Donnerstag, 15.04.2010

Bundesliga: 31. Spieltag - Aufstellungen

Borussia Dortmund - 1899 Hoffenheim

14-mal in Folge hatten die Dortmunder ins Netz getroffen, nun blieben sie in zwei der letzten drei Partien ohne Torerfolg. Zu Hause gewannen sie aber die letzten vier und sieben der letzten acht Spiele (Ausnahme: 2:3 gegen Frankfurt am 7. Februar).

Borussia Dortmund siegte beim Hinspiel in Hoffenheim mit 2:0
© Getty
Borussia Dortmund siegte beim Hinspiel in Hoffenheim mit 2:0

Bei Dortmund fehlen: Schmelzer (5. Gelbe), Kehl (Muskelfaserriss), Tinga, Götze (beide Trainingsrückstand)

Bei Hoffenheim fehlen: Hildebrand (Rücken), Nilsson (Innenband), Ba (Reha), Vorsah (Innenbandriss), Jaissle, Conrad (beide Trainingsrückstand)

Tipps für Comunio: Dortmund gegen Hoffenheim - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Sonstiges: Dede ersetzt den gesperrten Schmelzer, Owomoyela (Adduktorenzerrung) und Blaszczykowski (Kapselreizung) sind angeschlagen und deshalb fraglich.

Gulde steckt mitten im Abi-Stress - Rangnick lässt sich bis zuletzt offen, ob er ihn nominiert. Vukcevic ist nach Begnadigung (hatte vor dem Köln-Spiel verschlafen) wieder ein Kandidat für die Startelf.

Statistik: Mit nur zwei Punkten weniger als Tabellenführer FC Bayern ist der BVB die drittbeste Heimelf der Liga, die ihre letzten vier Siege mit 14:3 Toren verbuchte. Trainer Jürgen Klopp kann in seinem 65. Spiel nach Siegen für Dortmund bereits mit Bert van Marwijk gleichziehen, der für seine 31 Dreier allerdings 85 Partien brauchte.

Hoffenheim holte in den letzten sechs Spielen, von denen fünf zur Pause 0:0 standen, nur zwei Punkte und schoss dabei nur ein Tor: durch Abwehrspieler Josip Simunic beim 1:1 gegen Freiburg am 28. März.

Borussia Dortmund - 1899 Hoffenheim: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.