Bundesliga: 28. Spieltag - Aufstellungen

VfL Bochum - Eintracht Frankfurt

Von SPOX
Donnerstag, 25.03.2010 | 12:09 Uhr
Frankfurt siegte im Hinspiel daheim gegen Bochum mit 2:1
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Gegen keinen Verein feierte Bochum so viele Siege wie die 23 gegen Frankfurt, 18 davon zu Hause. Die Eintracht gewann nur eins der letzten 17 Gastspiele, und das in Unterzahl: Beim 1:0-Erfolg durch Slobodan Komljenovic am 6. Mai 1995 sah Rudi Bommer die Rote Karte

Bei Bochum fehlen: Azaouagh (Handbruch), Maric (Rot)

Bei Frankfurt fehlen: Spycher (Einblutung am Oberschenkel), Vasoski (Knie), Bajramovic (Achillessehne), Amanatidis (Knie)

Tipps für Comunio: Bochum gegen Frankfurt - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Sonstiges: Johansson ersetzt weiter den gesperrten Maric. Wenn Dedic spielt, dann auf links. Prokoph würde dann die Seiten tauschen.

Bei der Eintracht sind Ochs, Franz und Teber nach Sperre zurück, dafür fällt Spycher aus. Jung könnte die Seiten wechseln - möglich ist auch, dass Köhler hinten links und Caio dafür dann im Mittelfeld spielt. Liberopoulos dürfte wieder im Kader stehen.

Statistik: Den bislang letzten Eintracht-Treffer in Bochum erzielte Ioannis Amanatidis beim 3:4 am 17. November 2006. Die Westfalen gewannen nur eine der letzten neun Partien (2:1 gegen Hoffenheim am 13. Februar) und verloren die letzten drei Spiele mit insgesamt elf Gegentoren, obwohl sie dabei zwei Mal zur Pause 1:0 führten.

Die Hessen verloren ihre letzten beiden Gastspiele jeweils 1:2 und kassierten den Liga-Höchstwert von zehn Gegentoren in der ersten Viertelstunde. Beim 2:0 gegen Mainz am 5. Dezember ging die Eintracht letztmals mit einer Führung in die Pause.

VfL Bochum - Eintracht Frankfurt: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung