Freitag, 02.04.2010

Bundesliga: 29. Spieltag - Aufstellungen

1. FC Köln - Hertha BSC

Herthas Trainer Friedhelm Funkel führte den 1. FC Köln 2003 in die Bundesliga zurück, musste seine Arbeit dort nach zehn Spieltagen aber wieder beenden. Als Gast in der Domstadt gewann Funkel lediglich einmal (5:2 mit Duisburg am 4. April 1997).

Köln konnte im Hinspiel durch ein Tor von Novakovic drei Punkte aus der Hauptstadt entführen
© Getty
Köln konnte im Hinspiel durch ein Tor von Novakovic drei Punkte aus der Hauptstadt entführen

Bei Köln fehlen: Pezzoni (Innenbandabriss), Yalcin (Oberschenkel), Schorch (Kreuzbandriss), Chihi (Syndesmosebandriss)

Bei Hertha fehlen: Bengtsson (Fußprellung), Kringe (Knochenprellung am Mittelfuß), Hubnik (Knie-OP)

Tipps für Comunio: Köln gegen Hertha - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Sonstiges: Geromel ist nach Gelbsperre zurück, Podolski (Bauchmuskeln) hat seine Verletzung überwunden. Wome (Knie) ist angeschlagen. Spielt McKenna für ihn, wechselte Brecko die Seiten. Ehret wäre eine weitere Alternative.

Die Hertha muss in der Innenverteidigung umbauen: Dort sollte eigentlich Bengtsson den verletzten Hubnik ersetzen, fällt nun aber selbst mit einer Fußprellung aus.

Statistik: Die Kölner verloren ihre letzten beiden Heimspiele gegen die Berliner, gegen die ihr Nationalspieler Lukas Podolski am häufigsten traf (sechs Mal). In diesem Jahr gewannen die Rheinländer keins ihrer fünf Heimspiele. Dabei kassierten sie 13 Gegentore.

Sie siegten zwar nur einmal in den letzten acht Spiele, verloren aber auch nur eins der letzten fünf Spiele. Hertha gewann zwei der letzten drei Gastspiele mit insgesamt 8:1 Toren. In den letzten fünf Spielen der Berliner waren nur Theofanis Gekas (viermal) und Adrian Ramos (zweimal) erfolgreich.

1. FC Köln - Hertha BSC: Die Bilanz

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.