Bayer siegt deutlich in Freiburg

SID
Samstag, 22.08.2009 | 17:32 Uhr
Eren Derdiyok (r.) von Bayer Leverkusen erzielte gegen den SC Freiburg zwei Treffer
© Getty
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Dank des besten Saisonstarts seit fünf Jahren hat sich Bayer Leverkusen an die Tabellenspitze der Bundesliga gesetzt.

Das Team des neuen Trainers Jupp Heynckes feierte durch den 5:0 (1:0)-Auswärtssieg beim Aufsteiger SC Freiburg den zweiten Dreier in Folge und überholte mit sieben Punkte dank der besseren Tordifferenz den bisherigen Spitzenreiter Schalke 04.

Stürmer Stefan Kießling (35.) mit seinem dritten Saisontor, Tranquillo Barnetta (47., 76.) und Eren Derdiyok (70., 84.) besiegelten den ersten Auswärtserfolg der Leverkusener, während die weiter sieglosen Freiburger bereits die zweite Niederlage kassierten.

Anfangs überlegene Gastgeber

Zuletzt waren die Breisgauer vor 14 Jahren schlechter in eine Bundesliga-Saison gestartet. Vor 22.000 Zuschauern bestachen zunächst die Freiburger durch eine hohe Laufbereitschaft und Kampfgeist.

Allerdings gingen die lange Zeit überlegenen Gastgeber wieder einmal fahrlässig mit ihren Chancen um.

Allein Mittelfeldspieler Jonathan Jäger vergab im ersten Abschnitt drei gute Einschussmöglichkeiten (19., 30., 39.).

Kießling eröffnet den Reigen

Vor allen Dingen Mohamadou Idrissou und Du-Ri Cha wirbelten immer wieder die alles andere als sattelfeste Bayer-Abwehr um den finnischen Neuzugang Sami Hyypiä durcheinander.

Wesentlich effektiver agierten eine Woche nach dem 1:0 gegen 1899 Hoffenheim die Leverkusener.

Bezeichnend, dass der zweimalige Nationalspieler Kießling gleich die erste vielversprechende Chance zur schmeichelhaften Bayer-Führung nutzte.

Salz mit guter Parade

Der 25-Jährige schloss nach feinem Pass von Simon Rolfes aus zwölf Metern ab.

Kurz vor der Pause hätte Renato Augusto für die Gäste sogar noch erhöhen können.

Jetzt beim SPOX-Tippspiel zur Bundesliga antreten und tolle Preise gewinnen!

Doch SCF-Keeper Manuel Salz, der erneut Stammtorhüter Simon Pouplin (Schulterverletzung) vertrat, parierte prächtig (44.). Unmittelbar nach dem Wechsel wurde der Aufsteiger dann eiskalt erwischt.

Derdiyok trifft per Freistoß

Barnetta ließ zunächst die Freiburger Abwehr ganz schlecht aussehen und schlenzte den Ball aus halblinker Position zum 2:0 ins Tor.

Die geschockten Hausherren warfen nun alles in die Waagschale, wirkten dabei oft recht unbeholfen.

Einen Patzer leistete sich dann noch SCF-Keeper Salz, der einen Freistoß von Derdiyok aus 22 Metern durch die Finger gleiten ließ.

Auf Seiten des Teams von Trainer Robin Dutt überzeugten Idrissou und Cha. Rolfes sowie Barnetta waren bei der Werkself die auffälligsten Akteure.

Freiburg - Leverkusen: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung