgte Grafite (r.) auf Vorlage von Zvjezdan Misimovic die erneute Führung.
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=20.html
Bremens Claudio Pizarro (M.) schockte die Wölfe nach der Pause. Per Kopf erzielte er in der 50. Minute den 2:2-Ausgleich
© Getty
21/29
Bremens Claudio Pizarro (M.) schockte die Wölfe nach der Pause. Per Kopf erzielte er in der 50. Minute den 2:2-Ausgleich
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=21.html
Thorsten Frings brachte die Bremer schließlich auf die Siegerstraße. Per Traumtor besorgte er vor den Augen von Jogi Löw das 3:2 für Werder
© Getty
22/29
Thorsten Frings brachte die Bremer schließlich auf die Siegerstraße. Per Traumtor besorgte er vor den Augen von Jogi Löw das 3:2 für Werder
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=22.html
SC Freiburg - 1. FC Nürnberg 2:1: Schon nach vier Minuten gab es für die Gastgeber Grund zum Jubeln. Der Torschütze war jedoch ein Nürnberger - Dominic Maroh
© Getty
23/29
SC Freiburg - 1. FC Nürnberg 2:1: Schon nach vier Minuten gab es für die Gastgeber Grund zum Jubeln. Der Torschütze war jedoch ein Nürnberger - Dominic Maroh
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=23.html
Mit Papiss Demba Cisse traf schließlich auch ein Freiburger ins Tor, allerdings ins richtige. Doch mit dem 2:0 war das Spiel noch nicht entschieden
© Getty
24/29
Mit Papiss Demba Cisse traf schließlich auch ein Freiburger ins Tor, allerdings ins richtige. Doch mit dem 2:0 war das Spiel noch nicht entschieden
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=24.html
Der Unglücksrabe und Hoffnungsträger: Zuerst traf Dominic Maroh (r.) ins eigene Tor, im zweiten Durchgang stimmte dann die Richtung. Maroh per Kopf zum 1:2
© Getty
25/29
Der Unglücksrabe und Hoffnungsträger: Zuerst traf Dominic Maroh (r.) ins eigene Tor, im zweiten Durchgang stimmte dann die Richtung. Maroh per Kopf zum 1:2
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=25.html
1. FC Köln - VfL Bochum 2:0: Endlich mal wieder ein Heimsieg für Yalcin (M.) und den FC
© Getty
26/29
1. FC Köln - VfL Bochum 2:0: Endlich mal wieder ein Heimsieg für Yalcin (M.) und den FC
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=26.html
Zoran Tosic erzielte bereits in der 15. Minute das bemerkenswert schöne 1:0 für Köln und später den Endstand (78.)
© Getty
27/29
Zoran Tosic erzielte bereits in der 15. Minute das bemerkenswert schöne 1:0 für Köln und später den Endstand (78.)
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=27.html
Die Bochumer Fans brannten ganz im Gegensatz zu ihrer Mannschaft auf dem Feld ein wahres Feuerwerk ab
© Getty
28/29
Die Bochumer Fans brannten ganz im Gegensatz zu ihrer Mannschaft auf dem Feld ein wahres Feuerwerk ab
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=28.html
Jetzt wird es langsam richtig eng für den VfL Bochum und Coach Heiko Herrlich
© Getty
29/29
Jetzt wird es langsam richtig eng für den VfL Bochum und Coach Heiko Herrlich
/de/sport/diashows/1004/Fussball/bundesliga/spieltag-31/beste-bilder-31-spieltag-koeln-bochum-bayern-muenchen-schalke-bremen-stuttgart-leverkusen-freiburg-nuernberg,seite=29.html
 

Keine Auswirkungen auf Lyon

Die Aussicht auf drei Titel lähmt nicht, sie befreit. "Wir haben maximal noch sieben Spiele in dieser Saison und können in diesen sieben Spielen drei Titel holen. Da muss der Geist mitmachen. Und da ist ein 7:0 sehr nützlich", sagte Robben.

Die Bayern können mit dem Scheibenschießen gegen Hannover umgehen. Kein Spieler kam auf die Idee, eine Auswirkung auf das Lyon-Spiel abzuleiten. "Wir haben gut gespielt und viele Tore geschossen. Aber es war auch nicht alles super. Wir hätten noch mehr Tore schießen müssen. Und Lyon wird ein völlig anderes Spiel. Das wird um ein Vielfaches schwieriger", sagte Schweinsteiger.

In ihrer derzeitigen Verfassung sind die Bayern dennoch Favorit gegen Olympique. Das Offensivspiel ist für den Gegner kaum auszurechnen. "Wir haben viele Spieler, die den Unterschied ausmachen können. Robben, Ribery, oder auch Müller. Der Ball läuft momentan sehr gut", sagte Trainer Louis van Gaal.

Rummenigge belächelt Schalke

96 ließ die Bayern gewähren und bekam die volle Breitseite ab. "Wenn man die Bayern spielen lässt, sind sie kaum aufzuhalten", sagte Sportdirektor Jörg Schmadtke. Nicht von Lyon und auch nicht vom schärfsten Verfolger in der Bundesliga.

Rummenigge gibt Schalke 04 keine Chance im Titelrennen: "Es gibt eine Werbung mit Rudi Assauer und dem Bier-Sponsor von Schalke 04. Da heißt es: 'Nur gucken, nicht anfassen'. Das gilt auch für Schalke im Meisterkampf."

Für Schweinsteiger hat die Bundesliga weiterhin Priorität: "Die Meisterschaft ist das Wichtigste, alles andere ist Beiwerk. Ein Champions-League-Halbfinale ist ein Genuss, aber für mich zählt in erster Linie die Bundesliga."

National haben die Bayern beste Karten, am Mittwoch wollen sie den Grundstein legen für ein mögliches Finale in der Champions League. Van Gaal weiß, was auf ihn und seine Mannschaft zukommt: "Ich würde auch gegen Lyon gerne 7:0 gewinnen. Aber daraus wird nichts, glaube ich."

Real Madrid sollte den Bayern warnendes Beispiel sein. Die Königlichen gewannen vor dem Heimspiel im Achtelfinale gegen Lyon in der Liga hintereinander 6:2 und 5:1. Olympique war danach Endstation.

Bayern - Hannover: Daten zum Spiel

Thomas Gaber

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.