Bundesliga - 3. Spieltag

Mit Nullnummer auf Platz eins

SID
Freitag, 21.08.2009 | 22:31 Uhr
Auch die Freistöße von Sead Salihovic (l.) brachten gegen Schalke keinen Erfolg
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Felix Magath hat mit Schalke 04 die ersten Federn gelassen. Die Königsblauen kamen am dritten Spieltag nicht über ein schmeichelhaftes 0:0 bei 1899 Hoffenheim hinaus.

Zwar sind die Schalker unter Magath weiter ungeschlagen und eroberten zunächst die alleinige Tabellenführung, können aber am Wochenende noch von der Spitze verdrängt werden.

Hoffenheim wartet nach zwei Punkten aus drei Partien weiter auf den ersten Saisonsieg.

In einer hitzigen Partie vor 30.150 Zuschauern in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena von Sinsheim erarbeiteten sich die Gastgeber nach und nach ein deutliches Übergewicht.

Salihovic nicht eigensinnig genug

Schalke blieb indes den Nachweis einer Klasse-Mannschaft schuldig.

Die beste Chance in der Anfangsphase hatte Sejad Salihovic für die TSG 1899 Hoffenheim nach einer Viertelstunde.

Doch der Ersatzkapitän des letztjährigen Herbstmeisters versuchte, frei vor Schalkes Torhüter Manuel Neuer seinen Teamkollegen Chinedu Obasi einzusetzen.

Elfmeter oder nicht?

Eine knifflige Situation gab es in der 21. Minute.

Nach einem Zupfer vom Schalker Christoph Moritz gegen Hoffenheims Torjäger Vedad Ibisevic knapp vor dem Strafraum entschied Schiedsrichter Michael Weiner (Giesen) zurecht auf Freistoß, der aber ohne Folgen blieb.

Ibisevic, der nach seinem Kreuzbandriss seit Saisonbeginn wieder im Team ist, zeigte aufsteigende Form und verfehlte fünf Minuten vor der Pause mit einem Kopfball nur knapp das Tor.

Schalke mit vielen Fehler

Die Schalker waren zwar bemüht, die Forderung von Magath nach schnellem Direktspiel umzusetzen, leisteten sich aber viele Fehler.

Magath hatte erneut für eine Überraschung gesorgt und Vasilios Pliatsikas im zentralen Mittelfeld aufgeboten.

Doch der griechische Neuzugang blieb ohne Wirkung und wurde in der Halbzeit gegen den 18 Jahre alten Georgier Lewan Kenia ausgewechselt.

Rangnick sucht die Entscheidung

Bei Hoffenheim setzte Rangnick, der bei den Schalkern noch Mitglied ist, alles auf eine Karte und brachte in Demba Ba einen weiteren Stürmer. Doch die Bemühungen wurden nicht belohnt.

Ibisevic (51.), Marvin Compper (61.), Ba (67.) und Salihovic (70.) ließen weitere Gelegenheiten ungenutzt.

Beste Hoffenheimer waren der fleißige Ibisevic und Compper.

Bei den Gästen überzeugten vor allem Neuzugang Mineiro als Abräumer im defensiven Mittelfeld und der peruanische Abwehrspieler Carlos Zambrano.

Hoffenheim - Schalke: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung