Bundesliga - 27. Spieltag

Neue Hoffnung für Freiburg

SID
Samstag, 20.03.2010 | 17:27 Uhr
Johannes Flum feierte seinen ersten Saisontreffer
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der Tabellenvorletzte SC Freiburg hat im Aufsteigerduell mit dem FSV Mainz den ersten Heimsieg seit knapp sechs Monaten gefeiert und im Abstiegskampf neue Hoffnung geschöpft.

Die zuvor in zwölf Spielen sieglosen Breisgauer bezwangen die zuletzt so überzeugenden Gäste aus Mainz mit 1:0 (1:0) und ließen die Europa-League-Träume der Rheinhessen platzen.

Johannes Flum (10.) besiegelte vor 20.000 Zuschauern den ersten Heimsieg der diesmal überzeugenden Freiburger seit dem 27. September 2009 (3:0 gegen Gladbach).

Erste Niederlage gegen SC

Trotzdem bleibt das Team von Trainer Robin Dutt mit einer Ausbeute von nur fünf Punkten die schlechteste Bundesliga-Mannschaft des Jahres 2010.

Die Mainzer, die erstmals eine Bundesliga-Partie gegen Freiburg verloren, kassierten ihre achte Auswärtspleite und haben den Anschluss zu den internationalen Plätzen verloren.

Auftakt nach Maß

Eine Woche nach der Niederlage bei Bayern München (1:2) gelang den couragiert startenden Freiburgern ein Auftakt nach Maß.

Mit seinem Schuss aus rund 25 Metern ließ Flum dem Mainzer Keeper Heinz Müller keine Chance.

Es war das erste Saisontor des 22 Jahre alten Mittelfeldspielers, dessen Sonntagsschuss vom rechten Innenpfosten ins Mainzer Gehäuse sprang.

Freiburg klar besser

Auch in der Folge zeigten die Gastgeber, die auf ihren bislang besten Saisontorschützen Mohamadou Idrissou (Gelbsperre) verzichten mussten, viele gelungene Aktionen.

Die besseren Chancen hatten aber zunächst die Mainzer, bei denen die zuletzt fehlenden Müller und Andreas Ivanschitz ihr Comeback feierten. Doch Florian Heller (16.) und Malik Fathi (19.) verfehlten ihr Ziel knapp.

Die bislang so heimschwachen Freiburger überzeugten indes durch große Spielfreude und zeigten eine ihrer besten Saisonleistungen. Nicht zuletzt, weil Papiss Cisse als Idrissou-Ersatz und Jonathan Jäger Akzente setzen konnten.

Mainz: Mangel an Kreativität

Das Überraschungsteam aus Mainz zeigte sich besonders im Mittelfeld wenig kreativ. FSV-Coach Thomas Tuchel reagierte in der Pause auf die bis dahin schwache Vorstellung und brachte in Andre Schürrle und Chadli Amri offensivere Kräfte.

Schürrle führte sich mit einem gefährlichen Fernschuss (53.) gleich gut ein. Während die Mainzer den Druck forcieren konnten, kamen die Freiburger nur noch selten aus der eigenen Hälfte heraus.

Im Dutt-Team überzeugten Jäger, Cedrick Makiadi und Cisse. Torhüter Müller sowie Kapitän Nikolce Noveski verdienten sich bei Mainz die besten Noten.

Freiburg - Mainz: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung